finanzen.net
27.03.2020 18:01

Fraport-Chef Schulte rechnet auch 2021 mit Corona-Einbußen - Fraport-Aktie in Rot

Verzicht auf Staatshilfen: Fraport-Chef Schulte rechnet auch 2021 mit Corona-Einbußen - Fraport-Aktie in Rot | Nachricht | finanzen.net
Verzicht auf Staatshilfen
Der Frankfurter Flughafenbetreiber Fraport stellt sich wegen der Auswirkungen der Corona-Pandemie auf eine längere Phase mit weniger Flugverkehr ein.
Werbung
"2020 werden wir insgesamt mit starken Verkehrsrückgängen abschließen, selbst wenn es im Sommer wieder Zuwächse gegenüber dem jetzigen Niveau gibt. Auch 2021 werden wir wohl nicht 100 Prozent des früheren Verkehrs erreichen", sagte der Fraport-Vorstandsvorsitzende Stefan Schulte der Frankfurter Allgemeinen Zeitung.

Die aktuelle Krise will Fraport nach Möglichkeit ohne staatliche Unterstützung bewältigen. "Wir wollen ohne Staatshilfe auskommen. Mit den eingeleiteten Sparmaßnahmen gehen wir heute davon aus, das zu schaffen", sagte Schulte. Fraport habe ein Liquiditätspolster von mehr als 1 Milliarde Euro, das noch aufgestockt werde.

Gleichwohl will Fraport nicht alle krisenbedingten Zusatzkosten allein tragen. "Es wird darüber zu sprechen sein, wer die Kosten dafür trägt, dass wir eine Grundversorgung im Interesse Deutschlands aufrechterhalten", sagte er. Betriebswirtschaftlich wäre es bei den wenigen Flügen - darunter Frachtflüge mit Warenlieferungen - angemessener, den Flughafen zu schließen. "Aber wir bleiben geöffnet, das ist unser Versprechen aus Frankfurt."

Die aktuelle Krise werden die Luftfahrt verändern: "Es wird weniger Fluggesellschaften geben. Die werden höher verschuldet sein, einige verstaatlicht", sagte Schulte. Da weniger Airlines weniger Verbindungen bedienten, wirke sich das auch auf Flughäfen aus. "Für einige Flughäfen - vor allem kleine oder mittelgroße - wird es dann schwieriger, ihren Bestand zu rechtfertigen."

Für die Titel von Fraport ging es im Freitagshandel via XETRA um 3,38 Prozent auf 37,68 euro südwärts.

DJG/jhe/mgo

FRANKFURT (Dow Jones)

Bildquellen: Fraport AG Fototeam / Andreas Meinhardt

Nachrichten zu Fraport AG

  • Relevant
  • Alle
  • vom Unternehmen
  • Peer Group
  • ?

Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen

Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen

vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden

Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

Analysen zu Fraport AG

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
  • ?
03.04.2020Fraport buyKepler Cheuvreux
01.04.2020Fraport HaltenIndependent Research GmbH
27.03.2020Fraport Equal weightBarclays Capital
27.03.2020Fraport HoldJoh. Berenberg, Gossler & Co. KG (Berenberg Bank)
26.03.2020Fraport HaltenDZ BANK
03.04.2020Fraport buyKepler Cheuvreux
26.03.2020Fraport buyKepler Cheuvreux
26.03.2020Fraport buyHSBC
24.03.2020Fraport buyKepler Cheuvreux
18.03.2020Fraport buyWarburg Research
01.04.2020Fraport HaltenIndependent Research GmbH
27.03.2020Fraport Equal weightBarclays Capital
27.03.2020Fraport HoldJoh. Berenberg, Gossler & Co. KG (Berenberg Bank)
26.03.2020Fraport HaltenDZ BANK
17.03.2020Fraport HaltenIndependent Research GmbH
25.03.2020Fraport UnderweightJP Morgan Chase & Co.
19.03.2020Fraport UnderweightJP Morgan Chase & Co.
17.03.2020Fraport UnderperformRBC Capital Markets
13.03.2020Fraport UnderweightJP Morgan Chase & Co.
13.03.2020Fraport UnderweightJP Morgan Chase & Co.

Um die Übersicht zu verbessern, haben Sie die Möglichkeit, die Analysen für Fraport AG nach folgenden Kriterien zu filtern.

Alle: Alle Empfehlungen

Buy: Kaufempfehlungen wie z.B. "kaufen" oder "buy"

Hold: Halten-Empfehlungen wie z.B. "halten" oder "neutral"

Sell: Verkaufsempfehlungn wie z.B. "verkaufen" oder "reduce"
mehr Analysen
Werbung
Werbung
Werbung
Börse Stuttgart Anlegerclub

Die richtige Strategie für die Börsenkrise

Stecken Sie nicht den Sand in den Kopf, sondern kaufen Sie die richtigen Aktien. Erfahren Sie im aktuellen Anlegermagazin mehr über attraktive Qualitätsaktien und zyklische Aktien
Kostenfrei registrieren und lesen!

Heute im Fokus

DAX geht tiefer ins Wochenende -- US-Börsen schließen im Minus -- US-Arbeitsmarkt büßt massiv Stellen ein -- adidas braucht frisches Geld -- Tesla, PUMA, TRATON, Shop Apotheke, BNP im Fokus

DIC Asset senkt wegen Corona-Krise Gewinnprognose. Nordex profitiert von hoher Nachfrage in Europa. Bundesregierung in Gesprächen mit Lufthansa über Staatsbeteiligung. RTL zieht Ausblick und Dividendenvorschlag zurück. H&M: Q1-Zahlen besser als erwartet. Ryanair hält Gewinn noch im Prognoserahmen.

Die 5 beliebtesten Top-Rankings

Rohstoffe: Die Gewinner und Verlierer im März 2020
Welcher Rohstoff macht das Rennen?
DAX 30: Die Gewinner und Verlierer im März 2020
Welche Aktie macht das Rennen?
TecDAX: Die Gewinner und Verlierer in Q1 2020
Welche Aktie macht das Rennen?
Die erfolgreichsten Kinofilme der letzten 25 Jahre
Welche Titel knackten die Milliardenmarke an den Kinokassen?
DAX: Die größten Verluste an nur einem Tag
An diesem Tagen verbuchte der DAX das höchste Minus
mehr Top Rankings

Umfrage

Corona-Crash und Chaostage an den Börsen. Wie handeln Sie in unsicheren Zeiten?

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln
Kontakt - Impressum - Werben - Pressemehr anzeigen
Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
Deutsche Bank AG514000
Scout24 AGA12DM8
Microsoft Corp.870747
TeslaA1CX3T
Apple Inc.865985
Wirecard AG747206
Amazon906866
Daimler AG710000
Lufthansa AG823212
Allianz840400
Alphabet C (ex Google)A14Y6H
Shell (Royal Dutch Shell) (A)A0D94M
MasterCard Inc.A0F602
BASFBASF11
Airbus SE (ex EADS)938914