22.04.2022 17:26

Ölpreise geben nach - die Gründe

Trübere Stimmung: Ölpreise geben nach - die Gründe | Nachricht | finanzen.net
Trübere Stimmung
Folgen
Die Ölpreise sind am Freitag deutlich gefallen.
Werbung
Ein Barrel (159 Liter) der Nordseesorte Brent kostete zuletzt 106,04 US-Dollar. Das waren 2,29 Dollar weniger als am Vortag. Der Preis für ein Fass der US-Sorte West Texas Intermediate (WTI) fiel um 2,10 Dollar auf 101,69 Dollar.
Werbung
Öl, Gold, alle Rohstoffe mit Hebel (bis 30) handeln (schon ab 100 €)
Nutzen Sie Kursschwankungen bei Öl, Gold und anderen Roh­stoffen mit attraktiven Hebeln und kleinen Spreads! Mit nur 100 Euro können Sie mit dem Handeln beginnen und mit Hebel z. B. von der Wirkung von 3.000 Euro Kapital profitieren.
Plus500: Beachten Sie bitte die Hinweise5 zu dieser Werbung.

Marktbeobachter verwiesen auf eine insgesamt trübe Stimmung an den Finanzmärkten, die auch die Notierungen für Rohöl nach unten gezogen hätten. In den USA deutet sich eine stärkere Zinserhöhung an. Am Vortag hatte der Präsident der US-Notenbank Fed, Jerome Powell, auf einer Podiumsdiskussion des Internationalen Währungsfonds (IWF) deutlich gemacht, dass eine Anhebung des Leitzinses um 0,50 Prozentpunkte auf der Zinssitzung im Mai möglich ist.

Auch auf Wochensicht sind die Ölpreise deutlich gefallen. Bei der Nordsee-Sorte Brent belaufen sich die Verluste auf mittlerweile mehr als sechs Prozent. Rohstoffexperte Carsten Fritsch begründete dies unter anderem mit den harten Maßnahmen der Regierung in China im Kampf gegen die Corona-Pandemie. Besonders betroffen ist die chinesische Wirtschaftsmetropole Shanghai, mit einem der weltweit wichtigsten Häfen. Am Ölmarkt wird eine Unterbrechung wichtiger Lieferketten und damit negative Auswirkungen auf die Weltwirtschaft befürchtet.

/jsl/he

NEW YORK/LONDON (dpa-AFX)

Bildquellen: B Studio / Shutterstock.com, Mindscape studio / Shutterstock.com

Nachrichten zu Ölpreis

  • Relevant
    2
  • Alle
    +
  • ?

Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für einen Rohstoff erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten, die sich im Speziellen mit diesem Rohstoff befassen

Alle: Alle Nachrichten, die diesen Rohstoff betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Rohstoffe betreffen

mehr News
Werbung

Die beliebtesten Rohstoffe

Goldpreis1.818,59-1,36
-0,07%
Kupferpreis8.501,00148,50
1,78%
Ölpreis (WTI)110,64-1,17
-1,05%
Silberpreis20,82-0,04
-0,20%
Super Benzin1,87-0,01
-0,27%
Weizenpreis359,001,25
0,35%

Edelmetalle: Münzen und Barren

  • Gold
  • Silber

Heute im Fokus

Ukraine-Krieg im Ticker: US-Börsen uneins -- DAX letztlich tief im Minus - 13.000 Punkte-Marke hält -- Shopify vollzieht Aktiensplit -- Amazon, Siemens Energy, VW, Fresenius, Mercedes-Benz im Fokus

Ford-Betriebsrat lehnt Kurzarbeit in Saarlouis ab. MyTheresa.com errichtet Logistikneubau in Schkeuditz. easyJet: Cockpit- und Kabinencrews bekommen mehr Geld. US-Wirtschaft schrumpft im ersten Quartal. Vitesco will in Nürnberg mehr als die Hälfte der Arbeitsplätze streichen. Deutsche HVPI-Inflation im Juni unerwartet zurückgegangen.
Werbung
Werbung
Neue Funktionen als Erstes nutzen
Sie nutzen finanzen.net regelmäßig? Dann nutzen Sie jetzt neue Funktionen als Erstes!
Hier informieren!
Werbung
Börse Stuttgart Anlegerclub
Werbung

Top-Rankings

Top 10: Die zehn teuersten Unternehmen in Deutschland
Das sind die zehn teuersten Unternehmen Deutschlands
World Happiness Report 2022
In diesen Ländern sind die Menschen am glücklichsten
Die teuersten Scheidungen aller Zeiten
Diese Menschen kommt das Ehe-Aus teuer zu stehen

Umfrage

Goldpreis im Fokus der Anleger: Sind Sie in Gold investiert?

finanzen.net zero
finanzen.net zero

Oskar

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln