13.01.2022 14:25

Renault-Aktie springt an: Renault wird zuversichtlicher - Weiter deutliche Spuren des Chipmangels

Sparprogramm: Renault-Aktie springt an: Renault wird zuversichtlicher - Weiter deutliche Spuren des Chipmangels | Nachricht | finanzen.net
Sparprogramm
Folgen
Der französische Autobauer Renault kommt bei seinem Sparprogramm gut voran.
Werbung
Der Konzern habe die Gewinnschwelle um 30 Prozent gesenkt, sagte Vorstandschef Luca de Meo am Donnerstag vor Journalisten bei Paris. Das Ziel, die Kosten um 2 Milliarden Euro zu senken, habe der Konzern geschafft. Die Renault-Aktie legt am Nachmittag an der EURONEXT in Paris zeitweise 4,65 Prozent auf 33,905 Euro zu.

Renault hatte in der Corona-Krise im Jahr 2020 einen Rekordverlust in Höhe von 8 Milliarden Euro eingefahren. Die Pandemie verstärkte dabei bereits vorhandene hausgemachte Probleme - de Meo war angetreten, um die Rendite bei den Franzosen wieder auf Vordermann zu bringen. Die steigenden Autopreise am Markt kommen dem Autobauer dabei entgegen, de Meo geht von weiteren Preissteigerungen aus.

Der Chipmangel werde im gerade begonnenen Jahr durchweg noch die Geschäfte belasten, sagte de Meo. "Es wird Verwerfungen das ganze Jahr über geben, im ersten Halbjahr wird es am schlimmsten sein", sagte der Manager. Schlechter als im vergangenen Jahr soll die Situation ihm zufolge aber 2022 nicht werden. Renault konnte de Meo zufolge vergangenes Jahr wegen der Lieferprobleme bei Elektronikbauteilen rund 500 000 Autos nicht bauen wie geplant.

Auf dem Höhepunkt der Krise hatte Renault eine staatlich gestützte Kreditlinie in Höhe von fünf Milliarden Euro eingeräumt bekommen. Vier Milliarden davon hatte das Unternehmen in Anspruch genommen und bereits eine Milliarde wieder zurückgezahlt. Dieses Jahr will Finanzchefin Clotilde Delbos nochmal eine Milliarde Euro tilgen. 2024 sollte der Kredit ganz abgetragen sein.

/men/jcf/eas

PARIS (dpa-AFX)

Ausgewählte Hebelprodukte auf Renault S.A.
Mit Knock-outs können spekulative Anleger überproportional an Kursbewegungen partizipieren. Wählen Sie einfach den gewünschten Hebel und wir zeigen Ihnen passende Open-End Produkte auf Renault S.A.
Long
Short
Hebel wählen:
5x
10x
Name
Hebel
KO
Emittent
Bildquellen: FotograFFF / Shutterstock.com, JuliusKielaitis / Shutterstock.com

Nachrichten zu Renault S.A.

  • Relevant
  • Alle
  • vom Unternehmen
  • Peer Group
  • ?

Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen

Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen

vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden

Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

Analysen zu Renault S.A.

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
  • ?
20.06.2022Renault BuyJefferies & Company Inc.
09.06.2022Renault OverweightJP Morgan Chase & Co.
02.06.2022Renault Market-PerformBernstein Research
30.05.2022Renault Market-PerformBernstein Research
26.05.2022Renault BuyUBS AG
20.06.2022Renault BuyJefferies & Company Inc.
09.06.2022Renault OverweightJP Morgan Chase & Co.
26.05.2022Renault BuyUBS AG
11.05.2022Renault BuyUBS AG
10.05.2022Renault OverweightJP Morgan Chase & Co.
02.06.2022Renault Market-PerformBernstein Research
30.05.2022Renault Market-PerformBernstein Research
23.05.2022Renault Market-PerformBernstein Research
17.05.2022Renault Market-PerformBernstein Research
16.05.2022Renault NeutralCredit Suisse Group
25.04.2022Renault UnderweightBarclays Capital
02.11.2021Renault UnderweightBarclays Capital
21.10.2021Renault UnderweightBarclays Capital
15.10.2021Renault VerkaufenNorddeutsche Landesbank (Nord/LB)
11.08.2021Renault UnderweightBarclays Capital

Um die Übersicht zu verbessern, haben Sie die Möglichkeit, die Analysen für Renault S.A. nach folgenden Kriterien zu filtern.

Alle: Alle Empfehlungen

Buy: Kaufempfehlungen wie z.B. "kaufen" oder "buy"

Hold: Halten-Empfehlungen wie z.B. "halten" oder "neutral"

Sell: Verkaufsempfehlungn wie z.B. "verkaufen" oder "reduce"
mehr Analysen
Werbung
Werbung
Werbung
Neue Funktionen als Erstes nutzen
Sie nutzen finanzen.net regelmäßig? Dann nutzen Sie jetzt neue Funktionen als Erstes!
Hier informieren!
Werbung
Börse Stuttgart Anlegerclub
Werbung

Heute im Fokus

Ukraine-Krieg im Ticker: DAX schließt fester - über 13.200 Punkten -- US-Börsen rot -- Siemens übernimmt Brightly -- Zahlungsausfall bei Russland -- US-Banken, Nike, VW, Siemens Healthineers im Fokus

Walgreens Boots behält seine Struktur. Luftfahrt-Werte profitieren von China-Lockerung und JPMorgan-Optimismus. VERBIO hebt erneut Prognose an. K+S arbeitet mit Cinis Fertilizer zusammen - Zugriff auf Kaliumsulfat aus Skandinavien. Arm will nach geplantem Börsengang Autogeschäft ausbauen. Moody's: Zahlungsausfall bei Russland - Kreml verwundert.

Top-Rankings

World Happiness Report 2022
In diesen Ländern sind die Menschen am glücklichsten
Die teuersten Scheidungen aller Zeiten
Diese Menschen kommt das Ehe-Aus teuer zu stehen
MDAX: Die Gewinner und Verlierer in KW 25 2022
Welche Aktie macht das Rennen?

Umfrage

Goldpreis im Fokus der Anleger: Sind Sie in Gold investiert?

finanzen.net zero
finanzen.net zero

Oskar

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln