finanzen.net
29.06.2016 09:05
Bewerten
(1)

Nike erhält weniger Bestellungen als erwartet - Aktie fällt

Starker Gegenwind: Nike erhält weniger Bestellungen als erwartet - Aktie fällt | Nachricht | finanzen.net
Starker Gegenwind
Der weltgrößte Sportartikel-Hersteller Nike bekommt den Konkurrenzkampf in der Branche zu spüren.
Der adidas-Rivale bekam für die Monate Juni bis November weniger Bestellungen herein als Analysten erwartet hatten. Die Aktie fiel am Dienstag nachbörslich um bis zu 7 Prozent.

Dem erfolgsverwöhnten Konzern weht seit einiger Zeit ein rauerer Wind entgegen. Nicht nur Erzrivale adidas setzt Nike zu. Mit Under Armour hat sich auch ein neuer Rivale im eigenen Land etabliert. Zudem macht der starke US-Dollar der Nummer eins der Branche zu schaffen.

Nike konnte zwar im vierten Geschäftsquartal (bis Ende Mai) seinen Umsatz abermals steigern und zwar um 6 Prozent im Vergleich zum Vorjahreszeitraum auf 8,2 Milliarden Dollar, wie der Konzern am Sitz in Beaverton im US-Bundesstaat Oregon mitteilte. Doch die Kosten legten noch kräftiger zu, so dass der Gewinn um 2 Prozent auf unterm Strich 846 Millionen Dollar schrumpfte.

Was Anleger aber wirklich aufschreckte, waren die Bestellungen für die nächsten Monate, die ein Indikator für künftiges Wachstum sind. Sie stiegen währungsbereinigt um 11 Prozent - Analysten hatten jedoch mit einem Zuwachs von 13 Prozent gerechnet. Schon im vorangegangenen Quartal hatte Nike die Erwartungen der Analysten verfehlt.

/das

BEAVERTON (dpa-AFX)

Bildquellen: Tupungato / Shutterstock.com, TonyV3112 / Shutterstock.com
Anzeige

Nachrichten zu Nike Inc.

  • Relevant
  • Alle
  • vom Unternehmen
  • Peer Group
  • ?

Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen

Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen

vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden

Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

Analysen zu Nike Inc.

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
  • ?
10.07.2019Nike buyDeutsche Bank AG
09.07.2019Nike overweightJP Morgan Chase & Co.
28.06.2019Nike buyDeutsche Bank AG
28.06.2019Nike OutperformCredit Suisse Group
28.06.2019Nike NeutralGoldman Sachs Group Inc.
10.07.2019Nike buyDeutsche Bank AG
09.07.2019Nike overweightJP Morgan Chase & Co.
28.06.2019Nike buyDeutsche Bank AG
28.06.2019Nike OutperformCredit Suisse Group
12.04.2019Nike overweightJP Morgan Chase & Co.
28.06.2019Nike NeutralGoldman Sachs Group Inc.
25.06.2019Nike NeutralGoldman Sachs Group Inc.
17.06.2019Nike NeutralUBS AG
19.03.2019Nike NeutralGoldman Sachs Group Inc.
15.02.2019Nike NeutralUBS AG
01.10.2018Nike SellMorningstar
27.09.2018Nike SellMorningstar
29.06.2018Nike VerkaufenDZ BANK
26.03.2018Nike KaufDZ BANK
31.10.2016Nike UnderperformMerrill Lynch & Co., Inc.

Um die Übersicht zu verbessern, haben Sie die Möglichkeit, die Analysen für Nike Inc. nach folgenden Kriterien zu filtern.

Alle: Alle Empfehlungen

Buy: Kaufempfehlungen wie z.B. "kaufen" oder "buy"

Hold: Halten-Empfehlungen wie z.B. "halten" oder "neutral"

Sell: Verkaufsempfehlungn wie z.B. "verkaufen" oder "reduce"
mehr Analysen
Anzeige
Anzeige
Börse Stuttgart Anlegerclub

Die richtige Strategie für die Börsenkrise

Stecken Sie nicht den Sand in den Kopf, sondern kaufen Sie die richtigen Aktien. Erfahren Sie im aktuellen Anlegermagazin mehr über attraktive Qualitätsaktien und zyklische Aktien
Kostenfrei registrieren und lesen!

Heute im Fokus

DAX geht etwas fester ins Wochenende -- Dow Jones im Minus -- Wirecard: Zusammenarbeit mit Aldi -- Zipse wird neuer BMW-Vorstandschef -- Software AG, Bayer, Sartorius, Microsoft, Boeing im Fokus

Pfeiffer Vacuum passt Prognose nach Quartalszahlen an. American Express meldet Gewinnsprung. Ex-Automanager Ghosn reicht Klage gegen Nissan und Mitsubishi ein. NORMA passt Jahresprognose an. Heidelberger Druck-Aktien setzen Kurseinbruch fort. AB InBev verkauft Australien-Geschäft. Munich Re erzielt Milliarden-Gewinn.

Die 5 beliebtesten Top-Rankings

Die 12 toten Topverdiener 2019
Diese Legenden sind die bestbezahlten Toten der Welt
Das hat sich geändert
Diese Aktien hat George Soros im Depot
Big-Mac-Index
In welchen Ländern kostet der Big Mac wie viel?
Die Länder mit den größten Goldreserven 2019
Wer lagert das meiste Gold?
In diesen Berufen bekommt man das niedrigste Gehalt
Welche Branchen man besser meiden sollte.
mehr Top Rankings

Umfrage

Wo sehen Sie den DAX Ende 2019?

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln
Kontakt - Impressum - Werben - Pressemehr anzeigen
Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
Microsoft Corp.870747
Deutsche Bank AG514000
Scout24 AGA12DM8
Daimler AG710000
Apple Inc.865985
Amazon906866
Mowi924848
BMW AG519000
E.ON SEENAG99
TeslaA1CX3T
Wirecard AG747206
adidasA1EWWW
National Australia Bank Ltd853802
Allianz840400
Aumann AGA2DAM0