02.08.2021 17:54

VW-Chef: Marken jetzt gut zugeordnet - Autonomie und Gemeinsamkeiten - Volkswagen-Aktie etwas höher

Größe kein Maßstab: VW-Chef: Marken jetzt gut zugeordnet - Autonomie und Gemeinsamkeiten - Volkswagen-Aktie etwas höher | Nachricht | finanzen.net
Größe kein Maßstab
Folgen
Volkswagen-Konzernchef Herbert Diess will an der Zahl und Zuordnung der wichtigsten Marken in Europas größter Autogruppe vorerst nicht mehr rütteln.
Werbung
Die verschiedenen Ableger müssten jedoch noch stärker darauf achtgeben, Größenvorteile und Überschneidungen etwa in der Entwicklung gemeinsam auszunutzen, sagte er im Interview der Nachrichtenagenturen dpa und dpa-AFX.

"Dass Porsche die Verantwortung für Bugatti übernimmt, hat mich sehr gefreut", meinte Diess zur Abgabe der Mehrheit des französischen Luxus-Sportwagenbauers an die kroatische Firma Rimac. Über seine Stuttgarter Tochter, die ihrerseits an Rimac beteiligt ist, kann der Konzern weiter mitmischen. "Da gibt es viel mehr Synergien als mit VW, wo die Marke bisher beheimatet war", so Diess. "Und auch Bugatti sollte in der nächsten Generation an Elektrifizierung denken."

Formal gesehen sinkt die Anzahl der Konzernmarken von zwölf auf elf. Diess hatte schon betont, dass reine Größe kein Maßstab sei. Es komme auch darauf an, Autonomie einzuräumen: "Die restlichen Premiummarken haben wir bei AUDI gruppiert, da werden wir uns auch nicht mehr einmischen von hier aus Wolfsburg." AUDI habe mit der Zuteilung des britischen Nobelherstellers Bentley außerdem die Chance, "in einem Preissegment aktiv zu sein, an das AUDI heute kaum heranreicht".

Spekulationen über ein Abstoßen der beiden italienischen Ableger Lamborghini und Ducati trat Diess entgegen. "Lamborghini ist sehr gut unterwegs, mit zweistelligen Renditen mittlerweile und einem Elektrifizierungsprogramm. Die Marke braucht den Vergleich mit Ferrari nicht zu scheuen. Wir haben jüngere Kunden, sind stärker in Asien, haben ein breiteres Modellprogramm." Zum AUDI-Chef und zu Ducati sagte er: "Markus Duesmann wird sich als begeisterter Motorradfahrer auch engagiert um Ducati kümmern."

Wichtig bleibe grundsätzlich das Ausschöpfen von Kostenvorteilen. "Mit der Markengruppe Volumen mit VW, Seat, Skoda und Volkswagen Nutzfahrzeuge suchen wir die Synergien auch im Wesentlichen in den Technik-Plattformen." Das Konzept wird schrittweise auf Software ausgeweitet. Die neue Sparte Cariad hat hier eine wichtige Aufgabe.

Es kam auch schon zu Zukäufen spezialisierter IT-Firmen. Diess betonte gleichzeitig: "Es gibt noch ein paar Themen, die wir selbst beherrschen wollen, weil sich unser Geschäftsmodell grundsätzlich verändert, wenn Sie ein Auto nicht abschließen mit dem Serienstart und dann produzieren, sondern kontinuierlich weiterentwickeln."

Im XETRA-Handel ging es für VW-Vorzugsaktien am Montag zuletzt um 0,12 Prozent nach oben auf 205,75 Euro.

/jap/DP/zb

WOLFSBURG/INGOLSTADT (dpa-AFX)

Bildquellen: Vladi333 / Shutterstock.com

Nachrichten zu Porsche SE Vz

  • Relevant
  • Alle
  • vom Unternehmen
  • Peer Group
  • ?

Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen

Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen

vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden

Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

Analysen zu Porsche SE Vz

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
  • ?
20.09.2021Porsche SE Vz KaufenDZ BANK
15.09.2021Porsche SE Vz Market-PerformBernstein Research
12.08.2021Porsche SE Vz HoldJefferies & Company Inc.
11.08.2021Porsche SE Vz HoldKepler Cheuvreux
10.08.2021Porsche SE Vz KaufenNorddeutsche Landesbank (Nord/LB)
20.09.2021Porsche SE Vz KaufenDZ BANK
10.08.2021Porsche SE Vz KaufenNorddeutsche Landesbank (Nord/LB)
27.05.2021Porsche SE Vz buyGoldman Sachs Group Inc.
19.05.2021Porsche SE Vz kaufenNorddeutsche Landesbank (Nord/LB)
01.04.2021Porsche SE Vz buyGoldman Sachs Group Inc.
15.09.2021Porsche SE Vz Market-PerformBernstein Research
12.08.2021Porsche SE Vz HoldJefferies & Company Inc.
11.08.2021Porsche SE Vz HoldKepler Cheuvreux
15.07.2021Porsche SE Vz Market-PerformBernstein Research
28.06.2021Porsche SE Vz HoldKepler Cheuvreux
24.03.2017Porsche Automobil vz VerkaufenNorddeutsche Landesbank (Nord/LB)
31.01.2017Porsche Automobil vz VerkaufenNorddeutsche Landesbank (Nord/LB)
30.01.2017Porsche Automobil vz VerkaufenNorddeutsche Landesbank (Nord/LB)
15.11.2016Porsche Automobil vz VerkaufenDZ BANK
19.08.2016Porsche Automobil vz SellGoldman Sachs Group Inc.

Um die Übersicht zu verbessern, haben Sie die Möglichkeit, die Analysen für Porsche SE Vz nach folgenden Kriterien zu filtern.

Alle: Alle Empfehlungen

Buy: Kaufempfehlungen wie z.B. "kaufen" oder "buy"

Hold: Halten-Empfehlungen wie z.B. "halten" oder "neutral"

Sell: Verkaufsempfehlungn wie z.B. "verkaufen" oder "reduce"
mehr Analysen
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Börse Stuttgart Anlegerclub
Werbung

Heute im Fokus

DAX schließt tiefer -- US-Börsen letztlich wenig verändert -- LPKF kappt Quartalsprognose -- Nike senkt Jahresumsatzprognose -- Allianz, McDonald's, Boeing, Tesla, Daimler, VW, Delivery Hero im Fokus

Vereinbarung im Fall der in Kanada festgenommenen Huawei-Finanzchefin erzielt. Biden wirbt für Investitionspakete. Bertelsmann-Beteiligung Majorel schafft nur unteres Ende der Preisspanne. Prostatakrebsstudie von AstraZeneca erreicht primären Endpunkt. Fitch hebt Bonitätsnote der Deutschen Bank an. Aurubis-AR verlängert Mandat von CEO Harings um fünf Jahre.

Umfrage

Würden Sie es für richtig halten, wenn Gastronomie und Veranstaltungen nur noch Geimpften und Genesenen offen stehen?

finanzen.net zero
finanzen.net zero

Oskar

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln