finanzen.net
28.01.2019 15:29
Bewerten
(0)

Bill Gates: Das war sein bestes Milliardeninvestment überhaupt

Für die Weltgesundheit: Bill Gates: Das war sein bestes Milliardeninvestment überhaupt | Nachricht | finanzen.net
Für die Weltgesundheit
Seit dem Jahr 2000 investierten Bill Gates und seine Frau 10 Milliarden US-Dollar in den wohltätigen Sektor - warum es sich dabei um das beste Investment handelte, dass das Ehepaar jemals getätigt hat, führte Gates kürzlich in einem Essay aus.
In seinem Essay mit dem Titel "The Best Investment I’ve Ever Made", das Bill Gates für das "Wall Street Journal"(WSJ) schrieb, offenbarte er, welche seiner Investitionen für ihn am wertvollsten war und warum er weiterhin dort investieren wird. Die Rede ist nicht von prominenten Technologiewerten oder anderen Investitionsmöglichkeiten am Finanzmarkt. Vielmehr dreht es sich um eine Art selbstloses Investment. Die genannte Summe floss in Gesundheitsorganisationen und entpuppte sich als besonders wertvoll.

Milliardeninvestition: Globale Gesundheitsorganisationen

Insgesamt investierten Bill und Melinda Gates über ihre "Bill & Melinda Gates Foundation" 10 Milliarden US-Dollar in drei große, globale Gesundheitsorganisationen, die sich unter anderem speziellen Bereichen der Krankheitsbekämpfung verschrieben haben: Dabei handelt es sich um Global Alliance for Vaccines and Immunization (Gavi), The Global Fund sowie Global Portfolio Eradication Initiative (GPEI). In seinem Essay beschreibt Gates diese drei Organisationen als "extrem erfolgreich".

Besserer Return als andere Anlagemöglichkeiten

In der CNBC-Sendung "Squawk Box" erzählte der Microsoft-Mitgründer, wie hoch der Return bei diesem Investment war: "Wir glauben, dass es mehr als 20 zu 1 war" - dabei nimmt er Bezug auf das Zahlenbeispiel in seinem Essay beim WSJ: Denn sein "bestes Investment" schlage vergleichbare Investitionen. So errechnete Gates bei einer Investition von 10 Milliarden US-Dollar in den S&P 500, dass nach 18 Jahren bis Anfang Januar 2019 aus dem angelegten Geld etwa 17 Milliarden US-Dollar geworden wären - dabei bezog er reinvestierte Dividenden mit ein. Hätte er dieselbe Summe in Energieprojekte investiert, geht er von einer Entwicklung auf sogar 150 Milliarden US-Dollar aus. Doch selbst dieses Beispiel wird von dem Wert der tatsächlichen Investition in die Gesundheitsorganisationen geschlagen: Es entstanden "geschätzte 200 Milliarden US-Dollar an sozialem und wirtschaftlichem Nutzen", erklärt Philanthrop Gates in seiner Niederschrift.

"The Best Investment I’ve Ever Made"

In seinem Essay erklärt Bill Gates genauer, warum er eben diese Investition als seine beste bezeichnet: Denn die drei genannten Institutionen stünden dafür, "Leid zu lindern und Leben zu retten". Und diese Art von Rendite lag dem Ehepaar am Herzen - Gates beschreibt sogar, dass die Erfolge der Gesundheitsorganisationen ihre "wildesten Träume" übertroffen haben. Außerdem verweist er darauf, dass ihr Investment auch einen traditionellen Aspekt innehat: Mit den investierten 10 Milliarden US-Dollar wurde "Wohlstand" ermöglicht, denn "wenn die Leute nicht krank im Bett liegen, können sie arbeiten oder in die Schule gehen".

Der Microsoft-Aufsichtsratsvorsitzende führte in seinem Essay genauer aus, wie Gavi, GPEI und The Global Fund arbeiten und wofür sie sich einsetzen. Und auch, wenn es sich bei seinem "besten Investment" nicht um eine traditionelle Geldanlage mit materiellem Profit handelt, kann Gates genau sagen, dass seine philanthropische 10-Milliarden-Dollar Investition zur Bekämpfung etlicher Krankheiten und Gesundheitsfürsorge in armen Ländern am Ende andere Investments schlägt und einer horrenden Wertsteigerung auf 200 Milliarden US-Dollar gleichkommt.

Theresa Holz / Redaktion finanzen.net

Bildquellen: Dimitrios Kambouris/Getty Images, Chesnot/Getty Images

Nachrichten zu Microsoft Corp.

  • Relevant
    1
  • Alle
    2
  • vom Unternehmen
  • Peer Group
  • ?

Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen

Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen

vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden

Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

Analysen zu Microsoft Corp.

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
  • ?
04.09.2019Microsoft OutperformCredit Suisse Group
26.08.2019Microsoft OutperformCredit Suisse Group
05.08.2019Microsoft OutperformCredit Suisse Group
24.07.2019Microsoft OutperformRBC Capital Markets
19.07.2019Microsoft BuyCanaccord Adams
04.09.2019Microsoft OutperformCredit Suisse Group
26.08.2019Microsoft OutperformCredit Suisse Group
05.08.2019Microsoft OutperformCredit Suisse Group
24.07.2019Microsoft OutperformRBC Capital Markets
19.07.2019Microsoft BuyCanaccord Adams
20.07.2018Microsoft NeutralMacquarie Research
13.06.2018Microsoft NeutralMacquarie Research
30.04.2018Microsoft NeutralMacquarie Research
01.02.2018Microsoft NeutralMacquarie Research
01.02.2018Microsoft NeutralJP Morgan Chase & Co.
19.11.2018Microsoft UnderperformJefferies & Company Inc.
26.09.2018Microsoft UnderperformJefferies & Company Inc.
14.06.2018Microsoft UnderperformJefferies & Company Inc.
13.06.2018Microsoft UnderperformJefferies & Company Inc.
11.06.2018Microsoft UnderperformJefferies & Company Inc.

Um die Übersicht zu verbessern, haben Sie die Möglichkeit, die Analysen für Microsoft Corp. nach folgenden Kriterien zu filtern.

Alle: Alle Empfehlungen

Buy: Kaufempfehlungen wie z.B. "kaufen" oder "buy"

Hold: Halten-Empfehlungen wie z.B. "halten" oder "neutral"

Sell: Verkaufsempfehlungn wie z.B. "verkaufen" oder "reduce"
mehr Analysen

Private Krankenversicherung Tarifvergleich

Heute im Fokus

DAX geht fester aus der Woche -- US-Börsen schließen lustlos -- Kone schlägt thyssenkrupp-Beteiligung bei Aufzugfusion vor -- Goldman Sachs kappt Apple-Kursziel -- VW, Deutsche Bank im Fokus

TLG Immobilien will weitere Anteile an Aroundtown. Google, Amazon & Co. betroffen: US-Abgeordnete fordern interne Unterlagen von Tech-Konzernen ein. Bundesregierung ist gegen Einführung von Facebooks Kryptocoin Libra. Londoner Börse lehnt 35-Milliarden-Euro-Offerte aus Hongkong ab. RIB Software hebt Prognose für 2019 an.
Werbung
Werbung
Börse Stuttgart Anlegerclub

Die richtige Strategie für die Börsenkrise

Stecken Sie nicht den Sand in den Kopf, sondern kaufen Sie die richtigen Aktien. Erfahren Sie im aktuellen Anlegermagazin mehr über attraktive Qualitätsaktien und zyklische Aktien
Kostenfrei registrieren und lesen!

Umfrage

Sind Sie in Gold investiert?

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln
Kontakt - Impressum - Werben - Pressemehr anzeigen
Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
Microsoft Corp.870747
Deutsche Bank AG514000
Daimler AG710000
Scout24 AGA12DM8
Apple Inc.865985
Amazon906866
Allianz840400
Wirecard AG747206
BMW AG519000
TeslaA1CX3T
E.ON SEENAG99
BASFBASF11
Ballard Power Inc.A0RENB
CommerzbankCBK100
adidasA1EWWW