23.07.2021 12:17

Autowerte im Fokus: Erholung - Valeo, Conti und Daimler treiben an

Erfreuliche Nachrichten: Autowerte im Fokus: Erholung - Valeo, Conti und Daimler treiben an | Nachricht | finanzen.net
Erfreuliche Nachrichten
Folgen
Der europäische Autosektor hat zum Wochenschluss seine vortags unterbrochene Erholung fortgesetzt.
Werbung
Angetrieben wurde die Branche am Freitag insbesondere von erfreulichen Nachrichten vom französischen Zulieferer Valeo sowie von positiven Analystenkommentaren.

Der europäische Branchenindex Stoxx Europe 600 Automobiles & Parts zog zuletzt um 1,72 Prozent auf 635,86 Punkte an und hatte damit im europäischen Sektortableau die Nase vorn. Seit dem am Montag im Zuge des allgemeinen Markteinbruchs erreichten Tief seit Mai bei 603,39 Punkten steht mittlerweile ein Plus von gut fünf Prozent zu Buche. Der Branchenindex hatte Anfang Juni ein Rekordhoch nur haarscharf verpasst und seitdem peu a peu nachgegeben.

An diesem Freitag nun setzten sich die Aktien von Valeo mit einem Plus von gut acht Prozent an die Spitze des Sektorindex. Zudem kletterten sie damit auch auf den ersten Platz im französischen Leitindex CAC 40.

Die US-Investmentbank Morgan Stanley bezeichnete die von Valeo präsentierten Halbjahreszahlen als "solide". Das operative Ergebnis habe die Markterwartung deutlich übertroffen.

Als bester Wert im deutschen Leitindex DAX stiegen die Anteilsscheine des Zulieferers und Reifenherstellers Continental im Kielwasser der Valeo-Zahlen um knapp vier Prozent. Mit diesem Kurssprung überwanden die Aktien mit den 21- und den 100-Tage-Durchschnittslinien zeitweise gleich zwei viel beachtete charttechnische Kurven. Sie gelten als Indikatoren für den kurz- beziehungsweise langfristigen Trend.

Hinter Conti gewannen Daimler rund drei Prozent. Der Autobauer hatte bereits am Donnerstag seine Ziele auf dem Weg ins Zeitalter der Elektromobilität nachgeschärft und will sich im Pkw-Bereich bald komplett von der Verbrennertechnologie verabschieden.

An diesem Freitag nun meldeten sich Analysten mit ihren Einschätzungen dazu zu Wort. Der Experte George Galliers von der US-Investmentbank Goldman Sachs etwa schrieb, die beschleunigte Elektrostrategie für Mercedes-Benz Cars verbessere nach der Abspaltung des Lkw-Geschäfts den Anlagehintergrund des Autobauers zusätzlich. Mercedes-Benz habe Antworten geliefert für jene Anleger, die besorgt darum seien, ob traditionelle Autobauer auf die batterieelektrische Zukunft vorbereitet seien.

Die Experten von Kepler Cheuvreux empfahlen die Daimler-Papiere zum Kauf. Im Aktienkurs sei derzeit unter anderem nicht ausreichend berücksichtigt, dass der Gewinn in diesem Jahr weiter steigen dürfte und dabei wohl auch Barmittelzuflüsse erwirtschaftet würden. Zudem sollte bei Mercedes-Benz die Profitabilitätsspitze nicht vor 2022 erreicht werden.

PARIS/FRANKFURT (dpa-AFX)

Bildquellen: Alexander Chaikin / Shutterstock.com

Nachrichten zu Daimler AG

  • Relevant
    2
  • Alle
    +
  • vom Unternehmen
  • Peer Group
  • ?

Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen

Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen

vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden

Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

Analysen zu Daimler AG

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
  • ?
10:01 UhrDaimler HoldJefferies & Company Inc.
08:31 UhrDaimler Conviction Buy ListGoldman Sachs Group Inc.
24.09.2021Daimler OverweightBarclays Capital
24.09.2021Daimler Conviction Buy ListGoldman Sachs Group Inc.
24.09.2021Daimler OverweightJP Morgan Chase & Co.
08:31 UhrDaimler Conviction Buy ListGoldman Sachs Group Inc.
24.09.2021Daimler OverweightBarclays Capital
24.09.2021Daimler Conviction Buy ListGoldman Sachs Group Inc.
24.09.2021Daimler OverweightJP Morgan Chase & Co.
23.09.2021Daimler BuyKepler Cheuvreux
10:01 UhrDaimler HoldJefferies & Company Inc.
15.09.2021Daimler NeutralUBS AG
09.08.2021Daimler HoldJefferies & Company Inc.
21.07.2021Daimler HaltenNorddeutsche Landesbank (Nord/LB)
15.07.2021Daimler HaltenNorddeutsche Landesbank (Nord/LB)
18.02.2021Daimler SellWarburg Research
02.02.2021Daimler VerkaufenDZ BANK
26.10.2020Daimler VerkaufenDZ BANK
07.10.2020Daimler SellGoldman Sachs Group Inc.
24.09.2020Daimler SellGoldman Sachs Group Inc.

Um die Übersicht zu verbessern, haben Sie die Möglichkeit, die Analysen für Daimler AG nach folgenden Kriterien zu filtern.

Alle: Alle Empfehlungen

Buy: Kaufempfehlungen wie z.B. "kaufen" oder "buy"

Hold: Halten-Empfehlungen wie z.B. "halten" oder "neutral"

Sell: Verkaufsempfehlungn wie z.B. "verkaufen" oder "reduce"
mehr Analysen
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Börse Stuttgart Anlegerclub
Werbung

Heute im Fokus

DAX beendet Handel fester -- Wall Street uneins -- PUMA-Chef zuversichtlich -- Vonovia hält nun die Mehrheit an Deutsche Wohnen -- LPKF kappt Quartalsprognose -- zooplus, Allianz im Fokus

Ölpreise legen deutlich zu - Brent auf Dreijahreshoch. Instagram legt Kinder-Version auf Eis. BASF rechnet mit hohen Umsätzen bei Batteriematerialien. Jungheinrich-Aktie: Wandel zu datengetriebenem Unternehmen - auch Zukäufe geplant. Apple- und Tesla-Aktien: Zulieferer in China stellen Produktion ein wegen Stromknappheit. Klöckner & Co erhöht Prognose.

Umfrage

Welches Regierungsbündnis würden Sie bevorzugen?

finanzen.net zero
finanzen.net zero

Oskar

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln