Vor Bilanzvorlage

Wells Fargo-Experte wird bullisher: NVIDIA-Kursziel hochgeschraubt

15.05.24 22:07 Uhr

NASDAQ-Titel NVIDIA-Aktie mit mehr Kurspotenzial: Jetzt erhöht ein weiterer Analyst sein Kursziel | finanzen.net

Der Chip-Hersteller NVIDIA wird am 22. Mai seine Bilanz für das erste Quartal seines Geschäftsjahres 2025 vorlegen. Bereits im Vorfeld dieses wichtigen Ereignisses haben mehrere Analysten ihre Kursziele für den KI-Profiteur angepasst. Nun ziehen auch die Experten von Wells Fargo nach.

• Analysten passen Kursziele für NVIDIA vor Zahlenvorlage an
• Wells Fargo-Experte traut NVIDIA jetzt noch stärkeren Kursanstieg zu
• Starkes Aufwärtspotenzial angetrieben durch Rechenzentren



Die NVIDIA-Aktie befindet sich angesichts des anhaltenden KI-Hypes weiter im Aufwind und hat seit Jahresbeginn bereits um 84,48 Prozent zugelegt. Am Dienstag beendete sie den Handel an der NASDAQ um 1,06 Prozent fester bei 913,56 US-Dollar, nachdem mit Aaron Rakers von der US-Investmentbank Wells Fargo ein weiterer Analyst sein Kursziel für den Anteilsschein angehoben hat. Am Mittwoch ging es um weitere 3,58 Prozent auf 946,30 US-Dollar nach oben.

Wells Fargo-Experte schraubt NVIDIA-Kursziel wegen starkem Umsatz bei Rechenzentren hoch

Im Rahmen der am Dienstag veröffentlichten Analyse hoben Rakers und sein Team ihr Kursziel für NVIDIA um rund 19 Prozent auf 1.150 US-Dollar an. Zuvor hatte es bei 970 US-Dollar gelegen. Die Empfehlung lautet weiterhin "Kaufen".

Als Grund dafür, warum er für den Anteilsschein des Chip-Konzerns nun mehr Kurspotenzial sieht, nannte der Wells Fargo-Experte vor allem das Geschäft mit Rechenzentren. "Wir sind optimistisch für das erste Quartal", so der Analyst laut "Der Aktionär". "Beim Umsatz mit Datencentern erwarten wir nun zwischen 23 und 24 Milliarden US-Dollar". Der Konsens der Wall Street liege hingegen nur bei rund 21 Milliarden US-Dollar. Gestützt werde die höhere Erwartung des Walls Fargo-Teams durch Nachfragedatenpunkte aus dem Quartal, der Verkürzung der H100-GPU-Vorlaufzeiten auf ca. zehn Wochen, die ersten Auslieferungen des H200-Chips sowie Cloud-Investitionen, etwa von Hyperscalern wie Meta, Microsoft, Google und Amazon Web Services, berichtet "Seeking Alpha".
Weitere Hinweise für ein starkes Quartal würden außerdem auch die Einkäufe von Super Micro Computer im ersten Quartal liefern, die zu 70 Prozent auf Produkte von NVIDIA entfallen sein dürften. Des Weiteren seien taiwanesische Exportdaten in den drei Monaten bis April im Jahresvergleich um 360 Prozent und im Quartalsvergleich um 33 Prozent gestiegen - und diese hätten in der Vergangenheit "sehr stark mit den Einnahmen aus NVIDIA-Rechenzentren korreliert", zitiert "Seeking Alpha" aus der Wells Fargo-Studie.

Auch mit Blick auf die weitere Zukunft zeigt sich das Team um Aaron Rakers zuversichtlich und hob die Schätzungen für den Umsatz von NVIDIA mit Rechenzentren weiter an. Die Analysten gehen laut "Seeking Alpha" nun davon aus, dass die Kennzahl für 2025, 2026 und 2027 bei 93,2 Milliarden US-Dollar, 126,4 Milliarden US-Dollar beziehungsweise 151,4 Milliarden US-Dollar liegen wird.

Auch andere Analysten glauben an NVIDIA

Neben den Analysten von Wells Fargo hatten zu Beginn der Woche auch schon die Experten von Jefferies und HSBC ihre Kursziele für NVIDIA teils kräftig erhöht.
Das durchschnittliche Kursziel für die NVIDIA-Aktie liegt nun laut "TipRanks" bei 1.021,27 US-Dollar. Am optimistischsten ist dabei der Analyst Hans Mosesmann von Rosenblatt Securities, der dem Anteilsschein einen Anstieg auf 1.400 US-Dollar zutraut.

Redaktion finanzen.net

Ausgewählte Hebelprodukte auf Alphabet A (ex Google)

Mit Knock-outs können spekulative Anleger überproportional an Kursbewegungen partizipieren. Wählen Sie einfach den gewünschten Hebel und wir zeigen Ihnen passende Open-End Produkte auf Alphabet A (ex Google)

NameHebelKOEmittent
NameHebelKOEmittent
Werbung

Bildquellen: Katherine Welles / Shutterstock.com, michelmond / Shutterstock.com

Nachrichten zu NVIDIA Corp.

Analysen zu NVIDIA Corp.

DatumRatingAnalyst
15.05.2024NVIDIA BuyUBS AG
13.05.2024NVIDIA BuyJefferies & Company Inc.
30.04.2024NVIDIA BuyUBS AG
22.03.2024NVIDIA BuyUBS AG
20.03.2024NVIDIA OverweightJP Morgan Chase & Co.
DatumRatingAnalyst
15.05.2024NVIDIA BuyUBS AG
13.05.2024NVIDIA BuyJefferies & Company Inc.
30.04.2024NVIDIA BuyUBS AG
22.03.2024NVIDIA BuyUBS AG
20.03.2024NVIDIA OverweightJP Morgan Chase & Co.
DatumRatingAnalyst
24.08.2023NVIDIA HoldDeutsche Bank AG
29.01.2019NVIDIA UnderperformNeedham & Company, LLC
16.11.2018NVIDIA NeutralB. Riley FBR
11.08.2017NVIDIA Equal WeightBarclays Capital
11.11.2016NVIDIA Equal WeightBarclays Capital
DatumRatingAnalyst
04.04.2017NVIDIA UnderweightPacific Crest Securities Inc.
24.02.2017NVIDIA UnderperformBMO Capital Markets
23.02.2017NVIDIA ReduceInstinet
14.01.2016NVIDIA UnderweightBarclays Capital
26.07.2011NVIDIA underperformNeedham & Company, LLC

Um die Übersicht zu verbessern, haben Sie die Möglichkeit, die Analysen für NVIDIA Corp. nach folgenden Kriterien zu filtern.

Alle: Alle Empfehlungen

Buy: Kaufempfehlungen wie z.B. "kaufen" oder "buy"
Hold: Halten-Empfehlungen wie z.B. "halten" oder "neutral"
Sell: Verkaufsempfehlungn wie z.B. "verkaufen" oder "reduce"