28.07.2022 12:35

TRATON-Aktie im Aufwind: TRATON übertrifft mit Wachstum die Erwartungen

Absatzziel vorsichtiger: TRATON-Aktie im Aufwind: TRATON übertrifft mit Wachstum die Erwartungen | Nachricht | finanzen.net
Absatzziel vorsichtiger
Folgen
Volkswagens Lkw- und Bus-Holding TRATON ist im ersten Halbjahr stärker gewachsen als erwartet - wird mit Blick auf den Absatz jedoch vorsichtiger.
Werbung
Der Konzern wies auf weiterhin bestehende Risiken durch den Ukraine-Krieg, Lieferengpässe und Energieknappheit hin und geht davon aus, im laufenden Jahr weniger Fahrzeuge zu verkaufen als bisher angenommen.

Für das laufende Jahr rechnet TRATON noch mit einem "erheblichen" Anstieg des Absatzes, wie das Management am Donnerstag in München mitteilte. Zuvor war von einem "starken" Plus die Rede. Die Ziele für Umsatz und operative Rendite wurden indes bestätigt.

"Die anhaltenden Lieferengpässe wurden durch den Krieg in der Ukraine sowie die Auswirkungen der Null-Covid-Politik in China verstärkt und beeinflussten den Absatz der TRATON Group weiterhin negativ", hieß es in dem Halbjahresbericht. Davon seien alle Segmente betroffen. Auch der Auftragseingang ging im ersten Halbjahr um knapp vier Prozent auf 164 213 Fahrzeuge zurück. Besonders kräftig war der Rückgang im zweiten Quartal.

Stärker als von Analysten erwartet fiel hingegen der Umsatz aus: Er stieg im zweiten Quartal um rund ein Drittel auf 9,5 Milliarden Euro. Das bereinigte operative Ergebnis sank hingegen um mehr als ein Drittel auf 396 Millionen Euro. Hier verwies das Unternehmen auf anhaltende Lieferengpässe, eine daraus folgende geringere Kapazitätsauslastung sowie gestiegene Beschaffungspreise. Zudem sorgt der Krieg in der Ukraine für Unsicherheit.

Anleger konnten mit der kassierten Absatzprognose offenbar gut leben: Die Aktien von TRATON legten am Vormittag via XETRA zeitweise um 1,94 Prozent auf 14,72 Euro zu und gehörten damit zu den besseren Werten im SDAX, dem Index der Nebenwerte. Seit Jahreswechsel steht nun noch ein Kursverlust von rund einem Drittel zu Buche.

Wegen des hohen Auftragsbestands und der begrenzten Kapazitäten hat TRATON im ersten Halbjahr neue Aufträge nur restriktiv angenommen - so ist auch der geringere Auftragseingang zu erklären. Insbesondere die Marken Scania und MAN nahmen wenig neue Aufträge an. Gut entwickelte sich hingegen das Wartungsgeschäft, das zum Vorjahr auch dank der Einbeziehung des übernommenen US-Truckherstellers Navistar um 62 Prozent auf 2,1 Milliarden Euro zulegte.

Im ersten Halbjahr entfiel auf die Aktionäre von TRATON unter dem Strich ein Gewinn von 690 Millionen Euro, der damit doppelt so hoch wie im Vorjahr ausfällt.

/jcf/men/zb

MÜNCHEN/WOLFSBURG (dpa-AFX)

Ausgewählte Hebelprodukte auf TRATON
Mit Knock-outs können spekulative Anleger überproportional an Kursbewegungen partizipieren. Wählen Sie einfach den gewünschten Hebel und wir zeigen Ihnen passende Open-End Produkte auf TRATON
Long
Short
Hebel wählen:
5x
10x
Name
Hebel
KO
Emittent
Bildquellen: TRATON GROUP

Nachrichten zu Volkswagen (VW) AG Vz.

  • Relevant
    6
  • Alle
    +
  • vom Unternehmen
  • Peer Group
  • ?

Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen

Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen

vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden

Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

Analysen zu Volkswagen (VW) AG Vz.

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
  • ?
22.09.2022Volkswagen (VW) vz BuyGoldman Sachs Group Inc.
20.09.2022Volkswagen (VW) vz Market-PerformBernstein Research
19.09.2022Volkswagen (VW) vz UnderperformJefferies & Company Inc.
09.09.2022Volkswagen (VW) vz HoldJoh. Berenberg, Gossler & Co. KG (Berenberg Bank)
07.09.2022Volkswagen (VW) vz BuyUBS AG
22.09.2022Volkswagen (VW) vz BuyGoldman Sachs Group Inc.
07.09.2022Volkswagen (VW) vz BuyUBS AG
06.09.2022Volkswagen (VW) vz BuyUBS AG
26.08.2022Volkswagen (VW) vz OverweightJP Morgan Chase & Co.
24.08.2022Volkswagen (VW) vz BuyUBS AG
20.09.2022Volkswagen (VW) vz Market-PerformBernstein Research
09.09.2022Volkswagen (VW) vz HoldJoh. Berenberg, Gossler & Co. KG (Berenberg Bank)
05.09.2022Volkswagen (VW) vz Market-PerformBernstein Research
31.08.2022Volkswagen (VW) vz Market-PerformBernstein Research
23.08.2022Volkswagen (VW) vz Market-PerformBernstein Research
19.09.2022Volkswagen (VW) vz UnderperformJefferies & Company Inc.
30.08.2022Volkswagen (VW) vz UnderperformJefferies & Company Inc.
18.08.2022Volkswagen (VW) vz UnderperformJefferies & Company Inc.
25.07.2022Volkswagen (VW) vz UnderperformJefferies & Company Inc.
09.05.2022Volkswagen (VW) vz UnderperformJefferies & Company Inc.

Um die Übersicht zu verbessern, haben Sie die Möglichkeit, die Analysen für Volkswagen (VW) AG Vz. nach folgenden Kriterien zu filtern.

Alle: Alle Empfehlungen

Buy: Kaufempfehlungen wie z.B. "kaufen" oder "buy"

Hold: Halten-Empfehlungen wie z.B. "halten" oder "neutral"

Sell: Verkaufsempfehlungn wie z.B. "verkaufen" oder "reduce"
mehr Analysen
Werbung

Videos zur Volkswagen (VW) vz. Aktie

mehr
Werbung
Werbung
Neue Funktionen als Erstes nutzen
Sie nutzen finanzen.net regelmäßig? Dann nutzen Sie jetzt neue Funktionen als Erstes!
Hier informieren!
Werbung
Börse Stuttgart Anlegerclub
Werbung

Heute im Fokus

Stabilisierung: DAX fällt zum Handelsschluss zurück -- US-Börsen schliessen uneinheitlich -- Sabotage legt Nord Stream 1 & 2 lahm -- KWS SAAT erwartet Wachstum -- Daimler Truck, VERBIO, GSW im Fokus

Volkswagen-Betriebsratsversammlung über Zukunft des Werkes Kassel - Energiekrise belastet. Faraday Future legt Streit mit Großaktionär bei. Henkel liefert nicht nutzbare Abwärme an Stadtwerke Düsseldorf. Bernstein reduziert Kursziel für HelloFresh. Lieferando-Mutter Just Eat Takeaway will zügig wieder Gewinne verbuchen. Jungheinrich-Aufsichtsratschef Frey geht im kommenden Jahr.

Umfrage

Sollte Deutschland Kampfpanzer und weitere schwere Waffen an die Ukraine zu liefern

finanzen.net zero
finanzen.net zero

Oskar

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln