27.08.2013 15:40

Zins-Tief: Einige Lebensversicherer wollen weniger zurücklegen

Folgen
Die niedrigen Zinsen bringen Lebensversicherungen zunehmend in Schwierigkeiten.
Werbung
Mehrere deutsche Lebensversicherer haben Probleme, die vorgeschriebenen Finanzreserven aufzubauen. Mehr als zehn Gesellschaften haben deshalb nach einem Bericht der "Süddeutschen Zeitung" (Dienstag) eine Ausnahmeregelung bei der Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (Bafin) beantragt. Welche Folgen das für die Versicherten hat, beurteilen Verbraucherschützer und der Versicherungsverband vollkommen unterschiedlich. Die Bafin bestätigte auf Anfrage nicht, dass "mehr als zehn" Assekuranzen Ausnahmeanträge gestellt hätten. Die genaue Zahl der betroffenen Unternehmen wollte eine Sprecherin nicht nennen.

Während der Verband der Versicherungswirtschaft (GDV) erklärte, für die Kunden von Lebensversicherungen habe ein zeitweiliger Verzicht auf eine Aufstockung der Finanzreserve aus laufenden Erträgen keine negative Folgen, schätzen Verbraucherschützer das anders ein: "Für Kunden bedeutet das im Zweifel, dass sie weniger Geld ausgezahlt bekommen", sagt Edda Castelló von der Verbraucherzentrale Hamburg. Wehren könnten sie die Versicherten kaum.

Hintergrund sind die derzeit sehr niedrigen Zinsen auf dem Kapitalmarkt. Sie erschweren es den Versicherern, Garantiezinsen von 3,5 oder 4,0 Prozent zu erwirtschaften, wie sie Kunden in den 90-er Jahren bei Vertragsabschluss zugesichert wurden.

"Verbraucher mit Lebensversicherungen verlieren durch die vorübergehende Aussetzung der Gewinnzuführung kein Geld", stellte GDV-Sprecher Christian Ponzel fest. "Die anteiligen Gewinne, die ihnen die betroffenen Versicherungsunternehmen nun nicht gutschreiben können, erhalten sie zu einem späteren Zeitpunkt."

Verbraucherschützerin Castello setzt dagegen: "Es gibt zwar eine Verordnung darüber, wie die Unternehmen die Kunden an den Gewinnen beteiligen müssen. Wird diese Verordnung aber geändert, müssen Verbraucher das akzeptieren." Denn die Gewinnbeteiligung sei nicht Bestandteil der Verträge, sagte Castello.

Die sogenannte Mindestzuführungsverordnung, um die es geht, erlaube es nach Bafin-Angaben ausdrücklich, die seit drei Jahren geforderte Zinszusatzreserve vorübergehend nicht aufzustocken. Dies sei eine außergewöhnliche Maßnahme und in einer Phase von Niedrigzinsen ein mögliches Instrument, das auch früher schon einmal genutzt worden sei./brd/DP/jha

MÜNCHEN (dpa-AFX)
Ausgewählte Hebelprodukte auf Allianz
Mit Knock-outs können spekulative Anleger überproportional an Kursbewegungen partizipieren. Wählen Sie einfach den gewünschten Hebel und wir zeigen Ihnen passende Open-End Produkte auf Allianz
Long
Short
Hebel wählen:
5x
10x
Name
Hebel
KO
Emittent

Nachrichten zu Allianz

  • Relevant
  • Alle
  • vom Unternehmen
  • Peer Group
  • ?

Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen

Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen

vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden

Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

Analysen zu Allianz

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
  • ?
11:21 UhrAllianz BuyJoh. Berenberg, Gossler & Co. KG (Berenberg Bank)
08.08.2022Allianz BuyJoh. Berenberg, Gossler & Co. KG (Berenberg Bank)
08.08.2022Allianz BuyDeutsche Bank AG
08.08.2022Allianz BuyJefferies & Company Inc.
05.08.2022Allianz NeutralJP Morgan Chase & Co.
11:21 UhrAllianz BuyJoh. Berenberg, Gossler & Co. KG (Berenberg Bank)
08.08.2022Allianz BuyJoh. Berenberg, Gossler & Co. KG (Berenberg Bank)
08.08.2022Allianz BuyDeutsche Bank AG
08.08.2022Allianz BuyJefferies & Company Inc.
05.08.2022Allianz KaufenDZ BANK
05.08.2022Allianz NeutralJP Morgan Chase & Co.
05.08.2022Allianz NeutralJP Morgan Chase & Co.
27.07.2022Allianz NeutralJP Morgan Chase & Co.
20.07.2022Allianz Equal WeightBarclays Capital
19.07.2022Allianz NeutralJP Morgan Chase & Co.
06.08.2021Allianz UnderperformRBC Capital Markets
02.08.2021Allianz UnderperformRBC Capital Markets
21.04.2021Allianz UnderperformRBC Capital Markets
19.02.2021Allianz UnderperformRBC Capital Markets
27.01.2021Allianz UnderperformRBC Capital Markets

Um die Übersicht zu verbessern, haben Sie die Möglichkeit, die Analysen für Allianz nach folgenden Kriterien zu filtern.

Alle: Alle Empfehlungen

Buy: Kaufempfehlungen wie z.B. "kaufen" oder "buy"

Hold: Halten-Empfehlungen wie z.B. "halten" oder "neutral"

Sell: Verkaufsempfehlungn wie z.B. "verkaufen" oder "reduce"
mehr Analysen
Werbung

Heute im Fokus

Warten auf Inflationsdaten: Dow schwächer -- DAX schließt tiefer -- Trotz Millionenverlust bleibt Continental optimistisch -- Munich Re beim Gewinn über Erwartungen -- VW, Google, Airbus im Fokus

EDF verlangt staatliche Entschädigung für Schritt gegen Strompreisanstieg. adidas-Chef räumt Fehler in China ein. Micron plant Milliardeninvestition in den USA. Scout24 steigert Gewinn dank lukrativen Premium-Abos. HAMBORNER REIT veröffentlicht Details zu Jahresprognose. CEWE wächst im zweiten Quartal dank Preiserhöhungen. Trotz mehr Umsatz rutscht Fraport in die roten Zahlen.
Werbung
Werbung
Neue Funktionen als Erstes nutzen
Sie nutzen finanzen.net regelmäßig? Dann nutzen Sie jetzt neue Funktionen als Erstes!
Hier informieren!
Werbung
Börse Stuttgart Anlegerclub
Werbung

Umfrage

Worüber machen Sie sich derzeit die größeren Sorgen?

finanzen.net zero
finanzen.net zero

Oskar

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln