Deal vereinbart

NVIDIA-Aktie in Grün: NVIDIA kauft KI-Startup Run:ai

25.04.24 22:02 Uhr

NVIDIA-Aktie an der NASDAQ mit Gewinnen: NVIDIA übernimmt israelisches KI-Startup Run:ai | finanzen.net

Der US-Chipriese NVIDIA kauft den israelischen Anbieter von Workload-Management- und Orchestrierungssoftware Run:ai.

Werte in diesem Artikel
Aktien

877,40 EUR 4,80 EUR 0,55%

• NVIDIA hat Übernahme von Run:ai endgültig vereinbart
• KI-Computing-Ressourcen der Kunden im Fokus
• Finanzielle Details unbekannt



Bereits Mitte März machten Übernahmespekulationen die Runde. NVIDIA befand sich in Gesprächen mit dem KI-Infrastrukturunternehmen Run:ai aus Israel. "Wir sind vielleicht das einzige Unternehmen auf der Welt, das es KI-Unternehmen ermöglicht, das Beste aus ihren Infrastrukturen herauszuholen", hatten die Gründer des Startups in der Vergangenheit gegenüber Globes betont. "Wir haben Tools entwickelt, die es KI-Teams sowie Forschern und Entwicklern ermöglichen, Modelle viel einfacher, schneller und effektiver zu pflegen und in ihren Anwendungen zu implementieren."

NVIDIA übernimmt KI-Plattform

Mit der Übernahme wolle NVIDIA seinen Kunden dabei helfen, ihre KI-Computing-Ressourcen effizienter zu nutzen, wie der KI-Riese in der entsprechenden Übernahmemitteilung auf seinem Blog erklärt. "Die Verwaltung und Orchestrierung generativer KI, Empfehlungssysteme, Suchmaschinen und anderer Arbeitslasten erfordert eine ausgefeilte Planung, um die Leistung auf Systemebene und in der zugrunde liegenden Infrastruktur zu optimieren", schreibt der Konzern dort weiter. Run:ai, dessen Übernahme nun endgültig vereinbart wurde, ermögliche "Unternehmenskunden die Verwaltung und Optimierung ihrer Recheninfrastruktur, sei es vor Ort, in der Cloud oder in Hybridumgebungen".

Offene Plattform

Run:ai habe eine offene Plattform auf Kubernetes, der Orchestrierungsebene für moderne KI- und Cloud-Infrastruktur, aufgebaut. Damit würden alle gängigen Kubernetes-Varianten unterstützt, betont NVIDIA. Zudem sei die Integration in KI-Tools und Frameworks von Drittanbietern möglich.

"Run:ai arbeitet seit 2020 eng mit NVIDIA zusammen und wir teilen die Leidenschaft, unseren Kunden dabei zu helfen, das Beste aus ihrer Infrastruktur herauszuholen. Wir sind begeistert, NVIDIA beizutreten und freuen uns darauf, unsere gemeinsame Reise fortzusetzen", zitiert NVIDIA Omri Geller, Mitbegründer und CEO von Run:ai.

"Zusammen mit Run:ai ermöglicht NVIDIA seinen Kunden eine einzige Fabric, die überall auf GPU-Lösungen zugreift. Kunden können von einer besseren GPU-Auslastung, einer verbesserten Verwaltung der GPU-Infrastruktur und einer größeren Flexibilität durch die offene Architektur erwarten", erklärt der KI-Riese.

So reagiert die NVIDIA-Aktie

Die NVIDIA-Aktie reagierte an der NASDAQ mit Kursgewinnen auf die getroffene Vereinbarung: Im regulären Geschäft schloss sie 3,71 Prozent höher bei 826,32 US-Dollar. Seit ihrem Allzeithoch Ende März, als sie zeitweise 947,00 US-Dollar kostete, hat die Aktie bis zuletzt etwa 15 Prozent an Wert verloren. Seit Jahresbeginn steht derweil allerdings ein Kursplus von fast 65 Prozent an der Tafel.

Finanzielle Details des Deals wurden nicht bekannt gegeben - im März war noch über einen Wert von einer Milliarde US-Dollar spekuliert worden.

Redaktion finanzen.net

Ausgewählte Hebelprodukte auf NVIDIA

Mit Knock-outs können spekulative Anleger überproportional an Kursbewegungen partizipieren. Wählen Sie einfach den gewünschten Hebel und wir zeigen Ihnen passende Open-End Produkte auf NVIDIA

NameHebelKOEmittent
NameHebelKOEmittent
Werbung

Bildquellen: michelmond / Shutterstock.com

Nachrichten zu NVIDIA Corp.

Analysen zu NVIDIA Corp.

DatumRatingAnalyst
15.05.2024NVIDIA BuyUBS AG
13.05.2024NVIDIA BuyJefferies & Company Inc.
30.04.2024NVIDIA BuyUBS AG
22.03.2024NVIDIA BuyUBS AG
20.03.2024NVIDIA OverweightJP Morgan Chase & Co.
DatumRatingAnalyst
15.05.2024NVIDIA BuyUBS AG
13.05.2024NVIDIA BuyJefferies & Company Inc.
30.04.2024NVIDIA BuyUBS AG
22.03.2024NVIDIA BuyUBS AG
20.03.2024NVIDIA OverweightJP Morgan Chase & Co.
DatumRatingAnalyst
24.08.2023NVIDIA HoldDeutsche Bank AG
29.01.2019NVIDIA UnderperformNeedham & Company, LLC
16.11.2018NVIDIA NeutralB. Riley FBR
11.08.2017NVIDIA Equal WeightBarclays Capital
11.11.2016NVIDIA Equal WeightBarclays Capital
DatumRatingAnalyst
04.04.2017NVIDIA UnderweightPacific Crest Securities Inc.
24.02.2017NVIDIA UnderperformBMO Capital Markets
23.02.2017NVIDIA ReduceInstinet
14.01.2016NVIDIA UnderweightBarclays Capital
26.07.2011NVIDIA underperformNeedham & Company, LLC

Um die Übersicht zu verbessern, haben Sie die Möglichkeit, die Analysen für NVIDIA Corp. nach folgenden Kriterien zu filtern.

Alle: Alle Empfehlungen

Buy: Kaufempfehlungen wie z.B. "kaufen" oder "buy"
Hold: Halten-Empfehlungen wie z.B. "halten" oder "neutral"
Sell: Verkaufsempfehlungn wie z.B. "verkaufen" oder "reduce"