finanzen.net
aktualisiert: 18.11.2019 22:28
Bewerten
(0)

DAX schließt mit Verlust -- Wall Street trotz neuer Rekorde kaum bewegt -- QIAGEN erhält Interessenbekundungen -- VW: Absolute Umsatz- und Gewinnziele 2020 gesenkt -- Grand City, adidas im Fokus

thyssenkrupp beauftragt offenbar Bank mit Untersuchung von Industrial Solutions. MorphoSys-Aktie mit plötzlichem Kurssprung dank Studienerfolg. Coty kauft für 600 Millionen Dollar Kosmetik-Firma von Kylie Jenner. Deutsche Telekom: John Legere gibt Chefposten bei T-Mobile US ab. Bayer meldet Studienerfolg mit Vericiguat.

Marktentwicklung


  • Deutschland
  • Europa
  • USA
  • Asien
Zum Auftakt der Börsenwoche zeigte sich der deutsche Leitindex schwächer.

Der DAX hatte zwar etwas fester eröffnet, gab im weiteren Verlauf jedoch ab und schloss 0,26 Prozent leichter bei 13.207,01 Punkten. Dagegen konnte sich der TecDAX nach einem freundlichen Start getrieben durch QIAGEN in der Gewinnzone halten. Am Ende stand ein Plus von 0,67 Prozent bei 3.019,01 Punkten auf der Kurstafel.

Die Hoffnung in Zusammenhang mit dem Handelskonflikt zwischen den Vereinigten Staaten und China schwindet. Die Märkte reagierten auf eine vage Meldung, wonach inzwischen auch China weniger optimistisch sei, ein Abkommen zu erzielen. Man könne eventuell auch die US-Präsidentschaftswahl im nächsten Jahr oder ein mögliches Amtsenthebungsverfahren gegen Donald Trump abwarten, hieß es.

Unternehmensseitig stand mit Blick auf die Berichtssaison Grand City Properties mit Zahlen im Fokus.

Zur kompletten Index-Übersicht hier klicken



An Europas Aktienmärkten übernahmen am Montag mehrheitlich die Bären das Ruder.

Der EuroSTOXX 50 hatte sich zum Ertönen der Startglocke quasi unbewegt präsentiert und gab im weiteren Handelsverlauf nach. Schließlich beendete er den Tag 0,18 Prozent tiefer bei 3.704,92 Einheiten.

Damit setzten die Börsen ihre Konsolidierung fort. Hinsichtlich der Verhandlungen zum sino-amerikanischen Handelsstreit sind die Anleger nämlich weiterhin skeptisch. Sie zweifeln, dass es zu einer raschen Einigung kommen wird, denn China hat den Abbau von Strafzöllen zur Bedingung für ein Abkommen gemacht.

Zur kompletten Index-Übersicht hier klicken



An der Wall Street herrschte trotz neuen Allzeithochs zum Wochenauftakt Zurückhaltung.

Der Dow Jones eröffnete mit einem kleinen Minus und bewegte sich weiter leicht im Plus. Zum Ertönen der Schlussglocke kletterte das Börsenbarometer um 0,11 Prozent auf 28.035,75 Punkte - im Verlauf hatte es bei 28.040,97 Zählern ein neues Rekordhoch erreicht. Daneben legte der NASDAQ Composite nach einem zwischenzeitlichen Allzeithöchststand von 8.559,78 Punkten um 0,11 Prozent auf 8.549,94 Zähler zu.

Der Handelsstreit zwischen den USA und China beschäftigte weiter die Gemüter. Einem Bericht zufolge ist man in Peking enttäuscht, weil man auf eine Annullierung der bereits eingeführten US-Zölle auf chinesische Güter gehofft habe.

Zur kompletten Index-Übersicht hier klicken



Zum Wochenauftakt ging es an den Börsen in Fernost freundlich zu.

In Japan gewann der Nikkei am Montag 0,49 Prozent auf 23.416,76 Punkte.

Auf dem chinesischen Festland verbuchte der Shanghai Composite zum Schluss einen Aufschlag von 0,62 Prozent auf 2.909,20 Zähler, während der Hang Seng in Hongkong 1,35 Prozent zulegte auf 26.681,09 Einheiten.

In Asien zeigten sich die Börsen am Montag mit Aufschlägen - trotz anhaltender Unruhen in Hongkong. Insbesondere in der chinesischen Sonderverwaltungszone stieg der Index überraschenderweise am deutlichsten, obwohl die Proteste am Wochenende erneut eskaliert sind. Die Lokalregierung in Hongkong geht darüber hinaus von einer tiefen Rezession aus. Einige Händler verweilen mit Blick auf die steigenden Kurse auf die überraschende Leitzinssenkung der chinesischen Notenbank. Die People's Bank of China (PBOC) reduzierte die siebentägige Reverse-Repurchase-Rate und verringerte damit die Kosten für kurzfristige Offenmarktgeschäfte.

Daneben stand der US-chinesische Handelsstreit weiter im Fokus: "Der Markt bleibt in dieser Woche fokussiert auf die Handelsgespräche und Neuigkeiten zur Entwicklung in Hongkong. Die Wirtschaft in Hongkong steht unmittelbar vor einer Rezession, da die jüngsten Unruhen dem Einzelhandel, dem Dienstleistungssektor, dem Tourismus, der Luftfahrt, dem Bildungsbereich und dem Ruf der Sonderverwaltungszone als einer der wichtigsten Finanzplätze Asiens schweren Schaden zugefügt haben", sagte Analystin Margaret Yang Yan von CMC Markets in Singapur.

Zur kompletten Index-Übersicht hier klicken



Top Themen

Tesla-Aktie verliert: Milliardeninvestition für deutsche Fabrik geplant
TeslaVolkswagenQIAGENGrand City PropertiesthyssenkruppBMWUniper / Fortum

News-Ticker

Weitere anzeigen

Legende

= Top-News
= Wichtige Nachrichten

Marktübersicht

  • Indizes
  • Rohstoffe
  • Devisen
  • HotStuff
13.139,20
DAX Chart
27.901,20
DOW JONES Chart
3.022,43
TecDAX Chart
8.406,76
Nasdaq Chart
Werbung

Börsenöffnungszeiten

Frankfurt
XETRA
New York
London
Tokio
Wien
Zürich
Feiertage

Unternehmenszahlen

DatumUnternehmenEvent
18.11.19Alphaform AG
Quartalszahlen
18.11.19Aselsan A.S.
Quartalszahlen
18.11.19Bank Handlowy w Warszawie S.A.
Quartalszahlen
18.11.19Bezeq Israel Telecom Ltd. (Reg. Shares)
Quartalszahlen
18.11.19Boryszew S.A.
Quartalszahlen
18.11.19Companhia Energetica de Minas Gerais - CEMIG Pfd Shs
Quartalszahlen
18.11.19Dogus Otomotiv Servis Ve TicShs
Quartalszahlen
18.11.19Grand City Properties S.A.
Quartalszahlen
18.11.19Internet Gold Golden Lines Ltd.
Quartalszahlen
18.11.19Mizrahi Tefahot Bank Ltd.
Quartalszahlen
18.11.19Turcas Petrol A.S.
Quartalszahlen
18.11.19America's Car-Mart Inc.
Quartalszahlen
18.11.19Cabot Microelectronics Corp.
Quartalszahlen
18.11.19Cache Inc.
Quartalszahlen
18.11.19Countplus Ltd.
Hauptversammlung
mehr Unternehmenszahlen

Wirtschaftsdaten

DatumTermin
18.11.2019
01:01
Rightmove Immobilienindex (Jahr)
18.11.2019
01:01
Rightmove Immobilienindex (Monat)
18.11.2019
08:00
FDI - Direktinvestitionen im Ausland (YTD) (Jahr)
18.11.2019
08:15
Bruttoinlandsprodukt (Quartal)
18.11.2019
09:00
Herstellerpreisindex (im Monatsvergleich)
zum Wirtschaftskalender

AKTIEN IN DIESEM ARTIKEL

Acciona S.A.91,90
0,38%
Acciona Jahreschart
adidas278,05
1,20%
adidas Jahreschart
ADO Properties S.A.34,92
-1,30%
ADO Properties Jahreschart
Airbus SE (ex EADS)124,40
0,24%
Airbus Jahreschart
Alibaba183,40
1,10%
Alibaba Jahreschart
Alphabet A (ex Google)1211,00
-0,15%
Alphabet A (ex Google) Jahreschart
Amazon1568,60
-0,09%
Amazon Jahreschart
American Express Co.108,96
-0,09%
American Express Jahreschart
ams AG39,15
-1,95%
ams Jahreschart
Apple Inc.243,50
0,27%
Apple Jahreschart
AUDI AG800,00
1,27%
AUDI Jahreschart
Bank of New York Mellon44,76
0,15%
Bank of New York Mellon Jahreschart
Bayer69,18
0,45%
Bayer Jahreschart
Berkshire Hathaway Inc. B199,48
0,09%
Berkshire Hathaway Jahreschart
BMW AG74,21
1,52%
BMW Jahreschart
Boeing Co.313,35
-0,57%
Boeing Jahreschart
Bolsas y Mercados Espanoles Sociedad Holding de Mercados y Sistemas Financieros, SAShs35,34
0,06%
Bolsas y Mercados Espanoles Sociedad Jahreschart
Coca-Cola Co.48,59
-0,02%
Coca-Cola Jahreschart
Continental AG116,58
1,55%
Continental Jahreschart
Coty Inc (A)10,38
-1,50%
Coty A Jahreschart
Covestro AG41,77
-0,33%
Covestro Jahreschart
CTS Eventim55,15
0,73%
CTS Eventim Jahreschart
Daimler AG49,44
1,77%
Daimler Jahreschart
Delta Air Lines Inc.50,28
-0,28%
Delta Air Lines Jahreschart
Deutsche Bank AG6,57
1,54%
Deutsche Bank Jahreschart
Deutsche Post AG34,31
1,33%
Deutsche Post Jahreschart
Deutsche Telekom AG14,93
0,19%
Deutsche Telekom Jahreschart
Deutsche Wohnen SE35,71
0,53%
Deutsche Wohnen Jahreschart
Dicerna Pharmaceuticals Inc23,40
0,00%
Dicerna Pharmaceuticals Jahreschart
Dynatrace Inc Registered Shs24,01
-1,40%
Dynatrace Jahreschart
Euronext NV68,80
1,10%
Euronext NV Jahreschart
Ford Motor Co.8,16
0,77%
Ford Motor Jahreschart
Foxconn (Hon Hai Precision Industry)Foxconn (Hon Hai Precision Industry) Jahreschart
General Motors31,65
-0,33%
General Motors Jahreschart
Goldman Sachs199,86
0,07%
Goldman Sachs Jahreschart
Google (C)Google (C) Jahreschart
Grand City Properties S.A.20,82
0,68%
Grand City Properties Jahreschart
HP Inc (ex Hewlett-Packard)18,14
-0,44%
HP Jahreschart
Huawei TechnologiesHuawei Technologies Jahreschart
Johnson & Johnson126,96
0,05%
JohnsonJohnson Jahreschart
JPMorgan Chase & Co.121,16
0,15%
JPMorgan ChaseCo Jahreschart
Kapsch TrafficCom AG28,10
-0,35%
Kapsch TrafficCom Jahreschart
LANXESS AG60,12
0,64%
LANXESS Jahreschart
LEG Immobilien100,95
-0,44%
LEG Immobilien Jahreschart
Lufthansa AG16,58
0,55%
Lufthansa Jahreschart
Merck Co.80,40
0,00%
Merck Jahreschart
Mizuho Financial Group Inc.1,38
-2,13%
Mizuho Financial Group Jahreschart
Moody's Corp.210,90
0,96%
Moodys Jahreschart
MorphoSys124,40
0,32%
MorphoSys Jahreschart
Nokia Oyj (Nokia Corp.)3,13
0,00%
Nokia Jahreschart
Nordex AG12,08
-1,55%
Nordex Jahreschart
Novo Nordisk51,08
-0,56%
Novo Nordisk Jahreschart
OMV AG49,84
-0,88%
OMV Jahreschart
OSRAM AG44,71
0,97%
OSRAM Jahreschart
Pfizer Inc.34,70
0,29%
Pfizer Jahreschart
Procter & Gamble Co.112,00
0,00%
ProcterGamble Jahreschart
QIAGEN N.V.37,24
-0,96%
QIAGEN Jahreschart
RWE AG St.26,55
1,65%
RWE Jahreschart
Salzgitter18,77
1,68%
Salzgitter Jahreschart
Siemens AG117,12
1,61%
Siemens Jahreschart
Siltronic AG81,28
-0,15%
Siltronic Jahreschart
Silvergate Capital Corporation Registered Shs -A-13,94
2,65%
Silvergate Capital A Jahreschart
Southwest Airlines Co.49,14
-1,65%
Southwest Airlines Jahreschart
Telecom Corp. of New Zealand Ltd.2,52
-1,18%
Telecom Jahreschart
Tencent Holdings Ltd39,36
1,31%
Tencent Jahreschart
Tesla319,45
1,41%
Tesla Jahreschart
The Kraft Heinz Company28,78
-0,03%
The Kraft Heinz Company Jahreschart
Thermo Fisher Scientific Inc287,35
0,19%
Thermo Fisher Scientific Jahreschart
thyssenkrupp AG11,41
0,26%
thyssenkrupp Jahreschart
T-Mobile US Inc67,37
-0,80%
T-Mobile US Jahreschart
U.S. Bancorp53,89
-0,28%
US Bancorp Jahreschart
UniCredit S.p.A.12,94
0,84%
UniCredit Jahreschart
VeriSign Inc.170,10
0,95%
VeriSign Jahreschart
Volkswagen (VW) St.177,15
1,23%
Volkswagen (VW) St Jahreschart
Vonovia SE (ex Deutsche Annington)46,95
0,15%
Vonovia Jahreschart
We Company (Ex WeWork)We Company (Ex WeWork) Jahreschart
Wells Fargo & Co.48,38
-0,48%
Wells FargoCo Jahreschart
Xerox Corp.Xerox Jahreschart

Börsenchronik - Was war am ... ?

Erfahren Sie hier, welche Ereignisse das Börsengeschehen an einem Handelstag Ihrer Wahl beeinflusst und wie sich die Märkte am jeweiligen Tag entwickelt haben. Wählen Sie ein Datum aus dem Kalender und Sie erhalten den zugehörigen Marktbericht unserer Rubrik "Heute im Fokus".

Märkte im Fokus: Suche nach Datum

GO

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln
Kontakt - Impressum - Werben - Pressemehr anzeigen
Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
Wirecard AG747206
Aramco (Saudi-Aramco)A2PVHD
Daimler AG710000
Deutsche Bank AG514000
EVOTEC SE566480
NEL ASAA0B733
Microsoft Corp.870747
BVB (Borussia Dortmund)549309
Apple Inc.865985
BASFBASF11
K+S AGKSAG88
Varta AGA0TGJ5
Deutsche Telekom AG555750
Amazon906866
Ballard Power Inc.A0RENB