finanzen.net
28.06.2019 19:53
Bewerten
(3)

Work-Life-Balance: Bill Gates hält Wochenenden und Urlaub für unnötig

Arbeit statt Urlaub: Work-Life-Balance: Bill Gates hält Wochenenden und Urlaub für unnötig | Nachricht | finanzen.net
Arbeit statt Urlaub
DRUCKEN
Bill Gates macht deutlich: Wer Erfolg haben will, muss Opferbereitschaft zeigen und bereit sein, auch rund um die Uhr zu arbeiten.

Inwieweit lassen sich Beruf und Familie vereinbaren?

Bei einer für Gründer organisierten Veranstaltung der Firma Village Global, setzte sich Bill Gates mit Eventbrite-Mitbegründerin und CEO Julia Hartz zusammen. Gemeinsam sprachen sie über die Gründung eines Unternehmens und die schwierigen Entscheidungen, die erforderlich sind, um ein florierendes Unternehmen aufrecht zu erhalten. Im Laufe der Unterhaltung kamen die beiden Unternehmer auch auf das Thema Work-Life-Balance zu sprechen und es stand die Frage im Raum, inwieweit sich Beruf und Familie vereinbaren lassen. Gates erzählte, dass er besonders zu Beginn seiner Karriere zum größten Teil auf Wochenenden und Urlaub verzichtet habe und erklärte auch warum er sein Konzept eines 24-Stunden-Tages heute noch für die richtige Entscheidung hält.

Opferbereitschaft für den Erfolg

Bill Gates ist der festen Überzeugung, dass besonders in den ersten Jahren eines Unternehmens für den Erfolg ein großes Opfer gebracht werden muss und mit dieser Ansicht von Arbeitsmoral steht er nicht alleine. Besonders Startup-Unternehmen bringen eine hohe Arbeitsbereitschaft mit und verzichten erfolgsbedingt immer öfter auf ein freies Wochenende oder einen mehrwöchigen Urlaub. Bill Gates erzählte im Rahmen des Gesprächs, er habe erst mit Anfang 30 angefangen, sich regelmäßig eine längere Auszeit vom Arbeitsstress zu gönnen. Aber laut ihm liegt genau hier sein Erfolgsgeheimnis. Elon Musk erklärt sogar, dass es für ihn unmöglich sei, keinen 24-Stunden-Arbeitstag zu haben und gibt zu, oft noch bis weit nach Mitternacht in der Tesla-Fabrik zu arbeiten. Auch Amazon-Gründer Jeff Bezos stimmt den beiden zu und empfiehlt, das Work-Life-Prinzip eher als eine Art Kreislauf, statt als ein Gleichgewicht zu betrachten.

Dauer-Arbeiten schlecht fürs Gehirn

Doch es gibt auch Stimmen gegen das Konzept eines nicht endenden Arbeitstages. Viele Unternehmer geben an, keine kreativen oder innovativen Ideen liefern zu können, ohne regelmäßige und teilweise auch ausgedehntere Pausen einzulegen. Laut Studien liegen sie mit der Behauptung auch nicht falsch, denn Forscher der Universität in Israel stellten fest, dass das Gehirn regelmäßig eine Pause braucht und sich eine ständige Beschäftigung negativ auf das Hirn auswirken kann. Eine klare Grenze zwischen den beruflichen und dem persönlichen Leben ist dabei ebenfalls empfehlenswert, denn gerade ein langes Wochenende oder ein Familienurlaub, kann für neue Motivation und somit für Erfolg sorgen.

Redaktion finanzen.net

Bildquellen: haveseen / Shutterstock.com, JStone / Shutterstock.com

Nachrichten zu Amazon

  • Relevant
    +
  • Alle
    +
  • vom Unternehmen
    1
  • Peer Group
  • ?
Nach erneutem Flirt
Amazon-Aktie: Schafft Amazon bald nachhaltig den Sprung über die 1-Billion-Dollar-Marke?
In der vergangenen Woche wurde der E-Commerce-Riese erneut über die Marke von einer Billion US-Dollar Marktkapitalisierung gehievt - aber es handelte sich nur um einen kurzzeitigen Flirt, keinen nachhaltigen Sprung darüber. Bringt die nahende Bilanzsaison den nötigen Schub?

Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen

Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen

vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden

Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

Analysen zu Amazon

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
  • ?
12.07.2019Amazon Conviction Buy ListGoldman Sachs Group Inc.
12.06.2019Amazon Conviction BuyGoldman Sachs Group Inc.
29.05.2019Amazon BuyPivotal Research Group
28.05.2019Amazon OutperformCowen and Company, LLC
26.04.2019Amazon BuyAegis Capital
12.07.2019Amazon Conviction Buy ListGoldman Sachs Group Inc.
12.06.2019Amazon Conviction BuyGoldman Sachs Group Inc.
29.05.2019Amazon BuyPivotal Research Group
28.05.2019Amazon OutperformCowen and Company, LLC
26.04.2019Amazon BuyAegis Capital
26.09.2018Amazon HoldMorningstar
30.07.2018Amazon neutralJMP Securities LLC
13.06.2018Amazon HoldMorningstar
02.05.2018Amazon HoldMorningstar
02.02.2018Amazon neutralJMP Securities LLC
11.04.2017Whole Foods Market SellStandpoint Research
23.03.2017Whole Foods Market SellUBS AG
14.08.2015Whole Foods Market SellPivotal Research Group
04.02.2009Amazon.com sellStanford Financial Group, Inc.
26.11.2008Amazon.com ErsteinschätzungStanford Financial Group, Inc.

Um die Übersicht zu verbessern, haben Sie die Möglichkeit, die Analysen für Amazon nach folgenden Kriterien zu filtern.

Alle: Alle Empfehlungen

Buy: Kaufempfehlungen wie z.B. "kaufen" oder "buy"

Hold: Halten-Empfehlungen wie z.B. "halten" oder "neutral"

Sell: Verkaufsempfehlungn wie z.B. "verkaufen" oder "reduce"
mehr Analysen

Heute im Fokus

DAX beendet Tag im Plus -- Dow trotz Rekord kaum bewegt -- Brenntag meldet Gewinnwarnung -- GERRY WEBER-Aktie im Sinkflug -- Bayer-Strafe deutlich gesenkt -- JPMorgan, Goldman Sachs, CRH im Fokus

Bitcoin im Sog von Libra-Diskussion. Europaparlament wählt von der Leyen zur EU-Kommissionspräsidentin. Wells Fargo steigert Gewinn. J&J kann Gewinn kräftig steigern und hebt Umsatzausblick an. US-Notenbankchef stellt erneut Leitzinssenkung in Aussicht. ams gibt OSRAM-Übernahmepläne auf. Villeroy & Boch mit Gewinnwarnung.
Anzeige
Anzeige
Börse Stuttgart Anlegerclub

Die richtige Strategie für die Börsenkrise

Stecken Sie nicht den Sand in den Kopf, sondern kaufen Sie die richtigen Aktien. Erfahren Sie im aktuellen Anlegermagazin mehr über attraktive Qualitätsaktien und zyklische Aktien
Kostenfrei registrieren und lesen!

Umfrage

Wo sehen Sie den DAX Ende 2019?

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln
Kontakt - Impressum - Werben - Pressemehr anzeigen
Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
Wirecard AG747206
Deutsche Bank AG514000
Daimler AG710000
BayerBAY001
Amazon906866
NEL ASAA0B733
Microsoft Corp.870747
TeslaA1CX3T
Infineon AG623100
CommerzbankCBK100
Apple Inc.865985
BASFBASF11
Airbus SE (ex EADS)938914
Deutsche Telekom AG555750
EVOTEC SE566480