finanzen.net
17.06.2020 07:26

Goldpreis: Pessimismus der Fed spricht für Gold

Goldpreis und Ölpreis: Goldpreis: Pessimismus der Fed spricht für Gold | Nachricht | finanzen.net
Goldpreis und Ölpreis
Folgen
Der halbjährliche Rechenschaftsbericht von Fed-Chef Jerome Powell vor dem Bankenausschuss des US-Senats fiel tendenziell pessimistisch aus und verhalf dadurch dem Goldpreis zu einer stabilen Tendenz.
Werbung
von Jörg Bernhard

Powell rechnet nicht mit einer schnellen Rückkehr der US-Wirtschaft zu alter Stärke. Seiner Meinung nach wird dies erst gelingen, wenn die US-Bürger davon überzeugt sind, dass die Pandemie völlig überstanden ist. Danach sieht es derzeit eher nicht aus, wenn man auf die Entwicklung der Neuinfektionszahlen in China, Lateinamerika und in den USA blickt. Positiv überrascht haben am gestrigen Dienstag hingegen die Einzelhandelsumsätze sowie die Zahlen zur Industrieproduktion, die mit minus 6,1 Prozent bzw. minus 15,3 Prozent p.a. weniger schlimm als erwartet ausgefallen waren.

Am Mittwochmorgen präsentierte sich der Goldpreis mit stabilen Notierungen. Bis gegen 7.15 Uhr (MESZ) ermäßigte sich der am aktivsten gehandelte Future auf Gold (August) um 2,70 auf 1.733,80 Dollar pro Feinunze.
Werbung
Öl, Gold, alle Rohstoffe mit Hebel (bis 30) handeln
Handeln Sie Rohstoffe mit hohem Hebel und kleinen Spreads. Sie können mit nur 100,00 € mit dem Handeln beginnen, um von der Wirkung von 3.000 Euro Kapital zu profitieren!
76,4% der Kleinanlegerkonten verlieren Geld beim CFD-Handel mit diesem Anbieter. Sie sollten überlegen, ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren.

Ölpreis: Strohfeuer nach IEA-Monatsbericht

Am gestrigen Dienstag revidierte die Internationale Energieagentur (IEA) ihre Nachfrageprognose für 2010 von 91,2 Millionen auf 91,7 Millionen Barrel pro Tag. Eine Rückkehr auf das Vorkrisenniveau sei aber vor 2022 nicht möglich. Der am Dienstagabend veröffentlichte Bericht des American Petroleum Institute, der ein höher als erwartetes Lagerplus in Höhe von 3,9 Millionen Barrel ausgewiesen hatte, beförderte den Ölpreis dann wieder in tiefere Regionen. Neue Impulse könnte der fossile Energieträger am Nachmittag erfahren, wenn die US-Energiebehörde Energy Information Administration (16.30 Uhr) ihren Wochenbericht zur Entwicklung der Lagerreserven und Produktionszahlen veröffentlichen wird.

Am Mittwochmorgen präsentierte sich der Ölpreis mit fallenden Notierungen. Bis gegen 7.15 Uhr (MESZ) ermäßigte sich der nächstfällige WTI-Future um 0,98 auf 37,40 Dollar, während sein Pendant auf Brent um 0,74 auf 40,22 Dollar zurückfiel.


Bildquellen: Lisa S. / Shutterstock.com, IPConcept

Nachrichten zu Goldpreis

  • Relevant
    2
  • Alle
    +
  • ?
Antizyklisches Investieren
Experte ist überzeugt: Dieser Rohstoff kann Gold und Silber den Rang ablaufen
Viele Experten sehen die unsicheren Zukunftsaussichten als Preistreiber für Gold und Silber. Doch die Nachfrage spreche dafür, dass zwei komplett andere Rohstoffe den Rohstoffbereich dominieren werden, glaubt ein Experte.
09.07.20

Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen

Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen

vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden

Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

Werbung

Die beliebtesten Rohstoffe

Goldpreis1.808,906,40
0,36%
Kupferpreis6.544,85222,20
3,51%
Ölpreis (WTI)40,300,70
1,77%
Silberpreis19,190,13
0,66%
Super Benzin1,26-0,00
-0,16%
Weizenpreis185,250,25
0,14%

Edelmetalle: Münzen und Barren

  • Gold
  • Silber

Heute im Fokus

DAX schließt klar im Minus -- JPMorgan-Gewinn bricht ein -- Wirecard: Verdacht auf Insiderhandel -- Wells Fargo, Citi, HelloFresh, Gerresheimer, Continental, BCM, Grammer im Fokus

HeidelbergCement mit Umsatz und Ergebnis über Erwartungen. Tesla darf laut Gerichtsurteil nicht mehr mit 'Autopilot' werben. Travelers erwartet Verlust im zweiten Quartal. Sky baut Angebot weiter um. Delta mit Milliardenverlust. EU-Gericht entscheidet über Milliarden-Steuernachzahlung für Apple. Großbritannien in der Klemme: Neue Corona-Welle und Brexit-Folgen. ZEW-Index sinkt. Clariant und Co.: Wettbewerbshüter verhängen Millionenstrafe gegen Einkaufskartell.
Werbung
Werbung
Werbung
Börse Stuttgart Anlegerclub

Die richtige Strategie für die Börsenkrise

Stecken Sie nicht den Sand in den Kopf, sondern kaufen Sie die richtigen Aktien. Erfahren Sie im aktuellen Anlegermagazin mehr über attraktive Qualitätsaktien und zyklische Aktien
Kostenfrei registrieren und lesen!

Umfrage

Der Mieterbund hat einen bundesweiten Mietenstopp gefordert. Was halten Sie davon?

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln
Kontakt - Impressum - Werben - Pressemehr anzeigen
Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
TeslaA1CX3T
NEL ASAA0B733
BioNTech SE (spons. ADRs)A2PSR2
Wirecard AG747206
Amazon906866
Ballard Power Inc.A0RENB
Deutsche Bank AG514000
Daimler AG710000
NIOA2N4PB
BYD Co. Ltd.A0M4W9
Apple Inc.865985
Plug Power Inc.A1JA81
BayerBAY001
Lufthansa AG823212
Infineon AG623100