finanzen.net
+++ Rendezvous mit Harry: Charttechnik live! Eine Stunde trifft BNP Paribas Trader Harald Weygand um über Kurse, Charts, Produkte und Prognosen zu reden. +++-w-
09.01.2020 22:17

Tesla-Aktie im Rallymodus: Shortseller machen Rekordverluste

Verzockt: Tesla-Aktie im Rallymodus: Shortseller machen Rekordverluste | Nachricht | finanzen.net
Verzockt
Folgen
In den letzten Monaten kannte die Tesla-Aktie nur eine Richtung: aufwärts. Dabei werden mehr als ein Fünftel der verfügbaren Tesla-Anteilsscheine von Shortsellern gehalten. Diese haben mit dieser Strategie jedoch Rekordverluste eingefahren.
Werbung
• 21 Prozent der Tesla-Aktien von Shortsellern gehalten
• Anteilsschein bricht neuen Rekord
• Tesla-Bären machen Milliardenverlust

Kaum ein Unternehmen hat Optimisten und Pessimisten im vergangenen Jahr so gespalten wie der Elektroautobauer Tesla. Große Versprechen standen in der Vergangenheit immer wieder aufgekeimten Nachfragesorgen und schwachen Quartalszahlen gegenüber. Kein Wunder also, dass 21 Prozent der verfügbaren Tesla-Papiere von Shortsellern gehalten werden, wie CNN Business berichtete.

So funktionieren Leerverkäufe

Beim Shortselling können Marktteilnehmer von fallenden Kursen profitieren, da sie das gewünschte Papier nicht wirklich kaufen müssen, sondern sich lediglich leihen können. Zu einem festgelegten Zeitpunkt müssen sie es dann jedoch wieder an den Anbieter zurückverkaufen, zu dem dann geltenden Preis. Liegt dieser unter dem Einkaufspreis, hat der Shortseller einen Gewinn gemacht. Steigt der Aktienkurs jedoch wider Erwarten, machen die Anleger mit pessimistischer Einstellung Verluste. So geschehen ist es nun bei der Tesla-Aktie, denn die bewegt sich seit Monaten stetig aufwärts und markierte erst vor Kurzem einen neuen Rekordwert bei 498,48 US-Dollar.

Optimismus grassiert

Dabei sah es zwischenzeitlich so gar nicht danach aus, als könnte der E-Autobauer noch die Kurve kriegen. Noch im Juni 2019 notierte der Tesla-Anteilsschein bei 177 US-Dollar. Innerhalb von gut sechs Monaten legte der Kurs demnach gut 180 Prozent zu. Dementsprechend zeigen sich nun auch immer mehr Analysehäuser optimistisch: So hob Canaccord das Ziel für das Papier auf 515 US-Dollar und somit gut drei Prozent über dem letzten Rekordstand der Aktie. Die Credit Suisse hob ihr Ziel von bis dahin 200 US-Dollar auf 340 US-Dollar, was zwar deutlich unter dem aktuellen Wert liegt, aber immerhin einer Zielsteigerung von 70 Prozent entspricht. Und jüngst gesellte auch Argus Research sich zu den Tesla-Bullen mit einem Kursziel von satten 565 US-Dollar.

Milliardenverluste für Tesla-Pessimisten

Kein Wunder also, dass Shortseller jüngst das Nachsehen hatten. Wie aus Informationen von S3 Partners hervorgeht, haben diese in den vergangenen sieben Monaten ganze 8,4 Milliarden US-Dollar Verlust gemacht. Das ist mehr als Shortseller bei jedem anderen Unternehmen eingefahren haben, wie CNN Business schreibt. Schon in den ersten zwei Handelstagen dieses Jahres hätten sich die Einbußen der Tesla-Shortseller auf 700 Millionen US-Dollar belaufen, heißt es bei S3 Partners. Dabei hat sich die Anzahl von Tesla-Pessimisten bisher schon merklich verkleinert: "Einige kurzfristige Shorts sind aufgegeben worden. Aber viele langfristige Shorts bleiben dabei, egal wie sich die Preise bewegen", zitiert CNN Business S3 Partners-Analyst Ihor Dusaniwsky. Sollte sich der Anteilsschein weiter nach oben bewegen, dürfte den Tesla-Bären wohl noch ein böses Erwachen bevorstehen.

Redaktion finanzen.net

Bildquellen: Ken Wolter / Shutterstock.com, Justin Sullivan/Getty Images

Nachrichten zu Tesla

  • Relevant
    1
  • Alle
    3
  • vom Unternehmen
  • Peer Group
  • ?

Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen

Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen

vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden

Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

Analysen zu Tesla

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
  • ?
28.07.2020Tesla UnderperformBernstein Research
27.07.2020Tesla NeutralCredit Suisse Group
23.07.2020Tesla market-performBernstein Research
23.07.2020Tesla UnderweightJP Morgan Chase & Co.
23.07.2020Tesla NeutralGoldman Sachs Group Inc.
23.07.2020Tesla buyJefferies & Company Inc.
18.06.2020Tesla buyJefferies & Company Inc.
28.05.2020Tesla buyGoldman Sachs Group Inc.
30.04.2020Tesla buyGoldman Sachs Group Inc.
15.04.2020Tesla buyGoldman Sachs Group Inc.
27.07.2020Tesla NeutralCredit Suisse Group
23.07.2020Tesla market-performBernstein Research
23.07.2020Tesla NeutralGoldman Sachs Group Inc.
23.07.2020Tesla NeutralCredit Suisse Group
23.07.2020Tesla NeutralUBS AG
28.07.2020Tesla UnderperformBernstein Research
23.07.2020Tesla UnderweightJP Morgan Chase & Co.
23.07.2020Tesla VerkaufenNorddeutsche Landesbank (Nord/LB)
23.07.2020Tesla UnderperformRBC Capital Markets
23.07.2020Tesla UnderweightBarclays Capital

Um die Übersicht zu verbessern, haben Sie die Möglichkeit, die Analysen für Tesla nach folgenden Kriterien zu filtern.

Alle: Alle Empfehlungen

Buy: Kaufempfehlungen wie z.B. "kaufen" oder "buy"

Hold: Halten-Empfehlungen wie z.B. "halten" oder "neutral"

Sell: Verkaufsempfehlungn wie z.B. "verkaufen" oder "reduce"
mehr Analysen
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Börse Stuttgart Anlegerclub

Die richtige Strategie für die Börsenkrise

Stecken Sie nicht den Sand in den Kopf, sondern kaufen Sie die richtigen Aktien. Erfahren Sie im aktuellen Anlegermagazin mehr über attraktive Qualitätsaktien und zyklische Aktien
Kostenfrei registrieren und lesen!
Werbung

Heute im Fokus

DAX fällt ins Minus -- Asiens Börsen uneinig -- VW-Großaktionär Porsche SE schreibt rote Zahlen -- MorphoSys-Aktien gefragt -- Bertrandt wagt keine Prognose -- SNP, Twitter, Berkshire im Fokus

Carl Zeiss Meditec-Aktien auf Hoch seit Anfang Mai. Mini-Dividende für JENOPTIK-Aktionäre beschlossen. Infineon-Chef: Gross-Übernahmen erst einmal kein Thema mehr. Nach gescheiterter Einigung im Kongress: US-Präsident Donald Trump ordnet Corona-Hilfen einfach an. Beschwerdeflut bei Flugtickets - Kritik aus Ministerium an Lufthansa. Entscheidung über DAX-Rauswurf von Wirecard naht.

Umfrage

Wenn die Kurse steigen, denken viele Anleger vermehrt über Sicherungsmechanismen nach. Was halten Sie von Teilschutz-Zertifikaten?

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln
Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
Deutsche Bank AG514000
BioNTech SE (spons. ADRs)A2PSR2
BayerBAY001
Wirecard AG747206
Daimler AG710000
Amazon906866
Microsoft Corp.870747
Apple Inc.865985
Deutsche Telekom AG555750
NEL ASAA0B733
Lufthansa AG823212
TeslaA1CX3T
Siemens AG723610
Infineon AG623100
BASFBASF11