12.06.2018 16:40
Bewerten
(1)

Sewing: Deutsche Bank braucht nachhaltige Profitabilität

"Kommen sehr gut voran": Sewing: Deutsche Bank braucht nachhaltige Profitabilität | Nachricht | finanzen.net
"Kommen sehr gut voran"
DRUCKEN
Der Vorstandschef der Deutsche Bank AG, Christian Sewing, hat sich vor führenden Unternehmern und Politikern zufrieden mit den eingeleiteten Veränderungen beim größten deutschen Geldhaus gezeigt und ist überzeugt, dass sich das Rating der Bank bei steigender Profitabilität wieder verbessert.
"Wir kommen beim Umbau unserer Bank sehr gut voran", sagte Sewing beim Wirtschaftstag des CDU-Wirtschaftsrates in Berlin. "Neben der erreichten Stabilität geht es jetzt um eins, und das ist die nachhaltige Profitabilität der Deutschen Bank." Sewing sah seine Bank "nicht unfair bewertet" durch die jüngsten Ratings, weil die Profitabilität gelitten habe. "In dem Moment, wo wir wieder nachhaltig Erträge, und zwar nicht nur im Gewinn vor Steuern, sondern auch im Gewinn nach Steuern zeigen, wird sich das dann auch irgendwann bei der Bewertung zeigen", sagte er.

Banken seien "das Herz-Kreislauf-System" einer Wirtschaft, dieses System sei aber in Deutschland etwas schwach. "Die Deutsche Bank steht zu ihrem internationalen Auftritt und zu ihrer internationalen Ausrichtung", hob Sewing hervor und betonte: "Unser globaler Anspruch wird unter meiner Führung nicht zur Debatte stehen." Dass die Deutsche Bank Fehler gemacht habe, stehe außer Frage, sagte der neue CEO aber auch. So habe das Institut den Heimatmarkt nicht immer wie erforderlich im Blick gehabt und essenzielle Kontrollen vernachlässigt und dafür hohe Strafen gezahlt.

Sewing forderte auch einen wirklichen europäischen Finanzmarkt. "Brüssel, Paris, Rom und Berlin müssen an einem Strang ziehen", verlangte er. Ohne eine Kapitalmarktunion werde die EU nicht die Chancen ausschöpfen können, die sich aus dem Brexit ergäben. "Wir zählen zu den größten Exportnationen der Welt, aber importieren immer mehr Finanzdienstleistungen", beklagte Sewing. Die Bankenlandschaft sei zu fragmentiert und der Markt zu kleinteilig. Nötig sei eine Konsolidierung.

Die Deutsche Bank wolle in diesem Zusammenhang immer in einer Position sein, in der sie agieren könne, stellte Sewing auf eine Frage klar. "Dafür müssen wir die Voraussetzungen schaffen", und dabei sei man gerade. In den nächsten zwölf Monaten sei viel zu tun.

BERLIN (Dow Jones)

Bildquellen: Elpisterra / Shutterstock.com, Deutsche Bank AG, M DOGAN / Shutterstock.com, nitpicker / Shutterstock.com
Anzeige

Nachrichten zu Deutsche Bank AG

  • Relevant
    4
  • Alle
    7
  • vom Unternehmen
  • Peer Group
  • ?
Chartcheck
Deutsche-Bank-Aktie: Kurzfristig stehen die Zeichen auf Erholung
Die jüngste Korrektur bei den Aktien der Deutsche Bank scheint ihren Boden gefunden zu haben. Ende Mai lagen die Notierungen bei 9,07 Euro. Damit wurde die aktive Unterstützung im Bereich um 8,80 Euro bestätigt. Mutige Anleger spekulieren auf eine Gegenbewegung nach oben. Auf welche Kursmarken es jetzt ankommt.

Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen

Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen

vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden

Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

Analysen zu Deutsche Bank AG

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
  • ?
12.06.2018Deutsche Bank NeutralJP Morgan Chase & Co.
11.06.2018Deutsche Bank UnderweightBarclays Capital
11.06.2018Deutsche Bank HoldWarburg Research
11.06.2018Deutsche Bank NeutralUBS AG
08.06.2018Deutsche Bank Equal-WeightMorgan Stanley
24.05.2018Deutsche Bank kaufenDZ BANK
24.05.2018Deutsche Bank buyequinet AG
27.04.2018Deutsche Bank buyequinet AG
26.04.2018Deutsche Bank kaufenDZ BANK
26.04.2018Deutsche Bank buyequinet AG
12.06.2018Deutsche Bank NeutralJP Morgan Chase & Co.
11.06.2018Deutsche Bank HoldWarburg Research
11.06.2018Deutsche Bank NeutralUBS AG
08.06.2018Deutsche Bank Equal-WeightMorgan Stanley
07.06.2018Deutsche Bank NeutralUBS AG
11.06.2018Deutsche Bank UnderweightBarclays Capital
04.06.2018Deutsche Bank UnderweightBarclays Capital
01.06.2018Deutsche Bank SellCitigroup Corp.
01.06.2018Deutsche Bank SellSociété Générale Group S.A. (SG)
01.06.2018Deutsche Bank UnderperformRBC Capital Markets

Um die Übersicht zu verbessern, haben Sie die Möglichkeit, die Analysen für Deutsche Bank AG nach folgenden Kriterien zu filtern.

Alle: Alle Empfehlungen

Buy: Kaufempfehlungen wie z.B. "kaufen" oder "buy"

Hold: Halten-Empfehlungen wie z.B. "halten" oder "neutral"

Sell: Verkaufsempfehlungn wie z.B. "verkaufen" oder "reduce"
mehr Analysen
Anzeige
Anzeige
Börse Stuttgart Anlegerclub

Top-Wachstumsaktien!

Wo bieten sich Anlegern weltweit die besten Wachstumschancen? Wir stellen Ihnen im neuen Anlegermagazin vier Titel mit viel Potenzial vor.
Kostenfrei registrieren und lesen!

Deutsche Bank Peer Group News

Keine Nachrichten gefunden.

Heute im Fokus

DAX mit Gewinnen -- VW und Ford loten strategische Allianz aus -- Nach Brand in Hollywood: Statistik-Experte stärkt Tesla den Rücken -- Snap, Dialog Semiconductor, SAP, Ceconomy, GE, VW im Fokus

Audi und Hyundai kooperieren bei Brennstoffzelle. Xiaomi reduziert Börsengang anscheinend auf 6,1 Milliarden Dollar. Softbank-Chef will für mehr Wachstum mehr investieren. Ceconomy besiegelt Verkauf des defizitären russischen Geschäfts. Australische Telstra streicht 8000 Stellen.

Umfrage

Sind sie mit der bisherigen Arbeit der Großen Koalition in Berlin zufrieden

Online Brokerage über finanzen.net

Das Beste aus zwei Welten: Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade unmittelbar aus der Informationswelt von finanzen.net!
Zur klassischen Ansicht wechseln
Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
TeslaA1CX3T
Apple Inc.865985
Netflix Inc.552484
Facebook Inc.A1JWVX
Alphabet A (ex Google)A14Y6F
Intel Corp.855681
TwitterA1W6XZ
GoProA1XE7G
Volkswagen (VW) AG Vz.766403
Deutsche Bank AG514000
Daimler AG710000
Amazon906866
Siemens Healthineers AGSHL100
EVOTEC AG566480
Wirecard AG747206