26.10.2020 21:21

Sie wollten schon immer für Elon Musk arbeiten? Dann müssen Sie sich auf diese kniffligen Bewerbungsfragen gefasst machen

Tesla-Bewerbung: Sie wollten schon immer für Elon Musk arbeiten? Dann müssen Sie sich auf diese kniffligen Bewerbungsfragen gefasst machen | Nachricht | finanzen.net
Tesla-Bewerbung
Folgen

Bis zu 1% p.a. Festzins jetzt risikofrei sichern. 15 € Amazon-Gutschein bis 31.12. zusätzlich! -W-

Wenn Sie erst zu Ihrer Hochform auflaufen, wenn Sie unter besonderen Druck gesetzt werden, sollten Sie über eine Anstellung bei Tesla nachdenken.
Werbung

Diamonds are made under pressure

Ein gewisses US-amerikanisches Unternehmen für Elektroautos, Stromspeicher- und Photovoltaikanlagen gehört ohne Frage zu den beliebtesten Arbeitgebern im Bereich Technologie:

Die Rede ist natürlich von Tesla unter der Führung von Elon Musk, welcher für seine Arbeitsmoral und unnachgiebige Art bekannt ist. Über den strengen Umgang mit seinen Mitarbeitern äußerte sich die ehemalige SpaceX-Personalleiterin, Dolly Signh bereits vor drei Jahren folgendermaßen bei Business Insider: "Diamanten entstehen durch die Ausübung von Druck, und Elon Musk ist Meister im Formen von Diamanten." Deshalb ist es auch nicht verwunderlich, dass Musk besonders kritisch vorgeht, wenn es um die Rekrutierung neuer Mitarbeiter geht. Seine Methode besteht darin, Tesla-Bewerbern knifflige Fragen zu stellen sowie kleinere Rätsel - sogenannte Brainteaser - aufzugeben.

Mit Fragen dieser Natur dürfen Sie rechnen, wenn Sie zu einem Vorstellungsgespräch bei Musk geladen werden:

Persönliche Motivation und individueller Werdegang

Wie bei vielen anderen Unternehmen liegt es laut Business Insider auch bei Tesla an der Tagesordnung, die persönliche Motivation der Bewerber zu ermitteln, indem Fragen wie "Was genau motiviert Sie, in diesem Bereich zu arbeiten?" und "Warum Tesla?" gestellt werden. Weiterhin möchte Musk dadurch vermeiden, Leute einzustellen, die Tesla nur aufgrund des Markennamens kennen und somit die Spreu vom Weizen trennen, wenn es um ehrliche Leidenschaft für das Unternehmen geht.

Zur Verunsicherung des Bewerbers könnten Fragen beitragen, deren Formulierung die Austauschbarkeit von Mitarbeitern implizieren. Dazu zählt beispielsweise Musks Einleitung zur individuellen Stärke eines potentiellen Angestellten: "Wir haben viele Personen wie Sie kennengelernt. Welche Eigenschaft hebt Sie von ihnen ab?"

"Sprechen Sie detailliert über das, was Sie in Ihren Lebenslauf geschrieben haben", ist eine weitere Hürde im Durchqueren des Musk’schen Fragendschungels. Weil wirklich jeder Aspekt des Lebenslaufs erfragt werden könnte, sollten sich Bewerber laut Glassdoor-Rezensenten "auf alles vorbereiten".

Können Sie mit Arbeitserfahrung punkten?

Einen Eindruck über Ihre persönliche Selbsteinschätzung erhält Musk, indem er wissen möchte: "Was würden Ihr ehemaliger Chef und Ihre ehemaligen Kollegen über Sie sagen?"

"Erzählen Sie mir von den Problemstellungen, an denen Sie gearbeitet haben und wie Sie sie gelöst haben." - Eine Frage, die Musk laut Business Insider dabei helfen soll, herauszufinden, ob Bewerber wirklich die Wahrheit bezüglich ihrer Qualifikationen sagen, da laut CNBC make it ganze 81 Prozent ein wenig flunkern, um ihren Lebenslauf aufzubessern. Seine Frage begründete Musk folgendermaßen gegenüber Business Insider: "Diejenigen, die wirklich eine Lösung gefunden haben, werden diese Frage sofort und ohne Umschweife beantworten können - bis ins letzte Detail. Der Rest wird ins Stocken geraten. Jeder, der sich einmal intensiv mit einer Problemstellung auseinandergesetzt hat, wird sie nie vergessen."

Dabei vergisst Musk niemals, dass nur Teamplayer für ihn in Frage kommen, indem er ausführen lässt: "Erzählen Sie mir von einer Zeit, in der Sie eine Problemstellung zusammen mit einem Team lösen mussten."

"Wie gut kommen Sie mit eintönigen Aufgaben zurecht?" - So könnte Musk Ihre Belastbarkeit innerhalb des Arbeitsalltags abfragen.

Fachwissen ist gefragt!

Laut eines Quora-Eintrags eines potenziellen Mitarbeiters, verlangt die Personalabteilung Musks Hintergrundwissen im Bereich Ingenieurstechnik. Um jenes zu ermitteln, werden Bewerber laut Business Insider darum gebeten: "Erklären Sie, wie XYZ funktioniert." Dazu schreibt Sam Youngdale, ehemaliger Entwickler für Batterietechnik: "Als Maschinenbau-Student wurde ich nicht nach tiefgreifenden technologischen Problemstellungen gefragt. Sie wollten eher wissen, ob ich ein Grundverständnis dafür mitbringe."

Eine weitere grundlegende Frage, die gestellt wird, lautet: "Was wissen Sie über Autos?" - Einleuchtend, da es sich um Anstellungen im Bereich Elektromobilität handelt. Wesentlich kniffliger ist jedoch die Beantwortung der Aufgabenstellung: "Beschreiben Sie, wie Sie die Unternehmenskultur verändern würden", wobei es darauf ankommt, seine Person am besten zu verkaufen.

Obacht! Brainteaser!

Laut Business Insider ist Musk großer Fan von Rätseln, um die Kombinationsgabe des Bewerbers sowie das Logikverständnis herauszufordern. Einer der liebsten sogenannten Brainteaser Musks findet sich auch in seiner Publikation "Elon Musk: Wie Elon Musk die Welt verändert" wieder und lautet folgendermaßen:

"Sie befinden sich auf der Erdoberfläche. Sie bewegen sich 1,6 Kilometer südlich, 1,6 Kilometer westlich und 1,6 Kilometer nördlich. Sie befinden sich dort, wo Sie anfangs standen. Wo sind Sie?"

Na, hätten Sie’s gewusst? Eine der richtigen Antworten auf diese Frage, lautet "Nordpol".

Die letzte Aufgabe geben wir Ihnen mit auf den Weg und wünschen viel Spaß beim Lösen:

"Sie sitzen in einem Ruderboot, das sich in einem großen, mit Wasser gefüllten Tank befindet. Sie haben einen Anker an Bord, den Sie auswerfen. Sinkt der Wasserpegel oder steigt er an?"

Inna Warkus / Redaktion finanzen.net

Bildquellen: ODD ANDERSEN/AFP/Getty Images, Justin Sullivan/Getty Images

Nachrichten zu Tesla

  • Relevant
    6
  • Alle
    +
  • vom Unternehmen
  • Peer Group
  • ?
Dalios Persönlichkeitstest
Bridgewater-CEO Ray Dalio lüftet Erfolgsgeheimnis: So heben sich Führungskräfte wie Elon Musk und Bill Gates von der Masse ab
Bridgewater-CEO Ray Dalio lobt Führungskräfte wie Elon Musk und Bill Gates für ihre Fantasie und anwendungsorientierte Arbeitsweise. Dies habe er mithilfe eines eigens entwickelten Persönlichkeitstest herausgefunden - und die beiden Konzernlenker somit als "Gestalter" identifiziert.
11:22 Uhr

Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen

Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen

vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden

Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

Analysen zu Tesla

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
  • ?
18.11.2020Tesla NeutralCredit Suisse Group
17.11.2020Tesla NeutralCredit Suisse Group
22.10.2020Tesla NeutralUBS AG
22.10.2020Tesla UnderweightJP Morgan Chase & Co.
22.10.2020Tesla UnderperformBernstein Research
23.09.2020Tesla buyJefferies & Company Inc.
26.08.2020Tesla buyJefferies & Company Inc.
23.07.2020Tesla buyJefferies & Company Inc.
18.06.2020Tesla buyJefferies & Company Inc.
28.05.2020Tesla buyGoldman Sachs Group Inc.
18.11.2020Tesla NeutralCredit Suisse Group
17.11.2020Tesla NeutralCredit Suisse Group
22.10.2020Tesla NeutralUBS AG
22.10.2020Tesla NeutralCredit Suisse Group
22.10.2020Tesla NeutralGoldman Sachs Group Inc.
22.10.2020Tesla UnderweightJP Morgan Chase & Co.
22.10.2020Tesla UnderperformBernstein Research
22.10.2020Tesla UnderweightBarclays Capital
22.10.2020Tesla UnderperformRBC Capital Markets
05.10.2020Tesla UnderperformRBC Capital Markets

Um die Übersicht zu verbessern, haben Sie die Möglichkeit, die Analysen für Tesla nach folgenden Kriterien zu filtern.

Alle: Alle Empfehlungen

Buy: Kaufempfehlungen wie z.B. "kaufen" oder "buy"

Hold: Halten-Empfehlungen wie z.B. "halten" oder "neutral"

Sell: Verkaufsempfehlungn wie z.B. "verkaufen" oder "reduce"
mehr Analysen
Werbung

Heute im Fokus

DAX stärker -- Brexit-Deal noch diese Woche möglich -- BioNTech/Pfizer und Moderna beantragen Impfstoff-Zulassung in EU -- VW, Merck, Bayer, Allianz im Fokus

Flughafen Frankfurt nimmt Landebahn Nordwest außer Betrieb. Munich Re will Gewinn 2021 auf 2,8 Milliarden Euro steigern - Aktie im Plus. AXA will Gewinn je Aktie jährlich 3 bis 5 Prozent steigern. Credit Suisse nominiert António Horta-Osório als Verwaltungsratspräsident. Adecco bleibt auf Erholungskurs und gibt sich neue Mittelfristziele. Grünenthal übernimmt Rechte an AstraZeneca-Cholesterinsenker. Mustier geht: UniCredit braucht neuen Chef.
Werbung
Werbung
Werbung
Börse Stuttgart Anlegerclub
Werbung

Umfrage

Gesundheitsminister Jens Spahn rechnet mit ersten Corona-Impfungen noch im Dezember. Teilen Sie diesen Optimismus?

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

Oskar

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln