my-si Webinar: Mit nachhaltiger, digitaler Strategie renditestark anlegen - So geht zeitgemäße Geldanlage heute - Hier anmelden-w-
24.02.2020 15:09

Experte befürchtet Einbruch am Markt: "Wir sind reif für einen Rückzug"

"Zu viel Selbstgefälligkeit": Experte befürchtet Einbruch am Markt: "Wir sind reif für einen Rückzug" | Nachricht | finanzen.net
"Zu viel Selbstgefälligkeit"
Folgen

Börsenspiel Trader: Clever handeln und Jaguar I-PACE gewinnen. Jetzt anmelden! -W-

Während die Leitindizes weltweit auf neue Rekordstände kletterten, sorgte das Coronavirus jüngst wieder für enorme Verunsicherung und ließ die Märkte überraschend sinken. Finanzexperte Matt Maley sieht nun einen herben Rücksetzer auf die US-Börsen zukommen.
Werbung
• Anleger verunsichert bezüglich Coronavirus-Auswirkungen
• Potenzielle Folgen am Markt unterschätzt
• Maley: "Wir sind reif für einen Rückzug"

Anleger an den Märkten weltweit können sich derzeit nicht so recht entscheiden, ob sie sich von dem Coronavirus und potenziellen Auswirkungen der Krise verunsichern lassen sollten, oder ob China alles im Griff hat und die Epidemie keine allzu dramatischen Folgen für die Wirtschaft haben wird. So folgen auf Allzeithochs der Leitindizes immer wieder Kursrücksetzer. Auch gegen Ende vergangener Woche kam es wieder zu Gewinnmitnahmen, obwohl am Markt durchaus Potenzial für Kursanstiege gewesen wäre, hält Yahoo Finance fest und bezieht sich dabei auf die Übernahme des amerikanischen Brokers E*TRADE durch Morgan Stanley sowie jene des Dessous-Labels Victoria’s Secret durch die Beteiligungsgesellschaft Sycamore Partners.

Anleger zu selbstgefällig?

Einige Experten gaben gegenüber Yahoo Finance daher nun zu bedenken, dass mittlerweile auch kleine Faktoren die Märkte belasten könnten. Konkret nennen sie die Rendite 10-jähriger US-Staatsanleihen, den Höchststand des Goldpreises sowie den Fall auf ein Neunmonatstief des japanischen Yen. Dazu geselle sich dann noch das Coronavirus, das vermehrt zu Gewinnwarnungen führe, heißt es bei Yahoo Finance weiter.

Experten warnen daher nun, dass sich Anleger "[…] zu selbstgefällig über die Auswirkungen der Situation geäußert haben". "Schon bevor das Coronavirus zum Thema wurde, wurde der Markt perfekt bewertet. Der Markt steigt jeden Tag, und es zeigt, dass es auf dem Markt zu viel Selbstgefälligkeit gibt. Ich denke, wir sind reif für einen Rückzug, stärker als wir lange Zeit gesehen haben", erklärte Matt Maley, Stratege bei Miller Tabak, in Yahoo Finances "The First Trade". Insbesondere bei den Hot Stocks wie Apple, Tesla und NVIDIA stehe daher eine Korrektur von 15 bis 20 Prozent an. "Wir sind reif für einen Rückzug, und diese Aktien werden am stärksten fallen." Dieser Meinung ist auch Jack Ablin, CIO von Cresset Capital, der Aktien derzeit für deutlich überbewertet hält.

Und so befürchten auch die Analysten von Goldman Sachs, dass Anleger die Auswirkungen des Coronavirus auf alle Bereiche - von Unternehmensgewinnen bis zum Wirtschaftswachstum - unterschätzen könnten, was letztlich in einem steilen und plötzlichen Rückgang der Aktien enden könnte. Die Experten rechnen daher mit einer mindestens 10-prozentigen Korrektur an den Märkten, wie CNN berichtet. Ein ausgeprägter Bärenmarkt sei dagegen aber eher unwahrscheinlich.

Redaktion finanzen.net

Bildquellen: bluecrayola / Shutterstock.com, 3000ad / Shutterstock.com

Nachrichten zu Tesla

  • Relevant
    1
  • Alle
    1
  • vom Unternehmen
  • Peer Group
  • ?

Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen

Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen

vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden

Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

Analysen zu Tesla

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
  • ?
15.09.2021Tesla NeutralUBS AG
01.09.2021Tesla UnderperformBernstein Research
09.08.2021Tesla BuyJefferies & Company Inc.
28.07.2021Tesla KaufenDZ BANK
27.07.2021Tesla NeutralCredit Suisse Group
09.08.2021Tesla BuyJefferies & Company Inc.
28.07.2021Tesla KaufenDZ BANK
27.07.2021Tesla BuyGoldman Sachs Group Inc.
02.07.2021Tesla BuyGoldman Sachs Group Inc.
24.06.2021Tesla buyGoldman Sachs Group Inc.
15.09.2021Tesla NeutralUBS AG
27.07.2021Tesla NeutralCredit Suisse Group
27.07.2021Tesla HoldJefferies & Company Inc.
27.07.2021Tesla Sector PerformRBC Capital Markets
05.07.2021Tesla NeutralUBS AG
01.09.2021Tesla UnderperformBernstein Research
27.07.2021Tesla VerkaufenNorddeutsche Landesbank (Nord/LB)
27.07.2021Tesla UnderweightJP Morgan Chase & Co.
07.07.2021Tesla UnderweightJP Morgan Chase & Co.
28.06.2021Tesla UnderperformBernstein Research

Um die Übersicht zu verbessern, haben Sie die Möglichkeit, die Analysen für Tesla nach folgenden Kriterien zu filtern.

Alle: Alle Empfehlungen

Buy: Kaufempfehlungen wie z.B. "kaufen" oder "buy"

Hold: Halten-Empfehlungen wie z.B. "halten" oder "neutral"

Sell: Verkaufsempfehlungn wie z.B. "verkaufen" oder "reduce"
mehr Analysen
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Börse Stuttgart Anlegerclub
Werbung

Heute im Fokus

DAX geht unter 15.500 Punkten ins Wochenende -- US-Börsen schließen schwächer -- Cerberus: Interesse an Commerzbank-Staatsanteil -- Vonovia, Deutsche Wohnen, Biotest im Fokus

Drägerwerk: Aussicht auf höhere Dividende. Weiter verschärft: Daimler Truck leidet unter Halbleiter-Engpässen. Tesla-Chef Musk kommt zum Tag der offenen Tür nach Deutschland. Deutsche Bank-Aktie: Sewing entschuldigt sich für scharfe Kritik in Analysten-Studie. HOCHTIEF-Tochter CIMIC erhält Auftrag für Western Sydney Airport. Stimmung der US-Verbraucher hellt sich im September auf. E.ON-Chef setzt auf Netze als Treiber der Energiewende.

Die 5 beliebtesten Top-Rankings

Diese Jobs werden künftig Roboter übernehmen
Billiger als der Mensch.
Bei diesen Unternehmen gibt es in Deutschland das höchste Gehalt
Bei diesen Unternehmen gibt es in Deutschland das höchste Gehalt
Rohstoffe: Die Gewinner und Verlierer im August 2021
Welcher Rohstoff macht das Rennen?
Die 30 weltgrößten Unternehmen
Es gibt hunderte milliardenschwere Unternehmen. Die Top 30.
Jobs mit Zukunft und hohem Gehalt
Hier wird man auch künftig noch gut bezahlt
mehr Top Rankings

Umfrage

Wenn morgen Bundestagswahl wäre, wen würden Sie wählen?

finanzen.net zero
finanzen.net zero

Oskar

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln