09.01.2017 15:50

Riesenpanne bei Tesla-Konkurrent Faraday Future

Bei CES: Riesenpanne bei Tesla-Konkurrent Faraday Future | Nachricht | finanzen.net
Bei CES
Folgen

Bis zu 1% p.a. Festzins jetzt risikofrei sichern. 15 € Amazon-Gutschein bis 31.12. zusätzlich! -W-

Die Technikmesse CES ist für die Großen der Branche ein vielbeachteter Pflichttermin. Auch Faraday Future wollte mit seiner Präsentation punkten - und erlaubte sich einen riesigen Fauxpas.
Werbung
Bereits vor Monaten hatte der Autokonzern Faraday Future sein erstes Serienmodell angekündigt. Seitdem warten Marktbeobachter ungeduldig auf den vermeintlichen Tesla-Killer. Auf der Elektronikmesse CES in Las Vegas war es nun soweit: Die Autofirma stellte ihr erstes Produktionsmodell der Öffentlichkeit vor. Doch bei der Präsentation kam es zu einer großen Panne.

Faraday Future FF91 selbständig einparken? Klappt nicht.

Der Firmengründer selbst, der chinesische Milliardär Jia Yueting, ließ es sich nicht nehmen, den Elektro-Sportwagen "FF 91" selbst auf der Bühne zu präsentieren. Während die Einfahrt noch problemlos klappt, kommt es bei der Vorführung einer der wichtigsten Funktionen zu einer Panne. Als Jia Yueting zeigen will, wie die Selbstparkfunktion des Fahrzeuges funktioniert, streikt die Technik. Das Fahrzeug bewegt sich nicht vom Fleck. So hatte sich der Unternehmer aus dem Reich der Mitte die lang erwartete Präsentation seines Hoffnungsbringers nicht vorgestellt.
Dabei gehört die Parkfunktion inzwischen bereits bei vielen Herstellern zur Grundausstattung und ist keinesfalls ein Alleinstellungsmerkmal des Faraday-Boliden.

FF 91 schneller als die Konkurrenz

Punkten kann "FF 91" hingegen unter Geschwindigkeits-Fans. Denn Faraday Future verspricht, dass man in Sachen Beschleunigung die Konkurrenz deutlich in den Schatten stellen wird. Und tatsächlich: In einem Rennen gegen einen Ferrari, zwei Tesla-Modelle und einen Bentley hat das Modell von Faraday die Nase vorn. Mit einer Beschleunigung von 0 auf 100 in nur 2,39 Sekunden ist der FF 91 schneller als der Rest. Bei einem Live-Vergleich in der Halle in Las Vegas war das Fahrzeug 0,01 Sekunden schneller als der bisherige Rekordhalter, Teslas Model S.

Faraday Future auf dem Markt ab 2018

Bei den weiteren Spezifikationen konnte Faraday sich im Rahmen der Erwartungen bewegen. Das Fahrzeug kommt mit 1.050 PS und hat eine Batteriereichweite von bis zu 700 Kilometern, verspricht der erklärte Tesla-Konkurrent. Doch wie viel Kunden für den Elektroflitzer auf den Tisch legen müssen, ist weiterhin offen. Vorbesteller müssen zunächst eine Anzahlung von 5.000 Dollar leisten.

Redaktion finanzen.net

Bildquellen: Faraday Future Instagram

Nachrichten zu Tesla

  • Relevant
    1
  • Alle
    1
  • vom Unternehmen
  • Peer Group
  • ?

Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen

Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen

vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden

Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

Analysen zu Tesla

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
  • ?
18.11.2020Tesla NeutralCredit Suisse Group
17.11.2020Tesla NeutralCredit Suisse Group
22.10.2020Tesla NeutralUBS AG
22.10.2020Tesla UnderweightJP Morgan Chase & Co.
22.10.2020Tesla UnderperformBernstein Research
23.09.2020Tesla buyJefferies & Company Inc.
26.08.2020Tesla buyJefferies & Company Inc.
23.07.2020Tesla buyJefferies & Company Inc.
18.06.2020Tesla buyJefferies & Company Inc.
28.05.2020Tesla buyGoldman Sachs Group Inc.
18.11.2020Tesla NeutralCredit Suisse Group
17.11.2020Tesla NeutralCredit Suisse Group
22.10.2020Tesla NeutralUBS AG
22.10.2020Tesla NeutralCredit Suisse Group
22.10.2020Tesla NeutralGoldman Sachs Group Inc.
22.10.2020Tesla UnderweightJP Morgan Chase & Co.
22.10.2020Tesla UnderperformBernstein Research
22.10.2020Tesla UnderweightBarclays Capital
22.10.2020Tesla UnderperformRBC Capital Markets
05.10.2020Tesla UnderperformRBC Capital Markets

Um die Übersicht zu verbessern, haben Sie die Möglichkeit, die Analysen für Tesla nach folgenden Kriterien zu filtern.

Alle: Alle Empfehlungen

Buy: Kaufempfehlungen wie z.B. "kaufen" oder "buy"

Hold: Halten-Empfehlungen wie z.B. "halten" oder "neutral"

Sell: Verkaufsempfehlungn wie z.B. "verkaufen" oder "reduce"
mehr Analysen
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Börse Stuttgart Anlegerclub
Werbung

Heute im Fokus

DAX geht fester ins Wochenende -- US-Börsen schließen im Plus -- Goldpreis unter 1.800 Dollar -- VW will Marktanteile gewinnen -- Disney streicht noch mehr Stellen -- Medios, K+S im Fokus

Milliardenschwerer OneCoin-Anlagebetrug: Anklage eingereicht. Wirecard-Untersuchungsausschuss: Bussgelder gegen EY-Zeugen - BaFin ohne Hinweise auf Mitarbeiter-Insiderhandel. Lufthansa Cargo und DB Schenker starten CO2-neutrale Frachtflüge. adidas will Reebok verkaufen. Commerzbank: Starke deutsche Konjunkturerholung ab Frühjahr. Allianz sieht keine volle Entschädigung von Gaststätten.

Umfrage

Gesundheitsminister Jens Spahn rechnet mit ersten Corona-Impfungen noch im Dezember. Teilen Sie diesen Optimismus?

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

Oskar

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln