28.07.2022 14:35

MAN-Aktie: VW- und TRATON-Tochter MAN baut Vorstand erneut um

Zum vierten Mal: MAN-Aktie: VW- und TRATON-Tochter MAN baut Vorstand erneut um | Nachricht | finanzen.net
Zum vierten Mal
Folgen
Der Lkw- und Bushersteller MAN baut seinen Vorstand zum vierten Mal in diesem Jahr um.
Werbung
Der Aufsichtsrat berief Stefan Gramse zum neuen Einkaufsvorstand ab August, wie das zur Volkswagen-Holding TRATON gehörende Unternehmen am Donnerstag mitteilte.

MAN-Vorstandschef Alexander Vlaskamp hatte bei seinem Amtsantritt im November das Ressort in Personalunion mit übernommen. Operativ hatte es Gramse seit Dezember geleitet. Der 46-jährige Manager war zuvor bei Volkswagen, Audi und Lamborghini im Einkauf. Seit 2020 ist er bei MAN. Dort habe er die Beschaffung in den vergangenen Monaten konsequent neu ausgerichtet und zusätzlich das Krisenmanagement in der Pandemie und der Ukraine-Krise erfolgreich geleitet, sagte Vlaskamp.

Seit Januar hatte MAN auch die Vorstandsposten für Finanzen, Personal und Vertrieb neu besetzt. Entwicklungsvorstand Frederik Zohm ist seit Juli 2017 und Produktionsvorstand Michael Kobriger seit Dezember 2018 im Amt.

/rol/DP/men

MÜNCHEN (dpa-AFX)

Ausgewählte Hebelprodukte auf TRATON
Mit Knock-outs können spekulative Anleger überproportional an Kursbewegungen partizipieren. Wählen Sie einfach den gewünschten Hebel und wir zeigen Ihnen passende Open-End Produkte auf TRATON
Long
Short
Hebel wählen:
5x
10x
Name
Hebel
KO
Emittent
Bildquellen: MAN

Nachrichten zu Volkswagen (VW) AG Vz.

  • Relevant
  • Alle
  • vom Unternehmen
  • Peer Group
  • ?

Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen

Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen

vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden

Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

Analysen zu Volkswagen (VW) AG Vz.

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
  • ?
30.09.2022Volkswagen (VW) vz OutperformCredit Suisse Group
29.09.2022Volkswagen (VW) vz BuyGoldman Sachs Group Inc.
29.09.2022Volkswagen (VW) vz OutperformRBC Capital Markets
22.09.2022Volkswagen (VW) vz BuyGoldman Sachs Group Inc.
20.09.2022Volkswagen (VW) vz Market-PerformBernstein Research
30.09.2022Volkswagen (VW) vz OutperformCredit Suisse Group
29.09.2022Volkswagen (VW) vz BuyGoldman Sachs Group Inc.
29.09.2022Volkswagen (VW) vz OutperformRBC Capital Markets
22.09.2022Volkswagen (VW) vz BuyGoldman Sachs Group Inc.
07.09.2022Volkswagen (VW) vz BuyUBS AG
20.09.2022Volkswagen (VW) vz Market-PerformBernstein Research
09.09.2022Volkswagen (VW) vz HoldJoh. Berenberg, Gossler & Co. KG (Berenberg Bank)
05.09.2022Volkswagen (VW) vz Market-PerformBernstein Research
31.08.2022Volkswagen (VW) vz Market-PerformBernstein Research
23.08.2022Volkswagen (VW) vz Market-PerformBernstein Research
19.09.2022Volkswagen (VW) vz UnderperformJefferies & Company Inc.
30.08.2022Volkswagen (VW) vz UnderperformJefferies & Company Inc.
18.08.2022Volkswagen (VW) vz UnderperformJefferies & Company Inc.
25.07.2022Volkswagen (VW) vz UnderperformJefferies & Company Inc.
09.05.2022Volkswagen (VW) vz UnderperformJefferies & Company Inc.

Um die Übersicht zu verbessern, haben Sie die Möglichkeit, die Analysen für Volkswagen (VW) AG Vz. nach folgenden Kriterien zu filtern.

Alle: Alle Empfehlungen

Buy: Kaufempfehlungen wie z.B. "kaufen" oder "buy"

Hold: Halten-Empfehlungen wie z.B. "halten" oder "neutral"

Sell: Verkaufsempfehlungn wie z.B. "verkaufen" oder "reduce"
mehr Analysen
Werbung
Werbung
Werbung
Neue Funktionen als Erstes nutzen
Sie nutzen finanzen.net regelmäßig? Dann nutzen Sie jetzt neue Funktionen als Erstes!
Hier informieren!
Werbung
Börse Stuttgart Anlegerclub
Werbung

Heute im Fokus

Stabilisierungsversuch: DAX geht fester ins Wochenende -- US-Börsen schließen tiefrot -- United Internet hebt Gewinnprognose an -- Euroraum-Inflation, Nike, Fresenius, FMC, Gaspreis im Fokus

Sixt erwartet "im Großen und Ganzen stabile Entwicklung". Nord Stream-Pipelines: Gas-Austritt lässt nach. EZB-Ratsmitglied Visco warnt vor zu großen Zinsschritten. Zuckerberg will bei Meta sparen. Commerzbank-Aktie: Weitere 50 Filialen werden geschlossen. Bisheriger Investmentchef wird offenbar Société Générale-Chef.

Umfrage

Sollte Deutschland Kampfpanzer und weitere schwere Waffen an die Ukraine zu liefern

finanzen.net zero
finanzen.net zero

Oskar

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln