Rekord zu Wochenbeginn

Gold kann sich nach jüngsten Kursverlusten stabilisieren

24.05.24 11:13 Uhr

Goldpreis: Stabilisierung nach jüngsten Kursverlusten | finanzen.net

Der Goldpreis hat sie am Freitag nach seinen jüngsten deutlichen Preisabschlägen stabilisiert.

Werte in diesem Artikel
Rohstoffe

2.358,37 USD -1,61 USD -0,07%

Der Preis für das Edelmetall stieg am Vormittag auf 2340 US-Dollar je Feinunze (rund 31,1 Gramm). Am Morgen hatte er noch etwas niedriger notiert. In den vergangenen Tagen war der Goldpreis deutlich unter Druck geraten, nachdem er am Montag mit gut 2450 Dollar einen neuen Rekordstand erreicht hatte.

Werbung
Öl, Gold, alle Rohstoffe mit Hebel (bis 30) via CFD handeln (schon ab 100 €)

Partizipieren Sie an Kursschwankungen bei Öl, Gold und anderen Rohstoffen mit Hebel und kleinen Spreads! Mit nur 100 Euro können Sie durch einen Hebel mit der Wirkung von 3.000 Euro Kapital handeln.

Plus500: Beachten Sie bitte die Hinweise5 zu dieser Werbung.

Besonders deutlich war der Goldpreis am Mittwoch gefallen, nachdem die US-Notenbank ihr jüngstes Protokoll veröffentlicht hatte. Die Notenbank hatte hier keine baldigen Zinssenkungen in Aussicht gestellt. "Dabei dürfte mitunter die Aussage, dass angesichts einer hartnäckig hohen Inflation auch weitere Zinserhöhungen nicht ausgeschlossen werden könnten, aufgeschreckt haben", kommentierte Thu Lan Nguyen, Rohstoffexpertin bei der Commerzbank.

Die jüngsten Rekordshochs seien aus Sicht der Commerzbank nicht gerechtfertigt gewesen. "Angesichts der seit Jahresanfang gestiegenen US-Zinserwartungen wäre sogar eine weitere Abwärtskorrektur bei Gold nicht verwunderlich." Hohe Zinsen belasten tendenziell den Preis, da Gold keine Zinsen abwirft.

/jsl/bgf/jha/

LONDON (dpa-AFX)

Bildquellen: Nomad_Soul / Shutterstock.com, ded pixto / Shutterstock.com

Nachrichten zu Goldpreis