29.03.2021 13:54

Airbus bekräftigt Ausblick - Airbus-Aktie dreht ins Minus

Ziele stehen: Airbus bekräftigt Ausblick - Airbus-Aktie dreht ins Minus | Nachricht | finanzen.net
Ziele stehen
Folgen
Trotz erneut verschärfter Kontakt- und Reisebeschränkungen infolge eines Wiederaufflammens der Corona-Pandemie hält Airbus an ihrem Ziel fest, auf mittlere Sicht die Krise vollständig zu überwinden.
Werbung
Im Interview der Börsen-Zeitung bekräftigte Chief Financial Officer Dominik Asam: "Wir haben keinen Anlass, an der Prognose für 2021 zu zweifeln." Die dritte Welle von Covid-19 sei bereits berücksichtigt. "Wir glauben an eine Wende zum Besseren im zweiten Halbjahr."

Der europäische Boeing-Rivale, der im vorigen Jahr erneut tiefrote Zahlen schrieb, ist für 2021 verhalten optimistisch. Airbus rechnet damit, dass der Flugzeugabsatz stagniert nach einem Einbruch von über ein Drittel auf 566 Stück. Stornierungen, die im laufenden Turnus noch kommen könnten, seien bereits im Wesentlichen in der Bereinigung des Auftragsbestands enthalten, erklärte er.

Angesichts der schweren Branchenkrise überdenken Airlines ihre Flottenpolitik. Airbus sieht dennoch keinen Anlass, die im Auftragsbestand vereinbarten Preise zu senken. Asam räumte aber ein, dass es bei Neubestellungen für große Langstreckenjets derzeit einen Preisdruck gebe. Der Kampf um Marktanteile nach der Pandemie werde durch die Fähigkeit gewonnen, das Zulieferernetz während der Krise so stabil zu halten, dass die Produktionsraten wieder hochgefahren werden können, so der CFO.

Asam arbeitet daran, die Netto-Barmittel schrittweise zu erhöhen, um alsbald den früheren Puffer zu erreichen. "Für uns gilt es, nach einem harten Jahr 2020 wieder rasch auf die Beine zu kommen. Wir streben auf mittlere Sicht 10 Mrd. Euro Netto-Cash an." Im zurückliegenden Turnus schrumpften die Mittel um 8,2 Mrd. auf 4,3 Mrd. Euro. "Wir erwarten, dass die Luftfahrtbranche in den Jahren 2023 bis 2025 wieder das Level vor Ausbruch der Coronakrise erreichen sollte. Dann würde Airbus operativ an das Rekordniveau von 2019 anknüpfen."

Im XETRA-Handel am Montag notierte die Airbus-Aktie zunächst noch etwas fester. Im Verlauf fällt sie jedoch auf rotes Terrain zurück und gibt zeitweise um 0,98 Prozent auf 96,78 Euro nach.

FRANKFURT (Dow Jones)

Bildquellen: Airbus, Bocman1973 / Shutterstock.com

Nachrichten zu Airbus SE (ex EADS)

  • Relevant
  • Alle
  • vom Unternehmen
  • Peer Group
  • ?

Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen

Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen

vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden

Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

Analysen zu Airbus SE (ex EADS)

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
  • ?
05.05.2021Airbus SE (ex EADS) HoldJefferies & Company Inc.
04.05.2021Airbus SE (ex EADS) kaufenNorddeutsche Landesbank (Nord/LB)
04.05.2021Airbus SE (ex EADS) overweightBarclays Capital
03.05.2021Airbus SE (ex EADS) HaltenIndependent Research GmbH
30.04.2021Airbus SE (ex EADS) buyDeutsche Bank AG
04.05.2021Airbus SE (ex EADS) kaufenNorddeutsche Landesbank (Nord/LB)
04.05.2021Airbus SE (ex EADS) overweightBarclays Capital
30.04.2021Airbus SE (ex EADS) buyDeutsche Bank AG
30.04.2021Airbus SE (ex EADS) buyUBS AG
30.04.2021Airbus SE (ex EADS) Conviction Buy ListGoldman Sachs Group Inc.
05.05.2021Airbus SE (ex EADS) HoldJefferies & Company Inc.
03.05.2021Airbus SE (ex EADS) HaltenIndependent Research GmbH
29.04.2021Airbus SE (ex EADS) HoldJefferies & Company Inc.
21.04.2021Airbus SE (ex EADS) HoldJefferies & Company Inc.
09.04.2021Airbus SE (ex EADS) HoldJefferies & Company Inc.
09.11.2020Airbus SE (ex EADS) UnderweightJP Morgan Chase & Co.
13.10.2020Airbus SE (ex EADS) UnderweightJP Morgan Chase & Co.
14.08.2020Airbus SE (ex EADS) VerkaufenDZ BANK
12.08.2020Airbus SE (ex EADS) VerkaufenNorddeutsche Landesbank (Nord/LB)
06.04.2020Airbus SE (ex EADS) VerkaufenDZ BANK

Um die Übersicht zu verbessern, haben Sie die Möglichkeit, die Analysen für Airbus SE (ex EADS) nach folgenden Kriterien zu filtern.

Alle: Alle Empfehlungen

Buy: Kaufempfehlungen wie z.B. "kaufen" oder "buy"

Hold: Halten-Empfehlungen wie z.B. "halten" oder "neutral"

Sell: Verkaufsempfehlungn wie z.B. "verkaufen" oder "reduce"
mehr Analysen
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Börse Stuttgart Anlegerclub
Werbung

Heute im Fokus

US-Börsen schließen höher -- DAX beendet Handel deutlich stärker -- Nikola weiter mit roten Zahlen -- Siemens erhöht Prognose -- BMW, adidas, Siltronic, Beyond Meat, Peloton, GoPro im Fokus

USA: Kreditvergabe an Verbraucher steigt stärker als erwartet. US-Präsident Biden: Erholung der US-Wirtschaft ist kein Sprintn Airbus liefert im April wieder weniger Flugzeuge aus. EMA untersucht Fälle von Nervenerkrankung nach AstraZeneca-Impfung. Landkreis genehmigt Lagerhalle auf Tesla-Gelände. Frankreich blockiert wohl EU-Bestellung von BioNTech/Pfizer-Impfstoff - US-Zulassung beantragt.

Die 5 beliebtesten Top-Rankings

DAX 30: Die Gewinner und Verlierer im April 2021
Welche Aktie macht das Rennen?
Die größten Börsencrashs
Die größten Krisen an den Finanzmärkten
Rohstoffe: Die Gewinner und Verlierer im April 2021
Welcher Rohstoff macht das Rennen?
Die zehn größten Übernahmen
Wer legte für wen das meiste Geld auf den Tisch?
Die erfolgreichsten Filme aller Zeiten (Stand März 2021)
Welcher Blockbuster spielte den größten Umsatz aller Zeiten ein?
mehr Top Rankings

Umfrage

Die Sorge vor der steigenden Inflation wächst; mit welchen Assets Klassen versuchen Sie Ihr Depot zu diversifizieren?

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

Oskar

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln