18.08.2022 07:45

Goldpreis: Fed-Protokoll fällt weniger "falkenhaft" aus

Goldpreis und Ölpreis: Goldpreis: Fed-Protokoll fällt weniger "falkenhaft" aus | Nachricht | finanzen.net
Goldpreis und Ölpreis
Folgen
Weil die Stimmung unter den US-Notenbankern bei der jüngsten Zinsentscheidung als weniger "falkenhaft" wahrgenommen wurde, zeigte sich der Goldpreis relativ stabil.
Werbung
von Jörg Bernhard

Am gestrigen Mittwoch rutschte er zeitweise allerdings auf den tiefsten Stand seit zwei Wochen ab. Weil sich die US-Renditen zehnjähriger US-Staatsanleihen leicht ermäßigt haben, kam die jüngste Talfahrt des gelben Edelmetalls aber erst einmal zum Erliegen. Am Nachmittag dürften sich die Marktakteure für zwei US-Konjunkturindikatoren besonders stark interessieren. Neben den wöchentlichen Erstanträgen auf US-Arbeitslosenhilfe steht um 14.30 Uhr der Konjunkturausblick der Philadelphia Fed auf der Agenda. Laut einer von Trading Economics veröffentlichten Umfrage unter Analysten soll sich die Stimmung von minus 12,3 auf minus 5,0 Punkte verbessert haben. Am Vormittag könnten aktuelle Inflationsdaten für die Eurozone (11.00 Uhr) dem Goldpreis neue Impulse verleihen. Erwartet wird ein Anstieg von 8,6 auf 8,9 Prozent p.a.

Am Donnerstagmorgen präsentierte sich der Goldpreis mit stabilen Notierungen. Bis gegen 7.35 Uhr (MESZ) verteuerte sich der am aktivsten gehandelte Future auf Gold (Dezember) um 1,80 auf 1.778,70 Dollar pro Feinunze.
Werbung
Öl, Gold, alle Rohstoffe mit Hebel (bis 30) handeln (schon ab 100 €)
Nutzen Sie Kursschwankungen bei Öl, Gold und anderen Roh­stoffen mit attraktiven Hebeln und kleinen Spreads! Mit nur 100 Euro können Sie mit dem Handeln beginnen und mit Hebel z. B. von der Wirkung von 3.000 Euro Kapital profitieren.
Plus500: Beachten Sie bitte die Hinweise5 zu dieser Werbung.

Rohöl: Erholt nach EIA-Wochenbericht

Am gestrigen Mittwoch meldete die US-Energiebehörde EIA einen erheblich stärker als erwarteten Rückgang der gelagerten Rohöl- und Benzinmengen. Während bei Benzin ein Minus von 4,64 Millionen Barrel zu Buche schlug, stellte sich bei Rohöl sogar ein Einbruch um 7,06 Millionen Barrel ein. Neuer Abwärtsdruck könnte an den Ölmärkten allerdings aufkommen, falls die Sanktionen gegen den Iran gelockert oder gar aufgehoben werden oder wachsende Rezessionsängste die Nachfrageperspektiven erneut belasten.

Am Donnerstagmorgen präsentierte sich der Ölpreis mit etwas höheren Notierungen. Bis gegen 7.35 Uhr (MESZ) verteuerte sich der nächstfällige WTI-Future um 0,21 auf 88,32 Dollar, während sein Pendant auf Brent um 0,25 auf 93,90 Dollar anzog.


Redaktion finanzen.net

Bildquellen: Worldpics / Shutterstock.com, farbled / Shutterstock.com

Nachrichten zu Goldpreis

  • Relevant
    2
  • Alle
    +
  • ?

Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für einen Rohstoff erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten, die sich im Speziellen mit diesem Rohstoff befassen

Alle: Alle Nachrichten, die diesen Rohstoff betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Rohstoffe betreffen

mehr News
Werbung
Werbung

Rohstoff Radar

powered by

Die beliebtesten Rohstoffe

Goldpreis1.697,68-13,43
-0,78%
Kupferpreis7.743,6583,15
1,09%
Ölpreis (WTI)92,763,80
4,27%
Silberpreis20,15-0,53
-2,56%
Super Benzin1,910,02
0,90%
Weizenpreis347,753,00
0,87%

Edelmetalle: Münzen und Barren

  • Gold
  • Silber

Heute im Fokus

Nach US-Arbeitsmarktbericht: DAX geht schwächer ins Wochenende -- Wall Street tiefrot -- Uniper benötigt wohl Milliarden-Finanzspritze -- Tilray, Twitter, Tesla, BioNTech, adidas im Fokus

Gehen Teile der Credit Suisse an Pimco? Mehrwertsteuer auf Gas und Fernwärme wird reduziert. BASF sieht Budgetplanung 2023 wegen Energiepreisen erschwert. Covestro emittiert Schuldschein in Millionenhöhe. Intel-Rivale AMD verfehlt Prognose. VINCI soll erstes Flüssiggasterminal in Deutschland bauen.

Werbung
Werbung
Neue Funktionen als Erstes nutzen
Sie nutzen finanzen.net regelmäßig? Dann nutzen Sie jetzt neue Funktionen als Erstes!
Hier informieren!
Werbung
Börse Stuttgart Anlegerclub
Werbung

Umfrage

Glauben Sie, dass es in den kommenden sechs Monaten schwieriger wird, die eigenen Renditeerwartungen zu erzielen?

finanzen.net zero
finanzen.net zero

Oskar

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln