13.04.2021 21:39

Tesla-Reichweite geringer als angegeben? Unabhängiger Test wirft Fragen auf

E-Auto Reichweite im Test: Tesla-Reichweite geringer als angegeben? Unabhängiger Test wirft Fragen auf | Nachricht | finanzen.net
E-Auto Reichweite im Test
Folgen
Die Reichweite der Tesla-Modelle liegt wohl unter den Angaben des amerikanischen Autobauers, wie ein umfangreicher Test der Firma Edmunds nun ergeben hat.
Werbung
Dass die offiziellen Angaben der Autohersteller bezüglich des Verbrauchs und der Reichweite der eigenen Modelle nicht immer ganz mit der Wahrheit einhergehen, dürfte kein Geheimnis sein. Ein neuer Test hat jetzt ergeben, dass die angegebene Reichweite der Tesla-Modelle teilweise weit hinter den Angaben - und der Konkurrenz - zurückbleibt.

Zweifel an Tesla-Reichweite nach Test

Die Reichweite von E-Autos wird unter anderem mit Werten des "Neuen Europäischen Fahrzyklus" (NEFZ) oder der "United States Environmental Protection Agency" (EPA) angegeben. Bei einem Test der Firma Edmunds ist nun herausgekommen, dass die getesteten Tesla-Modelle wohl alle unter den Angaben der EPA zurückbleiben. Modelle anderer Hersteller hingegen lagen teilweise weit über den von der EPA ermittelten Werten.

Im genannten Test wurden insgesamt 15 Fahrzeuge genauer unter die Lupe genommen. Darunter befanden sich fünf Tesla-Modelle, sowie der AUDI/a> e-tron, Hyundai Ioniq und der Porsche Taycan. Das Ziel der Untersuchung bestand darin, die tatsächliche Reichweite der verschiedenen Modelle im Alltag mit der von der EPA angegebenen Reichweite zu vergleichen.

Die Werte der EPA werden aus praxisnahen Laborbedingungen abgeleitet. Hierfür wird sowohl unter simulierten "Stadt-" als auch "Autobahn"-Bedingungen gefahren und gemessen. Zusätzlich werden die unterschiedlichen Wetterbedingungen in Verbindung mit Klimaanlage und Heizung ausgewertet. Gefahren wird mit einer maximalen Geschwindigkeit von 129 Kilometern pro Stunde.

Vor allem das Model 3 von Tesla schnitt beim Test von Edmunds schlecht ab. Statt der angegebenen 499 Kilometern schaffte das Auto nur 412 Kilometer oder in Meilen gerechnet nur 256 statt der eigentlich angegebenen 310 Meilen.

Der beste Wert der fünf getesteten Tesla-Modelle gelang dem Model S Performance. Es erreichte immerhin 512 der angegebenen 525 Kilometern bzw. 318 der angegebenen 326 Meilen.

Porsche übertrifft EPA-Werte deutlich

Während alle Modelle des amerikanischen Autobauers Tesla hinter den Angaben zurückbleiben, übertrifft Porsche die EPA-Werte um ganze 60 Prozent. Statt der angegebenen 327 km schaffte der Porsche Taycan 4S im Test der Firma Edmunds 519 Kilometer oder 323 Meilen statt der eigentlich angegebenen 203 Meilen.

Auch die Modelle Mini Cooper SE, der Hyundai Ioniq Electric und der AUDI e-tron lagen über den Angaben der EPA, wenn auch nicht so deutlich wie der Taycan 4S von Porsche.

Zwar schreibt Edmunds auch, dass "viele Faktoren dazu beitragen, wie weit ein Elektrofahrzeug mit einer einzigen Ladung fährt", dennoch muss festgehalten werden, dass alle Tesla-Modelle hinter den Werten der EPA zurückbleiben, während andere diese Werte weit übertreffen konnten.

Redaktion finanzen.net

Bildquellen: betto rodrigues / Shutterstock.com

Nachrichten zu Tesla

  • Relevant
    7
  • Alle
    8
  • vom Unternehmen
  • Peer Group
  • ?

Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen

Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen

vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden

Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

Analysen zu Tesla

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
  • ?
27.04.2021Tesla HoldJefferies & Company Inc.
27.04.2021Tesla VerkaufenNorddeutsche Landesbank (Nord/LB)
27.04.2021Tesla NeutralCredit Suisse Group
27.04.2021Tesla UnderweightJP Morgan Chase & Co.
27.04.2021Tesla UnderweightBarclays Capital
27.04.2021Tesla buyGoldman Sachs Group Inc.
19.04.2021Tesla buyGoldman Sachs Group Inc.
18.03.2021Tesla buyGoldman Sachs Group Inc.
28.01.2021Tesla buyGoldman Sachs Group Inc.
06.01.2021Tesla overweightMorgan Stanley
27.04.2021Tesla HoldJefferies & Company Inc.
27.04.2021Tesla NeutralCredit Suisse Group
15.04.2021Tesla NeutralUBS AG
13.04.2021Tesla NeutralCredit Suisse Group
29.03.2021Tesla HoldJefferies & Company Inc.
27.04.2021Tesla VerkaufenNorddeutsche Landesbank (Nord/LB)
27.04.2021Tesla UnderweightJP Morgan Chase & Co.
27.04.2021Tesla UnderweightBarclays Capital
22.04.2021Tesla UnderweightJP Morgan Chase & Co.
06.04.2021Tesla VerkaufenNorddeutsche Landesbank (Nord/LB)

Um die Übersicht zu verbessern, haben Sie die Möglichkeit, die Analysen für Tesla nach folgenden Kriterien zu filtern.

Alle: Alle Empfehlungen

Buy: Kaufempfehlungen wie z.B. "kaufen" oder "buy"

Hold: Halten-Empfehlungen wie z.B. "halten" oder "neutral"

Sell: Verkaufsempfehlungn wie z.B. "verkaufen" oder "reduce"
mehr Analysen
Werbung

Heute im Fokus

Wall Street letztlich tiefer -- DAX schließt etwas schwächer -- Bayer mit Rückschlag in Glyphosat-Rechtsstreit -- VW erwägt Kooperation mit QuantumScape -- Sixt, Commerzbank, Vantage Towers im Fokus

Daimler holt Tausende Mitarbeiter wieder aus Kurzarbeit. Entwicklerkonferenz Google I/O beginnt als Online-Version. Twitter muss in Russland vorerst nicht mit Blockade rechnen. US-Gericht lehnt Novartis-Berufung bei Amgen-Blockbuster ab. Apple bringt Mehrkanal-Songs in Musikstreaming-Dienst. Facebook und Axel Springer vereinbaren globale Zusammenarbeit. thyssenkrupp will für Klimaschutz mehr Schrott in Hochöfen einsetzen.
Werbung
Werbung
Werbung
Börse Stuttgart Anlegerclub
Werbung

Umfrage

Wenn morgen Bundestagswahl wäre, wen würden Sie wählen?

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

Oskar

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln