Bilanz präsentiert

AMD-Bilanz über den Erwartungen: AMD-Aktie verliert dennoch deutlich

01.05.24 22:06 Uhr

NASDAQ-Titel AMD-Aktie tiefer: NVIDIA-Rivale AMD überzeugt trotz starker Geschäftsentwicklung nicht | finanzen.net

Der Chiphersteller AMD hat am Dienstag nach Handelsschluss an den US-Börsen seine Ergebnisse für das abgelaufene Quartal vorgestellt.

Werte in diesem Artikel

Im ersten Quartal 2024 lag der Gewinn von AMD bei 0,62 US-Dollar je Aktie - nach 0,60 US-Dollar je Aktie im Vorjahreszeitraum. Analysten hatten für den NVIDIA-Konkurrenten eine leichte Gewinnsteigerung auf 0,616 US-Dollar je Aktie prognostiziert.
Unter dem Strich gab es einen Gewinn von 123 Millionen Dollar nach roten Zahlen von 139 Millionen Dollar ein Jahr zuvor.

Der Halbleiter-Konzern stößt mit einem neuen KI-Chip tiefer ins Geschäft mit Rechenzentren vor. Der Umsatz in dem Bereich stieg im vergangenen Quartal im Jahresvergleich um 80 Prozent auf 2,3 Milliarden Dollar. Bei Chips für Anwendungen mit Künstlicher Intelligenz dominiert seit Jahren Technik des Grafikkarten-Spezialisten NVIDIA. Rivalen wie AMD und Intel wollen aber ebenfalls von dem KI-Boom profitieren.

Insgesamt legte der AMD-Umsatz im Jahresvergleich um zwei Prozent auf 5,47 Milliarden Dollar zu. Im Vergleichszeitraum des Vorjahres hatte der Umsatz des Chip-Konzerns 5,35 Milliarden US-Dollar betragen. Experten waren daher nun von einem leichten Anstieg auf 5,48 Milliarden US-Dollar ausgegangen. Bei PC-Prozessoren gab es einen Sprung von 739 Millionen auf 1,37 Milliarden Dollar. Das Geschäft mit Chips für Spielekonsolen ging dagegen um fast die Hälfte auf 922 Millionen Dollar zurück.

Im Handel an der US-Technologiebörse NASDAQ ging es für die AMD-Aktie am Mittwoch letztlich um 8,95 Prozent auf 144,20 US-Dollar abwärts.

Redaktion finanzen.net / dpa-AFX

Ausgewählte Hebelprodukte auf AMD (Advanced Micro Devices)

Mit Knock-outs können spekulative Anleger überproportional an Kursbewegungen partizipieren. Wählen Sie einfach den gewünschten Hebel und wir zeigen Ihnen passende Open-End Produkte auf AMD (Advanced Micro Devices)

NameHebelKOEmittent
NameHebelKOEmittent
Werbung

Bildquellen: AMD Global, Maurice NORBERT / Shutterstock.com

Nachrichten zu NVIDIA Corp.

Analysen zu NVIDIA Corp.

DatumRatingAnalyst
17.06.2024NVIDIA OutperformBernstein Research
11.06.2024NVIDIA HaltenDZ BANK
04.06.2024NVIDIA OutperformBernstein Research
03.06.2024NVIDIA BuyGoldman Sachs Group Inc.
03.06.2024NVIDIA BuyUBS AG
DatumRatingAnalyst
17.06.2024NVIDIA OutperformBernstein Research
04.06.2024NVIDIA OutperformBernstein Research
03.06.2024NVIDIA BuyGoldman Sachs Group Inc.
03.06.2024NVIDIA BuyUBS AG
30.05.2024NVIDIA BuyUBS AG
DatumRatingAnalyst
11.06.2024NVIDIA HaltenDZ BANK
23.05.2024NVIDIA HaltenDZ BANK
23.05.2024NVIDIA HoldDeutsche Bank AG
24.08.2023NVIDIA HoldDeutsche Bank AG
29.01.2019NVIDIA UnderperformNeedham & Company, LLC
DatumRatingAnalyst
04.04.2017NVIDIA UnderweightPacific Crest Securities Inc.
24.02.2017NVIDIA UnderperformBMO Capital Markets
23.02.2017NVIDIA ReduceInstinet
14.01.2016NVIDIA UnderweightBarclays Capital
26.07.2011NVIDIA underperformNeedham & Company, LLC

Um die Übersicht zu verbessern, haben Sie die Möglichkeit, die Analysen für NVIDIA Corp. nach folgenden Kriterien zu filtern.

Alle: Alle Empfehlungen

Buy: Kaufempfehlungen wie z.B. "kaufen" oder "buy"
Hold: Halten-Empfehlungen wie z.B. "halten" oder "neutral"
Sell: Verkaufsempfehlungn wie z.B. "verkaufen" oder "reduce"