aktualisiert: 03.06.2022 22:09

Ukraine-Krieg im Ticker: DAX geht schwächer ins Wochenende -- Wall Street schließt rot -- Tesla-Chef Musk will Jobabbau -- VW: "Co-Design" statt eigener Chips -- Allianz, Rheinmetall im Fokus

Folgen
Morgan Stanley sieht kurzfristige Risiken für Apple. Merck bricht Berzosertib-Studie ab. Finanzministerium offenbar zu Commerzbank-Ausstieg bereit. Beiersdorf dürfte zurück in DAX aufsteigen - Rheinmetall muss warten. USA klagt gegen US-Sparte von Stellantis in Abgasstreit. CompuGroup Medical baut Unternehmensleitung um - Vorstandschef geht. CRH will Barrette in Milliardendeal übernehmen.
Werbung

Marktentwicklung


  • Deutschland
  • Europa
  • USA
  • Asien
Der Frankfurter Handel zeigte sich am Freitag schwankungsanfällig.

Der DAX eröffnete mit noch einem Plus und bewegte sich zunächst auch weiterhin auf grünem Terrain. Gegen Mittag fiel er an die Nulllinie zurück. Letztendlich notierte der Leitindex mit einem Abschlag von 0,17 Prozent auf 14.460,09 Zähler. Der TecDAX startete ebenfalls höher, fiel nach dem Ausflug in die Gewinnzone aber ebenfalls zurück. Schlussendlich verlor er 0,49 Prozent auf 3.177,54 Zähler.

Der deutsche Aktienmarkt schloss sich am letzten Handelstag der Woche zunächst der positiven Tendenz der Wall Street an. Nach der Veröffentlichung des US-Arbeitsmarktberichts am Nachmittag konnte das Börsenbarometer die Gewinne aber nicht halten. An der straffen Geldpolitik der Fed dürften die starken Zahlen aber nichts ändern, hieß es am Markt.

Zur kompletten Index-Übersicht hier klicken



An den europäischen Börsen blieben größere Ausschläge am letzten Handelstag der Woche aus.

Der Euro STOXX 50 stieg fester in den Handel ein und legte zunächst weiterhin zu. Am Nachmittag fiel er aber an seinen Schlusskurs vom Vortag zurück. Aus dem Handel ging er dann 0,30 Prozent schwächer bei 3.783,66 Punkten.

Die Vorgaben von der Wall Street sowie aus Asien waren am Morgen positiv. Auf der Agenda stand am Nachmittag der US-Arbeitsmarktbericht, der mit Spannung erwartet wurde. So wurden im Mai deutlich mehr Arbeitsplätze geschaffen.

Zur kompletten Index-Übersicht hier klicken



Vor dem Wochenende notierten die US-Börsen tiefrot.

Der Dow Jones baute seine Anfangsverluste stetig aus und beendete den Freitagshandel dann 1,05 Prozent im Minus bei 32.899,70 Punkten. Der NASDAQ Composite gab noch kräftiger nach und ging 2,47 Prozent tiefer bei 12.012,73 Zählern in den Feierabend, nachdem er bereits auf rotem Terrain gestartet war.

Der Börsentag stand ganz im Zeichen offizieller US-Arbeitsmarktdaten für Mai, die vor Handelsstart veröffentlicht wurden. Wie das US-Arbeitsministerium berichtete, entstanden in der Privatwirtschaft und beim Staat 390.000 zusätzliche Stellen - und damit deutlich mehr als von den Experten im Vorfeld erwartet. Die separat erhobene Arbeitslosenquote stagnierte im Mai derweil bei 3,6 Prozent. Ökonomen hatten hier einen Rückgang auf 3,5 Prozent prognostiziert. Auf den Aktienmarkt wirke außerdem positiv, dass die Stundenlöhne mit 0,31 Prozent im selben Tempo wie im Vormonat gewachsen sind und es nicht zu einer starken Beschleunigung kam, hieß es von Dow Jones Newswires.

Dennoch wurden damit die anhaltenden Sorgen der US-Notenbank bestätigt, dass ein starker Arbeitsmarkt die Inflation weiter in die Höhe treiben könnte, da der Wettbewerb um Arbeitskräfte die Lohnverhandlungen anheizt. "Gute Arbeitsmarktdaten unterstreichen also nur die falkenhafte Haltung der Fed", heißt es von den Experten der Commerzbank. So "dürfte ein Zehntel mehr oder weniger in der Arbeitslosenquote nichts an der aktuellen Gangart der Fed ändern".

Zur kompletten Index-Übersicht hier klicken



Der japanische Leitindex legte am Freitag zu. Die chinesischen Märkte blieben feiertagsbedingt geschlossen.

In Tokio stieg der Nikkei zum Handelsschluss 1,27 Prozent auf 27.761,57 Punkte.

Auf dem chinesischen Festland gewann der Shanghai Composite am Donnerstag letztlich 0,42 Prozent auf 3.195,46 Zähler. In Hongkong verbuchte der Hang Seng ein Minus von 1 Prozent auf 21.082,13 Indexpunkte.

Der japanische Aktienmarkt orientierte sich am Freitag an den positiven Vorgaben der Wall Street. Die OPEC+-Gruppe hat am Vortag beschlossen, die monatliche Förderung zunächst stärker anzuziehen als vereinbart.

Zur kompletten Index-Übersicht hier klicken



Top Themen

Tesla-Aktie stürzt ab: Tesla-Chef will wohl Stellen abbauen - Angst vor Rezession
TeslaAllianzRheinmetallFreseniusVolkswagenMicrosoftGameStop

News-Ticker

Weitere anzeigen

Legende

= Top-News
= Wichtige Nachrichten

Marktübersicht

  • Indizes
  • Rohstoffe
  • Devisen
  • HotStuff
13.690,30
DAX Chart
33.438,80
DOW JONES Chart
3.179,68
TecDAX Chart
13.397,90
Nasdaq Chart
Werbung
Werbung

Börsenöffnungszeiten

Frankfurt
XETRA
New York
London
Tokio
Wien
Zürich
Feiertage

Unternehmenszahlen

DatumUnternehmenEvent
03.06.22Adler Real Estate AG
Hauptversammlung
03.06.22Digital Realty Trust Inc.
Hauptversammlung
03.06.22DocuSign Inc Registered Shs
Hauptversammlung
03.06.22MAX Automation SE
Hauptversammlung
03.06.22Norilsk Nickel JSC
Hauptversammlung
03.06.22OMV AG
Hauptversammlung
03.06.22Wacker Neuson SE
Hauptversammlung
03.06.222G Energy AG
Hauptversammlung
03.06.22artec technologies AG
Hauptversammlung
03.06.22AUGA group AB Registered Shs
Quartalszahlen
03.06.22Brime Technologies S.A.
Hauptversammlung
03.06.22CPI PROPERTY GROUP
Quartalszahlen
03.06.22Laurent Perrier S.A.
Quartalszahlen
03.06.22Tallinna Vesi ASShs
Hauptversammlung
03.06.228I Holdings Ltd Chess Depository Interests repr 1 shs
Quartalszahlen
mehr Unternehmenszahlen

Wirtschaftsdaten

DatumTermin
03.06.2022
00:30
AiG Bauleistungsindex
03.06.2022
01:00
S&P Global Einkaufsmanagerindex Gesamtindex
03.06.2022
01:00
Wachstum Verbraucherpreisindex
03.06.2022
01:00
Wachstum Verbraucherpreisindex ( Jahr )
03.06.2022
01:00
S&P Global Einkaufsmanagerindex Dienstleistungen
zum Wirtschaftskalender

AKTIEN IN DIESEM ARTIKEL

AIXTRON SE24,11
-1,83%
AIXTRON Jahreschart
Allianz178,96
0,00%
Allianz Jahreschart
Allianz SE Unsponsored American Depositary Receipt Repr 1-10 Sh17,70
-1,67%
Allianz Jahreschart
Alphabet A (ex Google)115,92
-0,28%
Alphabet A (ex Google) Jahreschart
Amazon138,10
-0,23%
Amazon Jahreschart
Apple Inc.163,72
-0,17%
Apple Jahreschart
BASF43,80
-1,74%
BASF Jahreschart
Beiersdorf AG102,35
-0,10%
Beiersdorf Jahreschart
Berkshire Hathaway Inc. B286,70
-0,05%
Berkshire Hathaway Jahreschart
BioNTech (ADRs)155,40
0,91%
BioNTech (ADRs) Jahreschart
BMW AG77,52
-0,72%
BMW Jahreschart
BVB (Borussia Dortmund)4,07
1,04%
BVB (Borussia Dortmund) Jahreschart
BYD Co. Ltd.35,36
0,20%
BYD Jahreschart
Coinbase93,67
1,82%
Coinbase Jahreschart
Commerzbank6,85
-1,04%
Commerzbank Jahreschart
CompuGroup Medical SECompuGroup Medical Jahreschart
CompuGroup Medical SE & Co. KGaA44,22
2,60%
CompuGroup Medical Jahreschart
CRH plc38,18
-0,25%
CRH Jahreschart
Delivery Hero50,00
2,29%
Delivery Hero Jahreschart
Deutsche Post AG40,41
-0,26%
Deutsche Post Jahreschart
Deutsche Telekom AG18,79
-0,80%
Deutsche Telekom Jahreschart
DEUTZ AG4,49
2,14%
DEUTZ Jahreschart
DMG MORI40,70
0,00%
DMG MORI Jahreschart
eBay Inc.47,07
0,94%
eBay Jahreschart
Ford Motor Co.15,11
0,10%
Ford Motor Jahreschart
Fresenius Medical Care AG & Co. KGaA (FMC) St.36,69
0,16%
Fresenius Medical Care Jahreschart
Fresenius SE & Co. KGaA (St.)24,76
0,20%
Fresenius Jahreschart
GameStop Corp38,61
0,84%
GameStop Jahreschart
Gazprom PJSCGazprom PJSC Jahreschart
GEA37,33
0,67%
GEA Jahreschart
General Motors36,82
2,99%
General Motors Jahreschart
Goldman Sachs338,10
0,31%
Goldman Sachs Jahreschart
HeidelbergCement AG50,90
-0,16%
HeidelbergCement Jahreschart
HENSOLDT23,60
1,51%
HENSOLDT Jahreschart
HHLA AG (Hamburger Hafen und Logistik)13,54
1,35%
HHLA Jahreschart
Hyundai Motor Co Ltd89,00
-25,83%
Hyundai Motor Jahreschart
Hyundai Motor Co Ltd. (spons. GDR)84,00
0,00%
Hyundai Motor Jahreschart
Infineon AG27,10
-0,50%
Infineon Jahreschart
Intel Corp.34,34
0,70%
Intel Jahreschart
JPMorgan Chase & Co.115,10
0,49%
JPMorgan ChaseCo Jahreschart
Juventus Football Club S.p.A.0,38
3,42%
Juventus Football Club Jahreschart
Kia Motors Corp30,30
8,21%
Kia Motors Jahreschart
KION GROUP AG45,30
2,65%
KION GROUP Jahreschart
Koenig & Bauer AG14,08
1,00%
KoenigBauer Jahreschart
KRONES AG88,95
3,79%
KRONES Jahreschart
KUKA AG82,70
0,12%
KUKA Jahreschart
Lufthansa AG6,54
-1,57%
Lufthansa Jahreschart
Lyft19,07
1,43%
Lyft Jahreschart
Manchester United12,30
9,63%
Manchester United Jahreschart
Mazda Motor Corp.8,94
-0,67%
Mazda Motor Jahreschart
Mercedes-Benz Group (ex Daimler)60,55
-0,20%
Mercedes-Benz Group (ex Daimler) Jahreschart
Merck KGaA185,95
1,11%
Merck Jahreschart
Merck KGaA Sponsored American Deposit Receipt37,20
1,64%
Merck Jahreschart
Meta Platforms (ex Facebook)171,90
-0,49%
Meta Platforms (ex Facebook) Jahreschart
Microsoft Corp.280,20
0,16%
Microsoft Jahreschart
MTU Aero Engines AG192,55
2,15%
MTU Aero Engines Jahreschart
Netflix Inc.238,20
0,95%
Netflix Jahreschart
Nikola6,89
1,07%
Nikola Jahreschart
Nissan Motor Co. Ltd.3,83
0,82%
Nissan Motor Jahreschart
NORMA Group SE18,35
-0,22%
NORMA Group Jahreschart
NVIDIA Corp.174,64
0,76%
NVIDIA Jahreschart
Palantir9,53
3,95%
Palantir Jahreschart
PayPal Inc96,17
0,85%
PayPal Jahreschart
Pfeiffer Vacuum AG139,60
2,05%
Pfeiffer Vacuum Jahreschart
Philip Morris Inc.94,81
-0,03%
Philip Morris Jahreschart
Pinterest22,90
1,60%
Pinterest Jahreschart
QUALCOMM Inc.143,02
1,75%
QUALCOMM Jahreschart
R. Stahl AG13,30
1,53%
R Stahl Jahreschart
RATIONAL AG606,50
1,08%
RATIONAL Jahreschart
Renault S.A.30,50
-0,25%
Renault Jahreschart
Rheinmetall AG163,00
-0,52%
Rheinmetall Jahreschart
Rivian Automotive37,40
1,91%
Rivian Automotive Jahreschart
SAF-HOLLAND SE Inhaber-Akt8,53
2,03%
SAF-HOLLAND Jahreschart
Salzgitter25,72
1,90%
Salzgitter Jahreschart
SAP SE93,65
0,57%
SAP Jahreschart
Shell (ex Royal Dutch Shell)25,95
1,78%
Shell (ex Royal Dutch Shell) Jahreschart
Siemens AG107,32
-1,83%
Siemens Jahreschart
Siemens Energy AG16,55
-1,34%
Siemens Energy Jahreschart
Singulus Technologies AG2,20
3,29%
Singulus Technologies Jahreschart
SMT Scharf AG12,15
0,00%
SMT Scharf Jahreschart
Snap Inc. (Snapchat)10,41
0,52%
Snap Jahreschart
Stellantis14,64
0,33%
Stellantis Jahreschart
Suzuki Motor Corp.34,90
0,35%
Suzuki Motor Jahreschart
Target Corp.166,20
3,11%
Target Jahreschart
Tesla849,00
-0,74%
Tesla Jahreschart
thyssenkrupp AG6,00
-0,03%
thyssenkrupp Jahreschart
Toyota Motor Corp.15,49
2,80%
Toyota Motor Jahreschart
Twitter42,91
0,14%
Twitter Jahreschart
Uber31,90
0,14%
Uber Jahreschart
Varta AG80,00
-1,04%
Varta Jahreschart
Virgin Galactic6,72
5,33%
Virgin Galactic Jahreschart
Volkswagen (VW) St.196,55
0,20%
Volkswagen (VW) St Jahreschart
Vossloh AG37,55
-0,53%
Vossloh Jahreschart
Wacker Neuson SE18,83
-1,21%
Wacker Neuson Jahreschart
Walmart125,30
0,40%
Walmart Jahreschart
Walt Disney118,00
9,06%
Walt Disney Jahreschart
WashTec AG40,30
-1,23%
WashTec Jahreschart

Börsenchronik - Was war am ... ?

Erfahren Sie hier, welche Ereignisse das Börsengeschehen an einem Handelstag Ihrer Wahl beeinflusst und wie sich die Märkte am jeweiligen Tag entwickelt haben. Wählen Sie ein Datum aus dem Kalender und Sie erhalten den zugehörigen Marktbericht unserer Rubrik "Heute im Fokus".

Märkte im Fokus: Suche nach Datum

GO
finanzen.net zero
finanzen.net zero

Oskar

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln