23.09.2020 22:13

Nike-Aktie beflügelt: Nike steigert Gewinn trotz Umsatzrückgangs

Erwartungen übertroffen: Nike-Aktie beflügelt: Nike steigert Gewinn trotz Umsatzrückgangs | Nachricht | finanzen.net
Erwartungen übertroffen
Folgen

Bis zu 1% p.a. Festzins jetzt risikofrei sichern. 15 € Amazon-Gutschein bis 31.10. zusätzlich! -W-

Nike hat im ersten Geschäftsquartal 2020/2021 weiterhin die Folgen der Corona-Krise gespürt und einen Umsatzrückgang verzeichnet, den Gewinn aber gleichwohl gesteigert.
Werbung
Dabei übertraf der Sportartikelhersteller die Erwartungen des Marktes, was der Aktie im nachbörslichen Handel zu einem Sprung von rund 9 Prozent verhalf.

Der weltweit größte Sportartikelhersteller schloss das Quartal mit einem Nettogewinn von 1,52 Milliarden Dollar bzw 95 Cent je Aktie ab. Im vergleichbaren Vorjahreszeitraum hatte Nike 1,37 Milliarden Dollar bzw 86 Cent je Aktie verdient. Der Umsatz ging im Dreimonatszeitraum Juni bis August auf 10,59 Milliarden von 10,66 Milliarden Dollar zurück.

Analysten hatten laut dem von Factset ermittelten Konsens im Schnitt einen Rückgang des Gewinns je Aktie auf 47 Cent geschätzt. Beim Umsatz rechneten die Analysten mit einem Rückgang auf 9,13 Milliarden US-Dollar.

Nikes deutscher Wettbewerber Adidas war im Zeitraum April bis Juni angesichts vielfach geschlossener Geschäfte operativ in die roten Zahlen gerutscht, rechnet aber für den Zeitraum Juli bis September wieder mit einem operativen Gewinn zwischen 600 und 700 Millionen Euro. Eine Prognose für das Gesamtjahr traut sich Adidas, weltweit die Nummer Zwei der Branche, angesichts der pandemie-bedingten Unsicherheiten bisher nicht zu.

Nike-Aktien steigen nach starkem Quartal

Nach laut Analysten außerordentlich starken Geschäftszahlen von Nike steigt der Aktienkurs am Mittwoch. An der NASDAQ wurden letztlich 127,12 US-Dollar für die Papiere bezahlt, das sind 8,77 Prozent mehr als der Schlusskurs vom Vortag. Vom Tief Mitte März bei 60 Dollar hat sich der Kurs mehr als verdoppelt.

Nike habe in den Monaten Juni bis August "die Erwartungen klar geschlagen", schrieb Analyst James Grzinic von der US-Bank Jefferies. Dazu beigetragen habe der Großhandel auf dem Heimatmarkt, eine beeindruckende Erholung in Lateinamerika sowie weitere Fortschritte auf den europäischen Märkten. Weltweit deuteten die Zeichen auf einen Abbau von Lagerbeständen hin. Das Zahlenwerk von Nike lasse auch für adidas und PUMA höhere Schätzungen erwarten.

NEW YORK (Dow Jones) / FRANKFURT (dpa-AFX Broker)

Bildquellen: Ken Wolter / Shutterstock.com

Nachrichten zu Nike Inc.

  • Relevant
  • Alle
    1
  • vom Unternehmen
  • Peer Group
  • ?

Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen

Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen

vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden

Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

Analysen zu Nike Inc.

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
  • ?
24.09.2020Nike buyMerrill Lynch & Co., Inc.
23.09.2020Nike overweightBarclays Capital
23.09.2020Nike overweightJP Morgan Chase & Co.
23.09.2020Nike HoldJefferies & Company Inc.
23.09.2020Nike buyUBS AG
24.09.2020Nike buyMerrill Lynch & Co., Inc.
23.09.2020Nike overweightBarclays Capital
23.09.2020Nike overweightJP Morgan Chase & Co.
23.09.2020Nike buyUBS AG
23.09.2020Nike OutperformCredit Suisse Group
23.09.2020Nike HoldJefferies & Company Inc.
26.06.2020Nike HoldJefferies & Company Inc.
01.05.2020Nike HoldJefferies & Company Inc.
29.04.2020Nike HoldDeutsche Bank AG
09.04.2020Nike HoldHSBC
26.06.2020Nike VerkaufenDZ BANK
04.10.2019Nike UnderperformBNP PARIBAS
25.09.2019Nike VerkaufenDZ BANK
01.10.2018Nike SellMorningstar
27.09.2018Nike SellMorningstar

Um die Übersicht zu verbessern, haben Sie die Möglichkeit, die Analysen für Nike Inc. nach folgenden Kriterien zu filtern.

Alle: Alle Empfehlungen

Buy: Kaufempfehlungen wie z.B. "kaufen" oder "buy"

Hold: Halten-Empfehlungen wie z.B. "halten" oder "neutral"

Sell: Verkaufsempfehlungn wie z.B. "verkaufen" oder "reduce"
mehr Analysen
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Börse Stuttgart Anlegerclub
Werbung

Heute im Fokus

DAX stabil erwartet -- Asiens Börsen mehrheitlich leichter -- Volkswagen erzielt dank Markterholung wieder Milliardengewinn -- Fresenius bestätigt Prognose nach robustem Q3 -- Airbus, FMC im Fokus

Deutsche Börse mit Ergebnisrückgang - Gewinnziel bestätigt. Bank of Japan hält still und sieht weiter schrittweise Erholung. Tiffany akzeptiert offenbar neue Konditionen für Übernahme durch LVMH. Amgen übertrifft Erwartungen und engt Umsatzprognose ein. Indexänderung: CropEnergies lösen Rocket Internet im SDAX ab. MAN mit neuer Prognose: Herber Umsatz- und Gewinnrückgang erwartet.

Umfrage

Die Infektionszahlen steigen und die Corona-Schutzmaßnahmen werden verstärkt. Decken Sie sich angesichts dessen vermehrt mit Waren des täglichen Gebrauchs ein?

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

Oskar

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln
Top News
Standardwerte
08:39 Uhr
MTU kappt Umsatzziel für 2020
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
SAP SE716460
BioNTechA2PSR2
BayerBAY001
NEL ASAA0B733
Amazon906866
BYD Co. Ltd.A0M4W9
TeslaA1CX3T
Apple Inc.865985
Allianz840400
BASFBASF11
Daimler AG710000
Microsoft Corp.870747
Lufthansa AG823212
JinkoSolar Holdings Co Ltd Sponsored Amercian Deposit Receipt Repr 2 ShsA0Q87R
AlibabaA117ME