finanzen.net
24.08.2016 15:23

UBS, Deutsche Bank, Santander und BNY Mellon tüfteln wohl an Digitalwährung

Cyber-Währung: UBS, Deutsche Bank, Santander und BNY Mellon tüfteln wohl an Digitalwährung | Nachricht | finanzen.net
Cyber-Währung
Vier der weltgrößten Banken planen einem Pressebericht zufolge die Entwicklung einer neuen digitalen Währung.
Werbung
Die Schweizer UBS, die Deutsche Bank, die spanische Banco Santander und die US-amerikanische BNY Mellon wollen für ihre Idee bei den Zentralbanken werben, berichtete die "Financial Times" am Mittwoch. Die neue Kryptowährung, die auf der Blockchain-Technologie fußt, die auch hinter den Bitcoins steht, solle in zwei Jahren eingeführt werden. Auch der Broker ICAP soll dem Bericht zufolge mit den Banken zusammenarbeiten.
Werbung
Jetzt Devisen mit bis zu Hebel 30 handeln
Handeln Sie mit Devisen mit hohem Hebel und kleinen Spreads. Mit nur 100,00 € können Sie von der Wirkung von 3.000 Euro Kapital profitieren!
76,4% der Kleinanlegerkonten verlieren Geld beim CFD-Handel mit diesem Anbieter. Sie sollten überlegen, ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren.

Derzeit sei der Handel zwischen den Banken oft noch kompliziert, zeitaufwändig und teuer, daher verfüge jedes Institut auch über einen großen Verwaltungsapparat, sagte Julio Faura, Leiter der Entwicklungsabteilung bei der Bank Santander, der Zeitung. Die Geschäftsabläufe sollen durch die neuen Technologien effizienter und schneller werden. Vor allem geht es um Kostenersparnis. Die Kosten für den gesamten Finanzsektor bei der Abwicklung von Finanztransaktionen hatte die Consultingfirma Oliver Wyman zuletzt auf bis zu 80 Milliarden US-Dollar pro Jahr geschätzt.

Auch andere Banken wie Goldman Sachs, Citigroup oder JPMorgan (JPMorgan ChaseCo) beschäftigen sich mit dem Thema Digitalwährung und arbeiten an eigenen Projekten.

Die bislang bekannteste Digitalwährung ist der Bitcoin. Er entstand im Internet und ist seit 2009 im Umlauf. Bitcoins werden in komplizierten Rechen-Prozessen auf den Computern der Nutzer erzeugt, können aber auch im Internet bei Börsen wie Bitfinex mit etablierten Währungen wie Dollar oder Euro gekauft werden.

Das Bitcoin-System funktioniert auf Basis der Blockchain-Technologie. Dabei handelt es sich um eine verschlüsselte Datenbank, in der alle Transaktionen gespeichert werden. Dabei werden neue Informationen wie weitere Blöcke in chronologischer Reihenfolge an die Kette vorheriger Daten angehängt - daher auch der Name (etwa: Kette von Blöcken). Das System soll gewährleisten, dass die virtuellen Münzen nur einmal ausgegeben werden können./she/stb

LONDON (dpa-AFX)

Bildquellen: hans engbers / Shutterstock.com, Pincasso / Shutterstock.com

Nachrichten zu Santander S.A. (Banco Santander Central Hispano)

  • Relevant
  • Alle
  • vom Unternehmen
  • Peer Group
  • ?

Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen

Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen

vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden

Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

Analysen zu Santander S.A. (Banco Santander Central Hispano)

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
  • ?
03.04.2020Santander UnderperformJefferies & Company Inc.
02.04.2020Santander NeutralJP Morgan Chase & Co.
01.04.2020Santander OutperformRBC Capital Markets
31.03.2020Santander Conviction BuyGoldman Sachs Group Inc.
26.03.2020Santander SellJoh. Berenberg, Gossler & Co. KG (Berenberg Bank)
01.04.2020Santander OutperformRBC Capital Markets
31.03.2020Santander Conviction BuyGoldman Sachs Group Inc.
25.03.2020Santander buyUBS AG
17.03.2020Santander OutperformRBC Capital Markets
10.03.2020Santander buyGoldman Sachs Group Inc.
02.04.2020Santander NeutralJP Morgan Chase & Co.
04.03.2020Santander NeutralJP Morgan Chase & Co.
11.02.2020Santander NeutralJP Morgan Chase & Co.
30.01.2020Santander NeutralJP Morgan Chase & Co.
29.01.2020Santander NeutralJP Morgan Chase & Co.
03.04.2020Santander UnderperformJefferies & Company Inc.
26.03.2020Santander SellJoh. Berenberg, Gossler & Co. KG (Berenberg Bank)
20.01.2020Santander UnderperformJefferies & Company Inc.
04.11.2019Santander SellJoh. Berenberg, Gossler & Co. KG (Berenberg Bank)
30.10.2019Santander UnderperformJefferies & Company Inc.

Um die Übersicht zu verbessern, haben Sie die Möglichkeit, die Analysen für Santander S.A. (Banco Santander Central Hispano) nach folgenden Kriterien zu filtern.

Alle: Alle Empfehlungen

Buy: Kaufempfehlungen wie z.B. "kaufen" oder "buy"

Hold: Halten-Empfehlungen wie z.B. "halten" oder "neutral"

Sell: Verkaufsempfehlungn wie z.B. "verkaufen" oder "reduce"
mehr Analysen
Werbung

Devisenkurse

NameKurs+/-%
Dollarkurs1,0804-0,0007
-0,06
Japanischer Yen117,2000-0,0400
-0,03
Pfundkurs0,8807-0,0009
-0,10
Schweizer Franken1,05570,0001
0,01
Russischer Rubel82,74200,0320
0,04
Bitcoin6296,069857,7998
0,93
Chinesischer Yuan7,6605-0,0059
-0,08

Heute im Fokus

DAX geht tiefer ins Wochenende -- US-Börsen schließen im Minus -- US-Arbeitsmarkt büßt massiv Stellen ein -- adidas braucht frisches Geld -- Tesla, PUMA, TRATON, Shop Apotheke, BNP im Fokus

DIC Asset senkt wegen Corona-Krise Gewinnprognose. Nordex profitiert von hoher Nachfrage in Europa. Bundesregierung in Gesprächen mit Lufthansa über Staatsbeteiligung. RTL zieht Ausblick und Dividendenvorschlag zurück. H&M: Q1-Zahlen besser als erwartet. Ryanair hält Gewinn noch im Prognoserahmen.
Werbung
Werbung
Börse Stuttgart Anlegerclub

Die richtige Strategie für die Börsenkrise

Stecken Sie nicht den Sand in den Kopf, sondern kaufen Sie die richtigen Aktien. Erfahren Sie im aktuellen Anlegermagazin mehr über attraktive Qualitätsaktien und zyklische Aktien
Kostenfrei registrieren und lesen!

Umfrage

Corona-Crash und Chaostage an den Börsen. Wie handeln Sie in unsicheren Zeiten?

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln
Kontakt - Impressum - Werben - Pressemehr anzeigen
Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
Deutsche Bank AG514000
Scout24 AGA12DM8
Microsoft Corp.870747
TeslaA1CX3T
Wirecard AG747206
Amazon906866
Daimler AG710000
Apple Inc.865985
Lufthansa AG823212
Allianz840400
Shell (Royal Dutch Shell) (A)A0D94M
BASFBASF11
Airbus SE (ex EADS)938914
Alphabet C (ex Google)A14Y6H
BayerBAY001