finanzen.net
aktualisiert: 18.11.2011 10:55

Tipp des Tages: Put auf ProSiebenSat.1

Folgen
Aus charttechnischer Sicht sieht es für die Medienaktie ProSiebenSat.1 derzeit gar nicht gut aus. Mit einem Put können Anleger auf einen weiteren Rückschlag setzen.
Werbung
ProSiebenSat.1 hofft auf ein Werbeverbot in Deutschlands öffentlich-rechtlichen Sendern bis zum Jahr 2015. "Immer mehr Politiker realisieren, dass das öffentlich-rechtliche Fernsehen sich aus der Werbung heraushalten sollte", sagte Konzernchef Thomas Ebeling am Donnerstag auf einer Branchenkonferenz in Barcelona. Dies würde den Kuchen für die Privatsender um ungefähr 250 Millionen Euro vergrößern und dem Medienunternehmen aus Unterföhring somit neue Umsätze zuschanzen.

Doch am Markt scheinen die Börsianer von dieser Vision nichts zu halten. Sie verkaufen die Vorzüge von ProSiebenSat.1 seit mehreren Tagen und haben dadurch einen Bruch des kurzfristigen Aufwärtstrendkanals ausgelöst. Sollte die Entspannung hinsichtlich der Eurokrise weiter auf sich warten lassen, dürften die Rezessionssorgen bei dem konjunktursensitiven Unternehmen weiterhin für schlechte Laune sorgen. Mit einem Put könnten Anleger davon profitieren. Aus charttechnischer Sicht droht aktuell ein Rückschlag in Richtung Unterstützungszone bei 12 Euro.

Stopp-Loss bei 15,00 Euro setzen

Mit dem von der Citigroup emittierten Mini-Short auf ProSiebenSat.1 (WKN: CT1Y7D) erzielen Anleger bei einer unbegrenzten Laufzeit einen Hebel von aktuell 3,7. Während der Basispreis bei 17,4492 Euro liegt, ist der Knock-Out-Level bei 16,50 Euro angesiedelt. Hiervon ist die Aktie fast 19 Prozent entfernt.

Nachrichten zu ProSiebenSat.1 Media SE

  • Relevant
  • Alle
  • vom Unternehmen
  • Peer Group
  • ?

Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen

Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen

vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden

Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

Analysen zu ProSiebenSat.1 Media SE

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
  • ?
06.08.2020ProSiebenSat1 Media SE NeutralGoldman Sachs Group Inc.
06.08.2020ProSiebenSat1 Media SE VerkaufenIndependent Research GmbH
05.08.2020ProSiebenSat1 Media SE buyDeutsche Bank AG
03.08.2020ProSiebenSat1 Media SE verkaufenCredit Suisse Group
03.08.2020ProSiebenSat1 Media SE buyUBS AG
05.08.2020ProSiebenSat1 Media SE buyDeutsche Bank AG
03.08.2020ProSiebenSat1 Media SE buyUBS AG
31.07.2020ProSiebenSat1 Media SE overweightJP Morgan Chase & Co.
31.07.2020ProSiebenSat1 Media SE kaufenDZ BANK
31.07.2020ProSiebenSat1 Media SE buyUBS AG
06.08.2020ProSiebenSat1 Media SE NeutralGoldman Sachs Group Inc.
03.08.2020ProSiebenSat1 Media SE Equal weightBarclays Capital
31.07.2020ProSiebenSat1 Media SE HoldJoh. Berenberg, Gossler & Co. KG (Berenberg Bank)
31.07.2020ProSiebenSat1 Media SE Equal weightBarclays Capital
14.07.2020ProSiebenSat1 Media SE NeutralGoldman Sachs Group Inc.
06.08.2020ProSiebenSat1 Media SE VerkaufenIndependent Research GmbH
03.08.2020ProSiebenSat1 Media SE verkaufenCredit Suisse Group
13.05.2020ProSiebenSat1 Media SE VerkaufenIndependent Research GmbH
26.03.2020ProSiebenSat1 Media SE UnderperformCredit Suisse Group
19.02.2020ProSiebenSat1 Media SE UnderweightMorgan Stanley

Um die Übersicht zu verbessern, haben Sie die Möglichkeit, die Analysen für ProSiebenSat.1 Media SE nach folgenden Kriterien zu filtern.

Alle: Alle Empfehlungen

Buy: Kaufempfehlungen wie z.B. "kaufen" oder "buy"

Hold: Halten-Empfehlungen wie z.B. "halten" oder "neutral"

Sell: Verkaufsempfehlungn wie z.B. "verkaufen" oder "reduce"
mehr Analysen
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Börse Stuttgart Anlegerclub

Die richtige Strategie für die Börsenkrise

Stecken Sie nicht den Sand in den Kopf, sondern kaufen Sie die richtigen Aktien. Erfahren Sie im aktuellen Anlegermagazin mehr über attraktive Qualitätsaktien und zyklische Aktien
Kostenfrei registrieren und lesen!
Werbung

Heute im Fokus

DAX geht tiefer ins Wochenende -- Dow-Jones schließt leicht im Plus -- Mini-Dividende für JENOPTIK-Aktionäre -- Airbus erhält Aufträge für nur 4 Flugzeuge -- Wirecard, Daimler, GoPro, Uber im Fokus

Sammelklage gegen AUDI in Ingolstadt abgewiesen. ICE kauft Hypotheken-Firma für 11 Milliarden Dollar. SNP bleibt trotz deutlichen Verbesserungen in den roten Zahlen. AstraZeneca schließt Vereinbarung zur COVID-Impfstoffproduktion in China. TikTok: Trump will mit Verfügung Verkauf forcieren. Trump-Regierung droht chinesische Firmen von US-Börsen zu verbannen. Fraport meldet 17 Corona-Fälle auf Terminal-3-Baustelle.

Umfrage

Wenn die Kurse steigen, denken viele Anleger vermehrt über Sicherungsmechanismen nach. Was halten Sie von Teilschutz-Zertifikaten?

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln
Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
Apple Inc.865985
Deutsche Bank AG514000
Daimler AG710000
Wirecard AG747206
BayerBAY001
TeslaA1CX3T
Amazon906866
Deutsche Telekom AG555750
BioNTech SE (spons. ADRs)A2PSR2
Microsoft Corp.870747
AlibabaA117ME
Siemens AG723610
NikolaA2P4A9
Infineon AG623100
Ballard Power Inc.A0RENB