finanzen.net
05.07.2020 09:24

L'Oréal rechnet mit schneller Marktbelebung in der Kosmetik

Keine Nachfragekrise: L'Oréal rechnet mit schneller Marktbelebung in der Kosmetik | Nachricht | finanzen.net
Keine Nachfragekrise
Folgen
Der Chef des Kosmetikkonzerns L'Oréal, Jean-Paul Agon, rechnet schon im zweiten Halbjahr mit einer Erholung des Geschäfts von den Corona-Schäden.
Werbung
"Wir haben keine Nachfragekrise, sondern eine Versorgungskrise", sagte der Vorstandschef im Gespräch mit Welt am Sonntag. Das zeige der Re-Start in vielen Ländern.

"Seit es Lockerungen gibt und Geschäfte wieder öffnen dürfen, legen die Verkäufe deutlich zu, allen voran in China. Das macht uns zuversichtlich, dass unser Geschäft mit jeder weiteren Lockerung sukzessive zurückkommt. Ich bin daher zuversichtlich für das zweite Halbjahr - immer vorausgesetzt, die Pandemie kehrt nicht nochmal mit Wucht zurück", so Agon.

Kosmetik sei ein kleines Stück Alltagsluxus, das sich die Menschen leisten wollten - in Corona-Zeiten auch um sich zu belohnen für die Entbehrungen und die Disziplin in den vergangenen Wochen. Auch der Konsumgüterkonzern L'Oréal sei zunächst hart von der Krise getroffen worden. Konkrete Zahlen nannte Agon mit Verweis auf die im Juli anstehende Veröffentlichung der Quartalszahlen zwar nicht, sagte aber: "Es ist klar, dass in der schwierigsten Zeit, ich würde sagen im April und Mai, viele Geschäfte geschlossen waren. Das hat sich natürlich auf unser Geschäft ausgewirkt."

Der Konzernchef warnte auch davor, im Zuge der Corona-Krise das Problem Klimawandel zu vergessen. "Die Corona-Pandemie ist ein schlimmes und tragisches Ereignis - sie zeigt zugleich aber auch, wie verheerend eine systemische globale Krise für die Menschheit sein kann. Und die Klimakrise hat auch dieses zerstörerische Potenzial", sagte der Manager. Corona sei eine Art Erinnerung, dass jeder schnell und entschlossen handeln muss, um den Klimawandel zu stoppen. L'Oréal hat dieser Tage die neue Nachhaltigkeitsinitiative "L'Oréal for the Future" verkündet. Formuliert sind darin Öko-Ziele für die Zeit bis 2030. Bis dahin sollen sämtliche Standorte klimaneutral sein, die Kunststoff-Produktverpackungen ausschließlich aus recyceltem Material bestehen oder aus biobasierten Quellen stammen und die Treibhausgasemissionen pro Produkt um die Hälfte verringert werden.

FRANKFURT (Dow Jones)

Bildquellen: Arseniy Krasnevsky / Shutterstock.com

Nachrichten zu L'Oreal S.A. Unsponsored American Deposit Receipt Repr 1/5th Sh

  • Relevant
  • Alle
  • vom Unternehmen
  • Peer Group
  • ?

Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen

Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen

vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden

Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

Analysen zu L'Oreal S.A. Unsponsored American Deposit Receipt Repr 1/5th Sh

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
  • ?
Keine Analysen gefunden.
mehr Analysen
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Börse Stuttgart Anlegerclub

Die richtige Strategie für die Börsenkrise

Stecken Sie nicht den Sand in den Kopf, sondern kaufen Sie die richtigen Aktien. Erfahren Sie im aktuellen Anlegermagazin mehr über attraktive Qualitätsaktien und zyklische Aktien
Kostenfrei registrieren und lesen!
Werbung

LOreal Peer Group News

Keine Nachrichten gefunden.

Heute im Fokus

DAX über 13.000-Punkten -- Dow startet fester -- ZEW-Index unerwartet gestiegen -- BioNTech: Impfstoffzulassung im Oktober -- Zalando verdoppelt Gewinn -- Uniper, HelloFresh, Aurubis im Fokus

NIO meldet vorläufige Zahlen. United Internet und 1&1 Drillisch rechnen 2020 mit leichtem Wachstum. OHB-Geschäft schrumpft. Rolls-Royce kämpft mit Problemen beim Antrieb des Airbus A350. Südzucker-Aktie nach Kaufempfehlung unter den SDAX-Favoriten. DEUTZ spürt Corona-Krise und macht noch mehr Verlust. Aurubis bestätigt nach Gewinnwachstum Jahresprognose. Baumarktgruppe HORNBACH wird optimistischer. alstria office mit roten Zahlen - Dividendenzahlung geplant.

Umfrage

Haben Sie Verständnis für die Proteste gegen die Corona-Maßnahmen?

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln
Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
BioNTech SE (spons. ADRs)A2PSR2
Apple Inc.865985
Daimler AG710000
NEL ASAA0B733
NikolaA2P4A9
Deutsche Bank AG514000
Plug Power Inc.A1JA81
BayerBAY001
Ballard Power Inc.A0RENB
Wirecard AG747206
TUITUAG00
TeslaA1CX3T
Lufthansa AG823212
Amazon906866
Airbus SE (ex EADS)938914