finanzen.net
06.04.2018 18:00
Bewerten
(221)

Rote Laterne im DAX: Daimler-Aktien mit Dividendenabschlag

E-Autos & Trump: Rote Laterne im DAX: Daimler-Aktien mit Dividendenabschlag | Nachricht | finanzen.net
E-Autos & Trump
Einen Tag nach der Hauptversammlung bei den Schwaben notierte die Daimler-Aktie tief im Minus.
Mit einem Abschlag von mehr als 5 Prozent hielten Daimler-Aktien im Freitagshandel mit Abstand die rote Laterne im ebenfalls schwachen Leitindex DAX. Die Papiere notierten zu Handelsschluss 5,90 Prozent im Minus bei 65,41 Euro. Schuld daran war auch der Dividenden-Abschlag, nachdem die Hauptversammlung am Vortag dem Vorschlag von Vorstand und Aufsichtsrat über 3,65 Euro je Aktie Ausschüttung zugestimmt hatten.

Daimler-Chef dämpft die Erwartungen

Bei der Hauptversammlung am Donnerstag hatte Konzernchef Dieter Zetsche die Daimler-Aktionäre trotz jüngster Rekordzahlen auf eine unsicherere Zukunft eingestimmt. Dabei verwies der Manager insbesondere auf den Umbruch im Automobilmarkt. Milliardeninvestitionen in Elektromobilität werden künftig auf die Bilanz durchschlagen, warnte Zetsche. "Mehr Elektroautos sind gut für die CO2-Bilanz. Aber nicht so gut für unsere Konzern-Bilanz - jedenfalls vorübergehend". In diesem Zusammenhang sprach er von einer "betriebswirtschaftlichen Herausforderung".

Bereits am Vortag hatte das Papier nach den Aussagen des Konzernchefs deutlich eingebüßt. Am Freitag belasten Nachrichten aus Übersee die Daimler-Kurse zusätzlich.

Trump drückt Daimler & Co.

Dabei sind es insbesondere Aussagen von US-Präsident Donald Trump, der am Vorabend den Handelsstreit zwischen den USA und China weiter angeheizt hatte, die die Kurse weiter drücken. Trump hatte angekündigt, weitere Sonderabgaben auf Einfuhren aus der Volksrepublik in Höhe von 100 Milliarden US-Dollar prüfen zu wollen. Er begründete dies mit "unfairen Vergeltungsmaßnahmen Chinas". China hatte seinerseits mit einer entsprechenden Reaktion gedroht.

Daimler-Anleger sehen die neuesten Entwicklungen im Handelsstreit mit Sorge. Denn der Autobauer könnte - ebenso wie Branchenkollege BMW - ein Opfer der Protektionsbemühungen Trumps werden. Die Hersteller unterhalten Fabriken in den USA - und exportieren von dort zahlreiche Fahrzeuge in die Volksrepublik China. Wenn die Asiaten ihre Drohung wahrmachen und die Importzölle kräftig erhöhen, dürfte dies Daimler & Co. teuer zu stehen kommen.

Redaktion finanzen.net

Werbung

Aktuelle Zertifikate von

NameTypWKNHebel
WAVE Unlimited auf BMW StDS9KX1
WAVE Unlimited auf BMW StDC2KZV
WAVE Unlimited auf DaimlerDS8ABJ
Den Basisprospekt sowie die endgültigen Bedingungen und die Basisinformationsblätter erhalten Sie hier: DS9KX1, DC2KZV, DS8ABJ. Beachten Sie auch die weiteren Hinweise** zu dieser Werbung.
Bildquellen: Frank Gaertner / Shutterstock.com, Radu Bercan / Shutterstock.com

Nachrichten zu Daimler AG

  • Relevant
    1
  • Alle
    1
  • vom Unternehmen
  • Peer Group
  • ?

Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen

Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen

vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden

Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

Analysen zu Daimler AG

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
  • ?
17.10.2019Daimler market-performBernstein Research
17.10.2019Daimler OutperformRBC Capital Markets
15.10.2019Daimler buyMerrill Lynch & Co., Inc.
08.10.2019Daimler buyUBS AG
07.10.2019Daimler HoldHSBC
17.10.2019Daimler OutperformRBC Capital Markets
15.10.2019Daimler buyMerrill Lynch & Co., Inc.
08.10.2019Daimler buyUBS AG
03.10.2019Daimler overweightJP Morgan Chase & Co.
30.09.2019Daimler OutperformRBC Capital Markets
17.10.2019Daimler market-performBernstein Research
07.10.2019Daimler HoldHSBC
25.09.2019Daimler market-performBernstein Research
27.08.2019Daimler market-performBernstein Research
22.08.2019Daimler market-performBernstein Research
18.09.2019Daimler SellGoldman Sachs Group Inc.
09.09.2019Daimler VerkaufenDZ BANK
24.07.2019Daimler VerkaufenDZ BANK
24.07.2019Daimler SellGoldman Sachs Group Inc.
16.07.2019Daimler SellGoldman Sachs Group Inc.

Um die Übersicht zu verbessern, haben Sie die Möglichkeit, die Analysen für Daimler AG nach folgenden Kriterien zu filtern.

Alle: Alle Empfehlungen

Buy: Kaufempfehlungen wie z.B. "kaufen" oder "buy"

Hold: Halten-Empfehlungen wie z.B. "halten" oder "neutral"

Sell: Verkaufsempfehlungn wie z.B. "verkaufen" oder "reduce"
mehr Analysen
Werbung
Werbung
Börse Stuttgart Anlegerclub

Die richtige Strategie für die Börsenkrise

Stecken Sie nicht den Sand in den Kopf, sondern kaufen Sie die richtigen Aktien. Erfahren Sie im aktuellen Anlegermagazin mehr über attraktive Qualitätsaktien und zyklische Aktien
Kostenfrei registrieren und lesen!

Heute im Fokus

DAX schließt kaum verändert -- US-Börsen schließen schwächer -- Software AG mit Gewinn -- Prosus will JUST EAT übernehmen -- Continental bringt Antriebssparte an die Börse -- Sunrise, ams im Fokus

Biogen meldet Gewinnsprung. AUDI will Produktionskapazität in Deutschland kürzen. Johnson droht offen mit Rückzug des Brexit-Gesetzes. Harley-Davidson mit Gewinneinbruch. Under Armour kündigt Chefwechsel an. Vatikan dementiert Bericht zu drohendem Finanzkollaps. McDonald's: Erwartungen verfehlt.

Die 5 beliebtesten Top-Rankings

Das sind die reichsten Länder Welt 2019
Deutschland gerade noch in den Top 20
Die Performance der DAX 30-Werte in Q3 2019.
Welche Aktie macht das Rennen?
Hohe Gehälter:
Welche Arbeitgeber am meisten zahlen
Die wertvollsten Fußballvereine der Welt 2019
Welcher Club ist am wertvollsten?
Die 12 toten Topverdiener 2019
Diese Legenden sind die bestbezahlten Toten der Welt
mehr Top Rankings

Umfrage

Die Bundesregierung erlaubt anscheinend Huawei-Technik bei Aufbau des 5G-Netzes. Was halten Sie davon?

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln
Kontakt - Impressum - Werben - Pressemehr anzeigen
Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
Wirecard AG747206
Daimler AG710000
Deutsche Bank AG514000
NEL ASAA0B733
Ballard Power Inc.A0RENB
Deutsche Telekom AG555750
Apple Inc.865985
BASFBASF11
Amazon906866
Microsoft Corp.870747
Infineon AG623100
PowerCell Sweden ABA14TK6
TUITUAG00
Allianz840400
Volkswagen (VW) AG Vz.766403