aktualisiert: 14.10.2021 22:11

US-Börsen schließen im Plus -- DAX beendet Handel deutlich fester -- Gewinnschub bei BoA, Wells Fargo, Morgan Stanley und Citi -- Evergrande schuldet Millionenzahlung -- Zalando, Nordex im Fokus

Folgen
Microsoft-Aktie: LinkedIn schließt Plattform in China. Offenbar neues Problem beim Dreamliner von Boeing entdeckt. Hannover Rück will Regeldividende künftig mindestens stabil halten. Walgreens übertrifft im 4. Quartal Erwartungen. UnitedHealth hebt Jahresprognose an. E.ON will seine Strommasten als Mobilfunkstandorte vermarkten. Bitcoin-Schürfer wandern in die USA ab - Deutschland in den Top-Ten.
Werbung

Marktentwicklung


  • Deutschland
  • Europa
  • USA
  • Asien
Der deutsche Aktienmarkt konnte sich am Donnerstag weiter erholen.

Der DAX legte zum Ertönen der Startglocke bereits deutlich zu. Er verbuchte im Tagesverlauf auch weiterhin Aufschläge, ehe er die Sitzung 1,40 Prozent fester bei 15.462,72 Punkten beendete. Der TecDAX bewegte sich derweil ebenfalls klar auf grünem Boden, er legte 1,7 Prozent auf 3.711,42 Einheiten zu. Zuvor war er mit Gewinnen in den Handel gestartet.

Am Donnerstag blieb der DAX weiter auf Erholungskurs. Positive Impulse kamen von der Wall Street. Dort wurde am Vorabend das Protokoll der jüngsten US-Notenbanksitzung veröffentlicht. Demnach deutet sich ein langsames Tempo für die erwartete Reduzierung der Anleihekäufe an, hieß es bei den Experten der Credit Suisse.

Zur kompletten Index-Übersicht hier klicken



An den europäischen Börsen ging es am Donnerstag erneut freundlich zu.

Der EuroSTOXX 50 gewann bis auf 4.149,06 Zähler zu (+1,61 Prozent), nachdem er zum Start leicht zugelegt hatte.

Positive Impulse der US-Börsen stützten auch die europäischen Märkte am Donnerstag. Am Markt sei gut angekommen, dass das am Vorabend veröffentlichte Protokoll der jüngsten Fed-Sitzung ein langsames Tempo für die erwartete Reduzierung der Anleihekäufe andeute, so die Credit Suisse. Derzeit kauft die US-Notenbank monatlich Staats- und Hypothekenanleihen in Höhe von 120 Milliarden US-Dollar zur Stützung der Wirtschaft in der Pandemie. Ab Mitte November könnte das Volumen zurückgefahren werden.

Zur kompletten Index-Übersicht hier klicken



An den US-Märkten wurde am Donnerstag ein freundlicher Handel beobachtet.

Der US-Leitindex Dow Jones eröffnete die Sitzung etwas fester und konnte seine Gewinne dann weiter ausbauen. Zuletzt legte er noch um 1,56 Prozent auf 34.912,56 Punkt zu. Der Techwerteindex NASDAQ Composite startete bereits deutlich höher. Im weiteren Verlauf behielt er seine positive Tendenz und beendete die Sitzung mit einem Plus von 1,73 Prozent auf 14.823,43 Zähler.

Der Handelstag stand ganz im Zeichen der großen US-Banken: Nachdem gestern bereits die Großbank JPMorgan ihre Zahlen zum vergangenen Quartal vorgelegt hatte, zogen heute die Mitbewerber Bank of America, Morgan Stanley, Wells Fargo und Citigroup nach. Die Institute konnten allesamt mit Gewinnen glänzen.

Anleger dürften bei der nun begonnenen Berichtssaison aber besonders auf die Folgen der Inflation achten. "Können die Unternehmen diesen Risiken trotzen, oder wurde die gesamte Rally nur durch die ultralockere Geldpolitik angeheizt", so Carsten Brzeski, Global Head of Macro Research der ING gegenüber Dow Jones Newswires. Die Anleger wollten "einen Einblick erhalten, wie solide die Erträge und Unternehmen in die Tapering-Phase und die Ära etwas höherer Zinssätze gehen."

Zur kompletten Index-Übersicht hier klicken



An den Märkten in Fernost ging es am Donnerstag in verschiedene Richtungen.

In Japan gewann der Leitindex Nikkei schlussendlich 1,46 Prozent auf 28.550,93 Punkte.

An der Börse in Shanghai büßte der Shanghai Composite derweil 0,10 Prozent auf 3.558,35 Zähler ein. In Hongkong wurde wegen eines Feiertages nicht gehandelt. Bereits am Vortag fand dort aufgrund einer Taifun-Warnung kein Handel statt. Am Dienstag schloss der Hang Seng um 1,43 Prozent tiefer bei 24.962,59 Einheiten.

Anleger an den asiatischen Börsen wagten sich am Donnerstag nur leicht aus ihrer Deckung.

Zur kompletten Index-Übersicht hier klicken



Top Themen

Morgan Stanley-Aktie in Grün: Gewinnsprung für Morgan Stanley im dritten Quartal
Morgan StanleyCitigroupWells FargoBank of AmericaHUGO BOSSDrägerwerkLufthansa

News-Ticker

Weitere anzeigen

Legende

= Top-News
= Wichtige Nachrichten

Jetzt noch kostenlos anmelden!

Im B2B-Seminar am Montag um 11 Uhr zeigen Ihnen die Investment-Experten Victoria Arnold und Dr. Manuel Bermes den neuen Anlagestandard in Krisenzeiten für mehr Rendite und Stabilität Ihres ETF-Portfolios.
Jetzt kostenlos anmelden!

Marktübersicht

  • Indizes
  • Rohstoffe
  • Devisen
  • HotStuff
15.574,20
DAX Chart
35.671,60
DOW JONES Chart
3.800,66
TecDAX Chart
15.354,60
Nasdaq Chart
Werbung
Werbung

Börsenöffnungszeiten

Frankfurt
XETRA
New York
London
Tokio
Wien
Zürich
Feiertage

Unternehmenszahlen

DatumUnternehmenEvent
14.10.21ABG Sundal Collier ASAShs
Quartalszahlen
14.10.21Alcoa Corp
Quartalszahlen
14.10.21Bank of America Corp.
Quartalszahlen
14.10.21BHP Group plc
Hauptversammlung
14.10.21Citigroup Inc.
Quartalszahlen
14.10.21Domino's Pizza Inc.
Quartalszahlen
14.10.21Fast Retailing Co. Ltd.
Quartalszahlen
14.10.21Morgan Stanley
Quartalszahlen
14.10.21PATRIZIA AG
Hauptversammlung
14.10.21Paychex Inc.
Hauptversammlung
14.10.21Südzucker AG (Suedzucker AG)
Quartalszahlen
14.10.21Taiwan Semiconductor Manufacturing Co. Ltd. (TSMC) (Spons. ADRs)
Quartalszahlen
14.10.21Takashimaya Co. Ltd.
Quartalszahlen
14.10.21Temenos AG
Quartalszahlen
14.10.21U.S. Bancorp
Quartalszahlen
mehr Unternehmenszahlen

Wirtschaftsdaten

DatumTermin
14.10.2021
00:00
Rede des stellvertretenden RBA Gouverneurs G. Debelle
14.10.2021
00:00
Die Zinssatzentscheidung der chilenischen Zentralbank
14.10.2021
01:01
RICS Immobilienpreisbilanz
14.10.2021
01:50
Ausländische Investitionen in japanische Aktien
14.10.2021
01:50
Investitionen in ausländische Anleihen
zum Wirtschaftskalender

AKTIEN IN DIESEM ARTIKEL

adidas277,25
0,49%
adidas Jahreschart
Air France-KLM3,92
-2,12%
Air France-KLM Jahreschart
Airbus SE (ex EADS)110,04
-1,10%
Airbus Jahreschart
AIXTRON SE20,54
-0,19%
AIXTRON Jahreschart
Alphabet C (ex Google)2376,00
-2,68%
Alphabet C (ex Google) Jahreschart
Amazon2878,00
-2,56%
Amazon Jahreschart
Apple Inc.128,26
0,49%
Apple Jahreschart
ASML NV687,10
2,71%
ASML NV Jahreschart
AstraZeneca PLC106,60
1,41%
AstraZeneca Jahreschart
Atlassian364,00
1,36%
Atlassian Jahreschart
Bank of America Corp.40,65
0,21%
Bank of America Jahreschart
BBVA SA (Banco Bilbao Vizcaya Argentaria)5,68
-0,18%
BBVA Jahreschart
BioNTech (ADRs)239,30
-1,52%
BioNTech (ADRs) Jahreschart
BMW AG85,85
2,04%
BMW Jahreschart
BNP Paribas S.A.58,07
0,99%
BNP Paribas Jahreschart
Boeing Co.182,76
-2,08%
Boeing Jahreschart
BP plc (British Petrol)4,22
0,28%
BP Jahreschart
BYD Co. Ltd.32,70
3,88%
BYD Jahreschart
China Evergrande Group0,30
8,15%
China Evergrande Group Jahreschart
Citigroup Inc.60,62
-0,74%
Citigroup Jahreschart
Colgate-Palmolive Co.64,68
0,06%
Colgate-Palmolive Jahreschart
Covestro AG55,20
0,11%
Covestro Jahreschart
CropEnergies AG10,96
0,00%
CropEnergies Jahreschart
CureVac33,53
-3,09%
CureVac Jahreschart
Daimler AG82,19
0,80%
Daimler Jahreschart
Delivery Hero115,00
-3,69%
Delivery Hero Jahreschart
Deutsche Bank AG11,60
0,50%
Deutsche Bank Jahreschart
Deutsche Telekom AG16,44
-0,92%
Deutsche Telekom Jahreschart
Drägerwerk AG & Co. KGaA Vz.70,45
1,08%
Drägerwerk Jahreschart
E.ON SE10,93
0,79%
EON Jahreschart
eBay Inc.65,87
1,45%
eBay Jahreschart
Eni S.p.A.12,00
-2,52%
Eni Jahreschart
Fraport AG61,20
-0,52%
Fraport Jahreschart
Goldman Sachs355,30
1,54%
Goldman Sachs Jahreschart
Grayscale Bitcoin Cash Trust (BCH) Registered Shs Accred Inv4,98
-5,78%
Grayscale Bitcoin Cash Trust (BCH) Registered Jahreschart
Grayscale Bitcoin Trust (BTC) Registered ShsGrayscale Bitcoin Trust (BTC) Registered Jahreschart
Hannover Rück154,50
-1,02%
Hannover Rück Jahreschart
HelloFresh78,80
-0,71%
HelloFresh Jahreschart
Hennes & Mauritz AB (H & M, H&M)16,88
0,82%
HennesMauritz (HM, H&M) Jahreschart
HUGO BOSS AG53,40
0,72%
HUGO BOSS Jahreschart
Klöckner & Co (KlöCo)11,46
3,62%
KlöcknerCo (KlöCo) Jahreschart
LinkedInLinkedIn Jahreschart
Lucid Group20,31
-3,58%
Lucid Group Jahreschart
Lufthansa AG5,50
-0,96%
Lufthansa Jahreschart
Microsoft Corp.265,45
-0,24%
Microsoft Jahreschart
Morgan Stanley86,98
0,21%
Morgan Stanley Jahreschart
NatWest (ex RBS Royal Bank of Scotland)2,70
-1,60%
NatWest (ex RBS Royal Bank of Scotland) Jahreschart
Nordex AG16,21
0,68%
Nordex Jahreschart
Novartis AG
0,00%
Novartis Jahreschart
Robinhood39,59
-4,09%
Robinhood Jahreschart
Roche AG (Genussschein)
0,00%
Roche Jahreschart
Siltronic AG129,05
-4,23%
Siltronic Jahreschart
SlackSlack Jahreschart
Stellantis16,95
-0,04%
Stellantis Jahreschart
Südzucker AG (Suedzucker AG)13,40
-1,25%
Südzucker Jahreschart
Taiwan Semiconductor Manufacturing Co LtdTaiwan Semiconductor Manufacturing Jahreschart
Talanx AG40,34
1,15%
Talanx Jahreschart
Telefonica Deutschland AG (O2)2,31
-0,13%
Telefonica Deutschland Jahreschart
Tesla778,10
1,70%
Tesla Jahreschart
TomTom N.V.7,62
-0,78%
TomTom Jahreschart
United Internet AG31,92
0,22%
United Internet Jahreschart
UnitedHealth Inc.385,15
1,86%
UnitedHealth Jahreschart
Vodafone Group PLC1,33
-0,75%
Vodafone Group Jahreschart
Volkswagen (VW) AG Vz.195,62
2,09%
Volkswagen (VW) vz Jahreschart
Walgreens Boots Alliance Inc42,00
-0,06%
Walgreens Boots Alliance Jahreschart
Wells Fargo & Co.43,63
0,76%
Wells FargoCo Jahreschart
Zalando80,44
-1,69%
Zalando Jahreschart

Börsenchronik - Was war am ... ?

Erfahren Sie hier, welche Ereignisse das Börsengeschehen an einem Handelstag Ihrer Wahl beeinflusst und wie sich die Märkte am jeweiligen Tag entwickelt haben. Wählen Sie ein Datum aus dem Kalender und Sie erhalten den zugehörigen Marktbericht unserer Rubrik "Heute im Fokus".
Okt 2021
MoDiMiDoFrKW
139
4567840
111213141541
181920212242
252627282943

Märkte im Fokus: Suche nach Datum

GO
finanzen.net zero
finanzen.net zero

Oskar

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln