finanzen.net
24.07.2020 12:25

Infineon-, Siltronic-Aktien & Co. schwächer: Anleger machen im Tech-Sektor Kasse - Intel belastet

Gewinnmitnahmen: Infineon-, Siltronic-Aktien & Co. schwächer: Anleger machen im Tech-Sektor Kasse - Intel belastet | Nachricht | finanzen.net
Gewinnmitnahmen
Folgen
Die Vortagesschwäche im US-Technologiesektor hat sich am Freitag auf Tech-Werte in Europa übertragen.
Werbung
Am Vorabend hatten die Anleger an der Nasdaq Kasse gemacht bei den dort sehr marktprägenden und stark gelaufenen Technologieaktien. Zudem stimmten Aussagen von Intel die zuletzt verwöhnten Anleger im Chipsektor nachdenklicher.

Hierzulande sackten Infineon, die in dieser Woche auf einem Hoch seit zwei Jahren angekommen waren, im XETRA-Handel nun zeitweise um vier Prozent ab. Papiere des Wafer-Zulieferers Siltronic fielen im MDAX um fast sechs Prozent. Für Dialog Semiconductor ging es um 5,5 Prozent bergab. Auf europäischer Bühne sanken STMicroelectronics in Paris um 3,5 Prozent und ams in Zürich um 2,7 Prozent.

Nachdem der technologielastige US-Auswahlindex NASDAQ 100 zuletzt trotz der Corona-Krise über 11.000 Punkten ein Rekordniveau erreichte, sehen Händler die Zeit für Gewinnmitnahmen gekommen. Sie verwiesen dabei auf die Tatsache, dass mit Texas Instruments und STMicroelectronics zuletzt einige Unternehmen mit guten Quartalsberichten aufwarten konnten, die Aktien davon aber nicht mehr profitierten. "Ein Ausverkauf kann locker mal einige Tage anhalten und ein Ausmaß von zehn Prozent annehmen", kommentierte ein Börsianer. Er würde darin dann aber eine gute Kaufgelegenheit sehen.

Verschärft wurde der Kursrutsch am Freitag davon, dass Intel den Markt trotz starker Quartalszahlen mit dem Margenausblick nicht überzeugen konnte. Die Aktien des Halbleiterkonzerns sackten im vorbörslichen New Yorker Handel um mehr als elf Prozent ab. Verzögerungen bei der Einführung von Prozessoren mit Strukturbreiten von 7 Nanometern und damit verbunden schwächere Perspektiven für die Profitabilität galten unter Experten als Hauptgrund dafür.

Laut dem Barclays-Experten Blayne Curtis werfen die 10-Nanometer-Technologien, auf die Intel vorerst weiter setzen muss, weniger Gewinn ab. Laut Stacy Rasgon von Bernstein Research überschatten die Verzögerungen alles Positive bei Intel, er sprach gar von dem "düstersten Zwischenbericht" in der Zeit seiner Beobachtung der Aktie. Als Profiteur gilt der Konkurrent AMD (Advanced Micro Devices), der bereits 7-Nanometer-Chips anbietet. Dessen Papiere legten im vorbörslichen US-Handel deutlich zu.

/tih/ajx/fba

FRANKFURT (dpa-AFX)

Werbung

Aktuelle Zertifikate von

NameTypWKNHebel
Mini Future Long auf InfineonJC4MAR
Mini Future Short auf InfineonJC625T
Den Basisprospekt sowie die endgültigen Bedingungen und die Basisinformationsblätter erhalten Sie hier: JC4MAR, JC625T. Beachten Sie auch die weiteren Hinweise** zu dieser Werbung.
Bildquellen: Siltronic, Dialog Semiconductor

Nachrichten zu Infineon AG

  • Relevant
    1
  • Alle
    3
  • vom Unternehmen
  • Peer Group
  • ?

Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen

Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen

vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden

Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

Analysen zu Infineon AG

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
  • ?
22.09.2020Infineon buyJoh. Berenberg, Gossler & Co. KG (Berenberg Bank)
22.09.2020Infineon buyUBS AG
21.09.2020Infineon NeutralGoldman Sachs Group Inc.
10.09.2020Infineon NeutralOddo BHF
04.09.2020Infineon OutperformBernstein Research
22.09.2020Infineon buyJoh. Berenberg, Gossler & Co. KG (Berenberg Bank)
22.09.2020Infineon buyUBS AG
04.09.2020Infineon OutperformBernstein Research
03.09.2020Infineon buyUBS AG
03.09.2020Infineon overweightJP Morgan Chase & Co.
21.09.2020Infineon NeutralGoldman Sachs Group Inc.
10.09.2020Infineon NeutralOddo BHF
05.08.2020Infineon HoldKepler Cheuvreux
05.08.2020Infineon Equal weightBarclays Capital
05.08.2020Infineon HoldWarburg Research
05.08.2020Infineon UnderperformCredit Suisse Group
04.08.2020Infineon UnderperformCredit Suisse Group
18.06.2020Infineon UnderperformCredit Suisse Group
11.06.2020Infineon UnderperformCredit Suisse Group
13.11.2019Infineon UnderweightBarclays Capital

Um die Übersicht zu verbessern, haben Sie die Möglichkeit, die Analysen für Infineon AG nach folgenden Kriterien zu filtern.

Alle: Alle Empfehlungen

Buy: Kaufempfehlungen wie z.B. "kaufen" oder "buy"

Hold: Halten-Empfehlungen wie z.B. "halten" oder "neutral"

Sell: Verkaufsempfehlungn wie z.B. "verkaufen" oder "reduce"
mehr Analysen
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Börse Stuttgart Anlegerclub

Die richtige Strategie für die Börsenkrise

Stecken Sie nicht den Sand in den Kopf, sondern kaufen Sie die richtigen Aktien. Erfahren Sie im aktuellen Anlegermagazin mehr über attraktive Qualitätsaktien und zyklische Aktien
Kostenfrei registrieren und lesen!
Werbung

Heute im Fokus

DAX letztlich unter 12.500 Punkten -- Bayer meldet Fortschritte bei Glyphosat-Vergleichen in USA -- VW optimistisch über Erholung in China -- Apple, thyssenkrupp, BMW, adidas & PUMA im Fokus

Daimler will Berliner Werk trotz Sparkurses nicht schließen. Amazon-Aktie freundlich: Amazon verbessert Sprachassistentin Alexa. Uber startet E-Auto-Service mit dem e-Golf von Volkswagen. Boeing-Aktie erholt vom Tief seit Juni - Europa macht Hoffnung für 737. HENSOLDT-Aktien knicken nach Börsendebüt ein. Siemens Energy ist eigenständig. VIA schafft Sprung an New Yorker Börse. Moody's sieht Commerzbank-Rating in Gefahr.

Umfrage

Wie zufrieden sind Sie mit den staatlichen Corona-Schutzmaßnahmen?

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

Oskar

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln
Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
TeslaA1CX3T
NEL ASAA0B733
BioNTechA2PSR2
Deutsche Bank AG514000
Apple Inc.865985
Daimler AG710000
NikolaA2P4A9
Amazon906866
BayerBAY001
Lufthansa AG823212
CureVacA2P71U
Deutsche Telekom AG555750
Allianz840400
TUITUAG00
Plug Power Inc.A1JA81