+++ BörsenTag Berlin ONLINE am 28. November +++ exklusiver Vortrag von finanzen.net zum Thema Robo-Advisor +++ Jetzt kostenfrei registrieren +++-w-
28.08.2020 22:07

Walmart-Aktie steigt: Beteiligung an TikTok-Gebot feuert Walmart-Rally weiter an

Bieter-Duo: Walmart-Aktie steigt: Beteiligung an TikTok-Gebot feuert Walmart-Rally weiter an | Nachricht | finanzen.net
Bieter-Duo
Folgen

Bis zu 1% p.a. Festzins jetzt risikofrei sichern. 15 € Amazon-Gutschein bis 30.11. zusätzlich! -W-

Eine mögliche Beteiligung am Kauf der US-Aktivitäten der Video-App TikTok treibt am Freitag weiter die Aktien von Walmart an.
Werbung
Die Perspektive, dass der Handelskonzern gemeinsame Sache mit Microsoft machen könnte, beförderte sie im Handelsverlauf erstmals über die Marke von 141 Dollar, nachdem sie am Vortag schon mit einem Kurssprung davon profitiert hatten. In der Spitze kostete eine Walmart-Aktie 141,07 US-Dollar. Dies machte sie im Dow Jones Industrial zusammen mit Coca-Cola zu einem der größten Gewinner. Zum Handelsende stand der Kurs mit einem Plus von 2,69 Prozent auf 140,30 US-Dollar jedoch nicht mehr ganz so hoch.

Seit dem Vortag ist bekannt, dass der Supermarkt-Riese sich mit Microsoft zusammen tun möchte, um das US-Geschäft der populären Video-App TikTok zu übernehmen. Dieses könnte auf Drängen des US-Präsidenten Donald Trump verkauft werden - aus Gründen der Sicherheit, wie argumentiert wurde. Trump hatte amerikanischen Firmen und Bürgern ab Mitte September Geschäfte mit TikTok untersagt. Ohne einen Verkauf droht der App das Aus in den USA.

Das Bieter-Duo soll nun im Rennen um die populäre Video-App die Nase vorn haben. Alternativ galten bislang auch der Softwarekonzern Oracle und der Kurznachrichtendienst Twitter als Kandidaten für einen Kauf. Microsoft ist derweil schon länger als Interessent bekannt, und so profitierten die Papiere des Softwareriesen am Freitag mit einem Plus von 1,03 Prozent auf 228,91 US-Dollar nur noch unterschwellig davon. Sie hatten zuletzt - wie Technologiewerte allgemein - schon eine Rekordrally hingelegt.

Teil des Walmart-Plans ist, die App als Plattform für Online-Verkäufe zu nutzen. Die Integration von E-Commerce und Werbung bei TikTok sei von Vorteil für Nutzer und Video-Autoren, hatte der Konzern am Vorabend in einer Stellungnahme mitgeteilt. UBS-Analyst Michael Lasser sieht Vorteile für die Marktplatz- und Werbestrategie des Handelskonzerns. Außerdem sei das Erreichen einer jüngeren Zielgruppe für Walmart langfristig bedeutend.

Zudem kursierte am Freitag in einem Pressebericht erstmals, welchen Preis die chinesische TikTok-Mutter ByteDance für das US-Geschäft haben will. Das "Wall Street Journal" berichtete in seiner Online-Ausgabe, dass rund 30 Milliarden US-Dollar für die US-Geschäfte gefordert werden. Doch bisher sei keiner der Bieter bereit gewesen, über dieses Preisniveau zu verhandeln, hieß es.

/tih/he

NEW YORK (dpa-AFX)

Bildquellen: Jonathan Weiss / Shutterstock.com

Nachrichten zu Microsoft Corp.

  • Relevant
  • Alle
  • vom Unternehmen
  • Peer Group
  • ?

Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen

Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen

vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden

Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

Analysen zu Microsoft Corp.

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
  • ?
20.11.2020Microsoft OutperformCredit Suisse Group
03.11.2020Microsoft OutperformCredit Suisse Group
28.10.2020Microsoft OutperformBernstein Research
28.10.2020Microsoft overweightBarclays Capital
28.10.2020Microsoft buyJefferies & Company Inc.
20.11.2020Microsoft OutperformCredit Suisse Group
03.11.2020Microsoft OutperformCredit Suisse Group
28.10.2020Microsoft OutperformBernstein Research
28.10.2020Microsoft overweightBarclays Capital
28.10.2020Microsoft buyJefferies & Company Inc.
20.07.2018Microsoft NeutralMacquarie Research
13.06.2018Microsoft NeutralMacquarie Research
30.04.2018Microsoft NeutralMacquarie Research
01.02.2018Microsoft NeutralMacquarie Research
01.02.2018Microsoft NeutralJP Morgan Chase & Co.
03.07.2020Microsoft verkaufenCredit Suisse Group
19.11.2018Microsoft UnderperformJefferies & Company Inc.
26.09.2018Microsoft UnderperformJefferies & Company Inc.
14.06.2018Microsoft UnderperformJefferies & Company Inc.
13.06.2018Microsoft UnderperformJefferies & Company Inc.

Um die Übersicht zu verbessern, haben Sie die Möglichkeit, die Analysen für Microsoft Corp. nach folgenden Kriterien zu filtern.

Alle: Alle Empfehlungen

Buy: Kaufempfehlungen wie z.B. "kaufen" oder "buy"

Hold: Halten-Empfehlungen wie z.B. "halten" oder "neutral"

Sell: Verkaufsempfehlungn wie z.B. "verkaufen" oder "reduce"
mehr Analysen
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Börse Stuttgart Anlegerclub
Werbung

Heute im Fokus

DAX vorbörslich kaum verändert -- Wenig Bewegung in Fernost -- Medios übernimmt Cranach -- Bund-Neuverschuldung 2021 bei 179,82 Milliarden Euro -- VW will Marktanteile gewinnen

Asklepios leidet unter Corona-Krise. Allianz sieht keine volle Entschädigung von Gaststätten. 'Gewisse Unbekannte': Kanzleramtschef richtet Corona-Appell an Bürger. Trump will das Weiße Haus räumen. Merck-Aktie: EMA validiert Zulassungantrag für Merck-Lungenkrebsmittel Tepotinib.

Umfrage

Gesundheitsminister Jens Spahn rechnet mit ersten Corona-Impfungen noch im Dezember. Teilen Sie diesen Optimismus?

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

Oskar

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln