+++ BörsenTag Berlin ONLINE am 28. November +++ exklusiver Vortrag von finanzen.net zum Thema Robo-Advisor +++ Jetzt kostenfrei registrieren +++-w-
30.10.2020 17:59

Continental-Aktie dreht ins Plus: Continental-Vorstandschef legt Amt vorzeitig nieder

Zum 30. November: Continental-Aktie dreht ins Plus: Continental-Vorstandschef legt Amt vorzeitig nieder | Nachricht | finanzen.net
Zum 30. November
Folgen

Bis zu 1% p.a. Festzins jetzt risikofrei sichern. 15 € Amazon-Gutschein bis 30.11. zusätzlich! -W-

Der Autozulieferer Continental verliert inmitten des umfassenden Konzernumbaus abrupt den Chef.
Werbung
Elmar Degenhart, seit über elf Jahren CEO der DAX-Konzerns, gibt den Posten bereits Ende November aus persönlichen Gründen ab. Ausschlaggebender Anlass sei "unmittelbar notwendige, gesundheitliche Vorsorge", so die Continental AG. Wer Nachfolger von Degenhart werden soll, ist noch unklar. Conti-Aufsichtsratschef Wolfgang Reitzle kündigte eine kurzfristige Entscheidung an.

Einen Favoriten scheint es bereits zu geben: Nikolai Setzer, Chef der Kerngeschäfts und sein gesamtes Berufsleben bei Conti beschäftigt, könnte laut der Agentur Bloomberg neuer Chef des Hannoveraner Konzerns werden. Die Continental AG wolle die strukturellen Veränderungen mit einem Umbau des Managements beschleunigen, so die Agentur unter Berufung auf informierte Personen. Ein Conti-Sprecher wollte sich zu der CEO-Nachfolge laut Bericht nicht äußern.

Stratege mit Saniererqualitäten

Ganz überraschend kommt der Wechsel an der Spitze der Continental AG nicht. Das Manager Magazin hatte vergangene Woche berichtet, dass Reitzle einen Nachfolger für Degenhart suche. "Irgendwann geht dem Chef die Puste aus nach so vielen schweren Jahren", zitierte das Magazin einen nicht genannten Aufsichtsrat. Gesucht werde ein Stratege mit Saniererqualitäten. "Die Rampensau, die jetzt entschlossen aufräumt", so eine Führungskraft.

Mit Setzer, der seit längerem als potenzieller Nachfolger an der Conti-Spitze gilt, würde der Konzern auf einen ausgewiesener Kenner des zweitgrößten deutschen Autozuliefers hinter Bosch setzen. Setzer begann seine Karriere direkt nach seinem Studium 1997 bei Conti, später wurde er zum Chef der margenstarken Reifen-Sparte ernannt, seit 2015 war er auch zuständig für den Konzerneinkauf. Vergangenes Jahr wechselte er dann von der Reifensparte zum Autozuliefergeschäft.

Sollte er neuer CEO werden, könnte er die eingeleiteten und zum Teil bereits begonnenen Sanierungsmaßnahmen fortsetzen - oder noch verschärfen.

Einschneidendes Sanierungsprogramm in Umsetzung

Degenhart hatte schon Anfang 2018 den Umbau des Konzerns mit einer Aufspaltung eingeleitet. Die Antriebssparte sollte an die Börse gebracht werden - wegen des widrigen Umfelds kam es allerdings nicht dazu. Vergangenes Jahr war der Konzern in die Verlustzone gerutscht. Auch wegen den Belastungen aus der Corona-Pandemie auf die Autobranche und immer neuen Abschreibungen sind auch die Aussichten für dieses Jahr verhalten.

Vor kurzem hatte der Vorstand um Degenhart dann ein bereits beschlossenes Sparprogramm verschärft. Bis zu 30.000 Stellen sollen wegfallen. Zudem kündigte das Management vor kurzem die Schließung des Reifenwerks in Aachen an, was scharfe Proteste der Arbeitnehmer und aus der Politik zur Folge hatte.

In der Mitteilung betonte Degenhart am Donnerstag die "große Kraftanstrengung" für den Konzern. Er hätte gerne an dem strukturellen Umbau und profitablen Wachstums- und Zukunftsprogramm weitergearbeitet und den "künftigen Erfolg daraus erlebt". Zumal jüngst "schwierigste Entscheidungen" dafür getroffen worden seien. "Aber mit Rücksicht auf die mir gesundheitlich angeratene Zurückhaltung setze ich jetzt andere Prioritäten", so der 61-jährige.

Die Continental-Aktie verlor am Freitag im XETRA-Handel zeitweise 1,69 Prozent auf 88,66 Euro, legte letztlich jedoch 1,22 Prozent auf 91,28 Euro zu.

DJG/kla

FRANKFURT (Dow Jones)

Werbung

Aktuelle Zertifikate von

NameTypWKNHebel
Open End Turbo Call Optionsschein auf ContinentalJJ0M9M
Open End Turbo Put Optionsschein auf ContinentalJJ14RR
Den Basisprospekt sowie die endgültigen Bedingungen und die Basisinformationsblätter erhalten Sie hier: JJ0M9M, JJ14RR. Beachten Sie auch die weiteren Hinweise** zu dieser Werbung.
Bildquellen: Continental

Nachrichten zu Continental AG

  • Relevant
  • Alle
  • vom Unternehmen
  • Peer Group
  • ?

Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen

Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen

vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden

Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

Analysen zu Continental AG

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
  • ?
23.11.2020Continental kaufenDZ BANK
23.11.2020Continental Equal-WeightMorgan Stanley
18.11.2020Continental buyJefferies & Company Inc.
16.11.2020Continental Equal weightBarclays Capital
12.11.2020Continental HaltenNorddeutsche Landesbank (Nord/LB)
23.11.2020Continental kaufenDZ BANK
18.11.2020Continental buyJefferies & Company Inc.
12.11.2020Continental buyWarburg Research
11.11.2020Continental buyJefferies & Company Inc.
11.11.2020Continental buyJefferies & Company Inc.
23.11.2020Continental Equal-WeightMorgan Stanley
16.11.2020Continental Equal weightBarclays Capital
12.11.2020Continental HaltenNorddeutsche Landesbank (Nord/LB)
12.11.2020Continental HaltenIndependent Research GmbH
12.11.2020Continental HoldKepler Cheuvreux
22.10.2020Continental ReduceKepler Cheuvreux
01.09.2020Continental UnderweightJP Morgan Chase & Co.
07.08.2020Continental UnderweightJP Morgan Chase & Co.
07.08.2020Continental UnderweightBarclays Capital
05.08.2020Continental UnderweightJP Morgan Chase & Co.

Um die Übersicht zu verbessern, haben Sie die Möglichkeit, die Analysen für Continental AG nach folgenden Kriterien zu filtern.

Alle: Alle Empfehlungen

Buy: Kaufempfehlungen wie z.B. "kaufen" oder "buy"

Hold: Halten-Empfehlungen wie z.B. "halten" oder "neutral"

Sell: Verkaufsempfehlungn wie z.B. "verkaufen" oder "reduce"
mehr Analysen
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Börse Stuttgart Anlegerclub
Werbung

Heute im Fokus

DAX schließt kaum verändet -- Kein US-Handel -- Instone bestätigt Prognose -- Disney streicht 32.000 Jobs -- Daimler, Bitcoin, Ceconomy, Vonovia, Airbus im Fokus

Merck-Aktie: EMA validiert Zulassungantrag für Merck-Lungenkrebsmittel Tepotinib. Centogene weitet COVID-19-Antigen-Tests auf Frankfurter Flughafen aus. KPMG: Wirecard hat Sonderprüfung der Bilanz massiv behindert. EZB-Protokolle - Währungshüter rüsten sich für neue Hilfsmaßnahmen. Rheinmetall entwickelt Laserwaffe für die Bundeswehr. MAN liefert erste E-Busse aus Serienproduktion aus. Deutsche Bank und Talanx bauen Zusammenarbeit aus. Siemens Energy könnte GRENKE im MDAX ersetzen.

Umfrage

Gesundheitsminister Jens Spahn rechnet mit ersten Corona-Impfungen noch im Dezember. Teilen Sie diesen Optimismus?

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

Oskar

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln