22.07.2020 13:08

Eni hält Antrag auf Verurteilung von CEO Descalzi für "unbegründet" - Eni-Aktie gibt ab

"Völlig unbegründet": Eni hält Antrag auf Verurteilung von CEO Descalzi für "unbegründet" - Eni-Aktie gibt ab | Nachricht | finanzen.net
"Völlig unbegründet"
Folgen
Der italienische Öl- und Gasriese Eni hat die Forderung der Mailänder Staatsanwaltschaft auf eine Verurteilung seines CEO Claudio Descalzi als "völlig unbegründet" zurückgewiesen.
Werbung
Descalzi muss sich derzeit in einem Korruptionsprozess verantworten. Ihm wird vorgeworfen, dass er Zahlungen von 1,3 Milliarden US-Dollar für Bohrrechte in Nigeria mit dem Übereinkommen eingefädelt hat, dass das meiste davon als Bestechungsgeld ausgezahlt wird. "Eni vertraut darauf, dass die Wahrheit nach den Argumenten der Verteidigung, die für Ende September geplant sind, bis zum Urteil des Mailänder Gerichts endlich wieder hergestellt werden kann", teilte Eni mit.

Neben Eni ist auch der Ölkonzern Royal Dutch Shell in die Sache involviert, denn die beiden Firmen hatten das Ölfeld gemeinsam gekauft. Unter Bezugnahme auf eine frühere Pressemitteilung sagte Shell am Mittwoch, es gebe keine Grundlage für eine Verurteilung des Unternehmens oder eines seiner ehemaligen Mitarbeiter. "Es gibt keinen Platz für Bestechung oder Korruption in unserem Unternehmen", so Shell.

Die Verkündung des Urteils war einst für die erste Jahreshälfte vorgesehen, wurde dann aber wegen der Corona-Pandemie verschoben.

Eni-Aktien notieren an der Börse in Mailand zuletzt 2,35 Prozent im Minus bei 8,72 Euro.

DJG/DJN/cbr/sha

FRANKFURT (Dow Jones)

Bildquellen: Dafinchi / Shutterstock.com

Nachrichten zu Eni S.p.A.

  • Relevant
  • Alle
    1
  • vom Unternehmen
  • Peer Group
  • ?

Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen

Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen

vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden

Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

Analysen zu Eni S.p.A.

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
  • ?
14.10.2021Eni OutperformRBC Capital Markets
11.10.2021Eni OverweightJP Morgan Chase & Co.
07.10.2021Eni Sector PerformRBC Capital Markets
06.10.2021Eni BuyJefferies & Company Inc.
04.10.2021Eni UnderweightBarclays Capital
14.10.2021Eni OutperformRBC Capital Markets
11.10.2021Eni OverweightJP Morgan Chase & Co.
06.10.2021Eni BuyJefferies & Company Inc.
17.09.2021Eni OverweightJP Morgan Chase & Co.
16.09.2021Eni BuyDeutsche Bank AG
07.10.2021Eni Sector PerformRBC Capital Markets
30.07.2021Eni Sector PerformRBC Capital Markets
14.07.2021Eni NeutralCredit Suisse Group
30.04.2021Eni Sector PerformRBC Capital Markets
16.04.2021Eni NeutralCredit Suisse Group
04.10.2021Eni UnderweightBarclays Capital
30.07.2021Eni UnderweightJP Morgan Chase & Co.
06.07.2021Eni UnderweightJP Morgan Chase & Co.
30.04.2021Eni UnderweightJP Morgan Chase & Co.
22.04.2021Eni UnderweightBarclays Capital

Um die Übersicht zu verbessern, haben Sie die Möglichkeit, die Analysen für Eni S.p.A. nach folgenden Kriterien zu filtern.

Alle: Alle Empfehlungen

Buy: Kaufempfehlungen wie z.B. "kaufen" oder "buy"

Hold: Halten-Empfehlungen wie z.B. "halten" oder "neutral"

Sell: Verkaufsempfehlungn wie z.B. "verkaufen" oder "reduce"
mehr Analysen
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Börse Stuttgart Anlegerclub
Werbung

Heute im Fokus

Wall Street schließen uneins -- DAX letztlich wenig bewegt -- Bitcoin erstmals über 66.000 US-Dollar -- Facebook vor Namensänderung? -- Sartorius steigert Erlöse -- Evergrande, ASML, Netflix im Fokus

US-Notenbank: Wirtschaftsdynamik schwächt sich etwas ab. Pinterest legt sich Videos im TikTok-Format zu. Bundesbank-Präsident Weidmann tritt zum Jahresende zurück. Erstflug von Boeing-Raumschiff Starliner verzögert sich weiter. United Airlines erholt sich langsam von Corona-Krise. Verizon erhöht Gewinnprognose für 2021.

Umfrage

Wo steht der DAX zum Jahresende?

finanzen.net zero
finanzen.net zero

Oskar

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln