Unter 10 Dollar

Rivian kämpft mit schwachem Aktienkurs: Rivian-Aktie rutscht auf neues Allzeittief

15.04.24 22:12 Uhr

Rivian-Investoren in Panik: Aktie stürzt auf Allzeittief und Ford ist schuld | finanzen.net

Die Rivian-Aktie hat unter Investoren schon seit geraumer Zeit ein schweres Standing. Die Marke von 10 Dollar wurde bislang aber stets verteidigt - diese Zeiten scheinen nun vorbei.

Werte in diesem Artikel
Aktien

11,33 EUR 0,23 EUR 2,09%

9,45 EUR 0,25 EUR 2,72%

163,10 EUR -2,52 EUR -1,52%

• Rivian-Aktie rutscht auf Allzeittief
• Ford sorgt für Margendruck
• Rivian verliert weiter Geld



An der NASDAQ sackte die Rivian-Aktie am Freitag um 4,60 Prozent auf 9,17 Dollar ab. Damit rutschte der Anteilsschein, der bereits Tags zuvor massiv abgestraft worden war, nicht nur auf ein neues Allzeittief sondern setzte sich auch deutlich unter der 10-Dollar-Marke fest.

Am Montag ging der Kursrutsch weiter und es kam es zu einem weiteren Rückgang von 8,00 Prozent auf 8,40 US-Dollar, der psychologisch und aus Anlegersicht wichtige zweistellige Zählerstand blieb damit außer Reichweite.

Preissenkungen von Ford belasten

Der Grund für den jüngsten Kursrutsch des Elektroauto-Startups war dabei eine Aktion eines Wettbewerbers. Der US-Traditionsautobauer Ford hatte die Preise für seinen Elektro-Pickup F-150 Lightning deutlich nach unten angepasst, potenzielle Käufer müssen nun bis zu 5.500 Dollar weniger für das Fahrzeug auf den Tisch legen.

Rivian kann sich geringere Margen nicht leisten

Für Rivian kommt diese Nachricht zur Unzeit, denn das Unternehmen verlangte bereits vor der Preissenkung durch Ford mehr für sein Konkurrenzmodell R1T. Eine Verringerung der Marge kann sich der Elektroautobauer vor dem Hintergrund seiner schwierigen Finanzlage kaum leisten, wie ein Blick auf die jüngste Bilanz zeigt. Im Gesamtjahr 2023 hat Rivian zwar mit 4,4 Milliarden Dollar deutlich mehr umgesetzt, unter dem Strich schrieb das Startup aber tiefrote Zahlen und fuhr einen Nettoverlust von 5,4 Milliarden Dollar ein.

Preissenkungen sind im aktuell schwächelnden EV-Markt insbesondere für große Hersteller ein probates Mittel, die Konkurrenz auf Abstand zu halten. Auch Tesla hatte die Preise für seine Fahrzeuge immer wieder nach unten angepasst, da sich der Konzern von Elon Musk geringere Margen eher leisten kann als viele der kleineren Wettbewerber.

Redaktion finanzen.net

Ausgewählte Hebelprodukte auf Ford Motor

Mit Knock-outs können spekulative Anleger überproportional an Kursbewegungen partizipieren. Wählen Sie einfach den gewünschten Hebel und wir zeigen Ihnen passende Open-End Produkte auf Ford Motor

NameHebelKOEmittent
NameHebelKOEmittent
Werbung

Bildquellen: David Becker/Getty Images, Michael Vi / Shutterstock.com

Nachrichten zu Tesla

Analysen zu Tesla

DatumRatingAnalyst
08.05.2024Tesla NeutralUBS AG
30.04.2024Tesla Equal WeightBarclays Capital
29.04.2024Tesla OutperformRBC Capital Markets
25.04.2024Tesla HoldDeutsche Bank AG
24.04.2024Tesla UnderperformBernstein Research
DatumRatingAnalyst
29.04.2024Tesla OutperformRBC Capital Markets
24.04.2024Tesla OutperformRBC Capital Markets
17.04.2024Tesla OutperformRBC Capital Markets
15.04.2024Tesla OutperformRBC Capital Markets
08.04.2024Tesla BuyDeutsche Bank AG
DatumRatingAnalyst
08.05.2024Tesla NeutralUBS AG
30.04.2024Tesla Equal WeightBarclays Capital
25.04.2024Tesla HoldDeutsche Bank AG
24.04.2024Tesla NeutralUBS AG
24.04.2024Tesla HoldJefferies & Company Inc.
DatumRatingAnalyst
24.04.2024Tesla UnderperformBernstein Research
24.04.2024Tesla VerkaufenDZ BANK
24.04.2024Tesla UnderweightJP Morgan Chase & Co.
16.04.2024Tesla UnderweightJP Morgan Chase & Co.
16.04.2024Tesla UnderweightJP Morgan Chase & Co.

Um die Übersicht zu verbessern, haben Sie die Möglichkeit, die Analysen für Tesla nach folgenden Kriterien zu filtern.

Alle: Alle Empfehlungen

Buy: Kaufempfehlungen wie z.B. "kaufen" oder "buy"
Hold: Halten-Empfehlungen wie z.B. "halten" oder "neutral"
Sell: Verkaufsempfehlungn wie z.B. "verkaufen" oder "reduce"