finanzen.net
06.08.2020 13:43

Brenntag erwartet zunehmende Herausforderungen - Aktie in Rot

Weiter keine Prognose: Brenntag erwartet zunehmende Herausforderungen - Aktie in Rot | Nachricht | finanzen.net
Weiter keine Prognose
Folgen
Der Chemikalienhändler Brenntag hat das zweite Quartal 2020 mit lediglich geringen Auswirkungen durch die COVID-19-Pandemie hinter sich gebracht.
Werbung
Auf die zweite Jahreshälfte blickt der MDAX-Konzern jedoch mit gewisser Sorge. "Obwohl wir im zweiten Quartal solide Ergebnisse erzielt haben, auf die die COVID-19-Pandemie nur begrenzte Auswirkungen hatte, mussten wir eine Abschwächung der Nachfrage in einigen Kundenindustrien verzeichnen", sagte der Vorstandsvorsitzende Christian Kohlpaintner. "Die Unsicherheit im Marktumfeld bleibt im Hinblick auf die weitere Entwicklung hoch. Die positive Performance in der ersten Hälfte des Jahres bietet eine solide Basis für die zweite Jahreshälfte, von der wir allerdings erwarten, dass sie noch herausfordernder wird."

Von April bis Juni verdiente Brenntag unterm Strich 123 Millionen Euro nach 125,4 Millionen im zweiten Quartal 2019. Wie bereits bekannt, ging der Umsatz im zweiten Quartal 2020 um 12,9 Prozent auf 2,817 Milliarden Euro zurück. Der Rohertrag lag mit 716 Millionen Euro wechselkursbereinigt in etwa auf dem Niveau des Vorjahres. Das operative EBITDA legte um 4 Prozent auf rund 276 Millionen Euro zu. Den Gewinn je Aktie gab Brenntag bereits vor zwei Wochen mit 0,80 Euro an, 1,2 Prozent unter dem Wert des Vorjahres.

Trotz des robusten Quartals gibt die Brenntag AG weiterhin keine Prognose für das Gesamtjahr ab. Die Unsicherheit der Weltwirtschaft sei weiterhin hoch, und Brenntag könne eine stärkere Auswirkung auf seine Geschäftsentwicklung nicht ausschließen, hieß es. Die im April ausgesetzte Prognose werde aktualisiert, sobald die Auswirkungen auf die weitere Geschäftsentwicklung 2020 zuverlässig eingeschätzt werden könnten.

Die Brenntag-Aktie zeigt sich im XETRA-Handel zeitweise 1,96 Prozent tiefer bei 52,94 Euro.

DJG/brb/sha

FRANKFURT (Dow Jones)

Bildquellen: Brenntag

Nachrichten zu Brenntag AG

  • Relevant
  • Alle
  • vom Unternehmen
  • Peer Group
  • ?

Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen

Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen

vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden

Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

Analysen zu Brenntag AG

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
  • ?
17.09.2020Brenntag HoldDeutsche Bank AG
16.09.2020Brenntag HaltenIndependent Research GmbH
16.09.2020Brenntag NeutralUBS AG
16.09.2020Brenntag OutperformCredit Suisse Group
16.09.2020Brenntag buyWarburg Research
16.09.2020Brenntag OutperformCredit Suisse Group
16.09.2020Brenntag buyWarburg Research
16.09.2020Brenntag buyGoldman Sachs Group Inc.
16.09.2020Brenntag addBaader Bank
16.09.2020Brenntag overweightJP Morgan Chase & Co.
17.09.2020Brenntag HoldDeutsche Bank AG
16.09.2020Brenntag HaltenIndependent Research GmbH
16.09.2020Brenntag NeutralUBS AG
16.09.2020Brenntag HaltenNorddeutsche Landesbank (Nord/LB)
15.09.2020Brenntag HoldJefferies & Company Inc.
03.01.2018Brenntag UnderperformCredit Suisse Group
10.05.2017Brenntag ReduceCommerzbank AG
09.03.2017Brenntag ReduceCommerzbank AG
08.03.2017Brenntag VerkaufenDZ BANK
07.03.2017Brenntag SellHauck & Aufhäuser Privatbankiers KGaA

Um die Übersicht zu verbessern, haben Sie die Möglichkeit, die Analysen für Brenntag AG nach folgenden Kriterien zu filtern.

Alle: Alle Empfehlungen

Buy: Kaufempfehlungen wie z.B. "kaufen" oder "buy"

Hold: Halten-Empfehlungen wie z.B. "halten" oder "neutral"

Sell: Verkaufsempfehlungn wie z.B. "verkaufen" oder "reduce"
mehr Analysen
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Börse Stuttgart Anlegerclub

Die richtige Strategie für die Börsenkrise

Stecken Sie nicht den Sand in den Kopf, sondern kaufen Sie die richtigen Aktien. Erfahren Sie im aktuellen Anlegermagazin mehr über attraktive Qualitätsaktien und zyklische Aktien
Kostenfrei registrieren und lesen!
Werbung

Heute im Fokus

DAX geht im Minus ins Wochenende -- US-Börsen leichter -- Lufthansas A380-Flotte wohl vor endgültigem Aus -- S&P bestätigt BASF-Rating -- Lufthansa, Wirecard, Nordex, GRENKE im Fokus

EU sichert sich 300 Millionen Corona-Impfstoffdosen von Sanofi und GSK. CAIXABANK legt Offerte für vom Staat gerettete BANKIA vor. Fahrer soll geschlafen haben: Tesla auf Autobahn in Kanada gestoppt. Citigroup bietet 6.000 Arbeitsplätze für junge Menschen in Asien an. LSE spricht exklusiv mit Euronext über Borsa Italiana-Verkauf. Rennen um Corona-Impfstoff: Fresenius-Chef kritisiert Alleingänge.

Umfrage

Wo sehen Sie den Bitcoin-Kurs Ende 2020?

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

Oskar

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln
Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
Apple Inc.865985
Daimler AG710000
TeslaA1CX3T
Amazon906866
Deutsche Bank AG514000
BioNTechA2PSR2
BayerBAY001
Microsoft Corp.870747
NEL ASAA0B733
NVIDIA Corp.918422
Wirecard AG747206
XiaomiA2JNY1
Infineon AG623100
Siemens AG723610
GRENKE AGA161N3