finanzen.net
15.08.2018 17:21
Bewerten
(3)

Darum fällt der Euro auf den tiefsten Stand seit Juni 2017

Lira-Krise belastet: Darum fällt der Euro auf den tiefsten Stand seit Juni 2017 | Nachricht | finanzen.net
Lira-Krise belastet
DRUCKEN
Der Kurs des Euro ist am Mittwoch weiter unter Druck geraten.
Er knüpfte an die Verluste vom Vortag an und fiel am Nachmittag auf den tiefsten Stand seit Juni 2017 bei 1,1301 US-Dollar. Die Europäische Zentralbank (EZB) setzte den Referenzkurs auf 1,1321 (Dienstag: 1,1406) Dollar fest. Der Dollar kostete damit 0,8833 (0,8770) Euro.
Anzeige
Jetzt Devisen mit bis zu Hebel 30 handeln
Handeln Sie mit Devisen mit hohem Hebel und kleinen Spreads. Mit nur 100,00 € können Sie von der Wirkung von 3.000 Euro Kapital profitieren!
80,6% der Kleinanlegerkonten verlieren Geld beim CFD-Handel mit diesem Anbieter. Sie sollten überlegen, ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren.

Nach Einschätzung von Marktbeobachtern wird der Euro weiter durch die Währungskrise in der Türkei sowie den starken Dollar belastet. Zwar konnte sich die türkische Lira zuletzt weiter erholen. Trotz dieser jüngsten Stabilisierung sind die Verluste zu den großen Währungen aber nach wie vor drastisch.

Fachleute sehen die Lira-Krise noch nicht ausgestanden. "Die Trendwende an den weltweiten Märkten verschaffte der Lira momentan eine gewisse Verschnaufpause", meint Tatha Ghose, Experte bei der Commerzbank. "Das zugrunde liegende Problem, das den politischen Streit beinhaltet, muss jedoch erst noch beigelegt werden."

Der Dollar bekam unterdessen Auftrieb durch vorrangig robuste Konjunkturdaten aus den USA. Die Produktivität stieg im zweiten Quartal stärker als erwartet, der Einzelhandel konnte im Juli einen überraschend hohen Umsatz machen und die Stimmung der Industrie im US-Bundesstaat New York hat sich im August entgegen den Erwartungen aufgehellt. Dass die Gesamtproduktion der Industrie im Juli etwas weniger als erwartet zulegte, konnte dem Dollar vor diesem Hintergrund nichts anhaben.

Zu anderen wichtigen Währungen legte die EZB die Referenzkurse für einen Euro auf 0,8913 (0,8930) britische Pfund, 125,67 (126,42) japanische Yen und 1,1289 (1,1298) Schweizer Franken fest. Der Preis für eine Feinunze Gold wurde am Nachmittag in London auf 1182,00 (1197,00) Dollar festgesetzt.

FRANKFURT (dpa-AFX)

Bildquellen: Faraways / Shutterstock.com, Patryk Kosmider / Shutterstock.com

Heute live ab 18 Uhr

Mehr Rendite aus dem Depot holen ohne dabei höhere Risiken einzugehen? Der Finanz­mathematiker Michael Schnoor erklärt im Webinar, wie es funktioniert.
Jetzt noch schnell anmelden

Devisenkurse

NameKurs+/-%
Dollarkurs1,15050,0005
0,05
Japanischer Yen129,4315-0,1435
-0,11
Pfundkurs0,87810,0005
0,05
Schweizer Franken1,14560,0008
0,07
Russischer Rubel75,44780,0719
0,10
Bitcoin5668,3701-8,2197
-0,14
Chinesischer Yuan7,98400,0177
0,22

Heute im Fokus

DAX kaum bewegt -- Linde-Aktie auf Rekordhoch -- eBay verklagt Amazon -- SAP enttäuscht bei Marge -- Dürr, GERRY WEBER, HeidelbergCement, Facebook im Fokus

Travelers verdient nach Katastrophenjahr wieder mehr. Chinas Währung fällt auf tiefsten Stand seit Anfang 2017. Schaden durch "Cum-Ex"-Steuerdeals wohl viel größer als gedacht. Nestlé wächst im dritten Quartal etwas stärker. Novartis hebt Umsatzausblick. Apple-Steuerstreit: EU-Kommission stellt Verfahren gegen Irland ein.
Anzeige
Anzeige
Börse Stuttgart Anlegerclub

Fünf deutsche Internet-Aktien, die Sie kennen sollten!

Das Gute liegt oft so nah. Heimische Internet-Unternehmen rollen den Markt auf. Im neuen Anlegermagazin erwartet Sie ein Special über deutsche Internet-Aktien, die Sie kennen sollten.
Kostenfrei registrieren und lesen!

Umfrage

Glauben Sie, dass Angela Merkel Anfang Dezember auf dem Parteitag der CDU als Parteichefin wiedergewählt wird?

Online Brokerage über finanzen.net

Das Beste aus zwei Welten: Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade unmittelbar aus der Informationswelt von finanzen.net!
Zur klassischen Ansicht wechseln
Kontakt - Impressum - Werben - Pressemehr anzeigen
Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
Aurora Cannabis IncA12GS7
Amazon906866
Deutsche Bank AG514000
Wirecard AG747206
Fresenius Medical Care AG & Co. KGaA (FMC) St.578580
Daimler AG710000
EVOTEC AG566480
SAP SE716460
Deutsche Telekom AG555750
Steinhoff International N.V.A14XB9
Netflix Inc.552484
Apple Inc.865985
BVB (Borussia Dortmund)549309
TeslaA1CX3T
BASFBASF11