Fahrzeuge werden übergeben

NASDAQ-Wert Tesla veranstaltet heute Cybertruck Delivery Event: Was zu erwarten ist und was wohl noch offen bleibt

30.11.23 14:22 Uhr

Countdown zum Tesla-Event: Cybertruck-Auslieferung startet mit nur zehn Auserwählten! | finanzen.net

Rund vier Jahre sind vergangen, seit der Elektroautobauer Tesla den Cybertruck im Jahr 2019 erstmals angekündigt hat. Nun sollen am 30. November tatsächlich die ersten Einheiten des futuristischen Pick-up-Trucks übergeben werden. Vorbesteller sollten sich dennoch keine allzu großen Hoffnungen machen, ihr Fahrzeug bald zu erhalten.

Werte in diesem Artikel
Aktien

180,40 EUR -2,32 EUR -1,27%

• Auslieferungs-Event für Teslas Cybertruck am 30. November in texanischer Gigafactory
• Es werden wohl nur zehn Cybertrucks übergeben
• Viele Daten zum E-Pick-up weiterhin unbekannt



Eigentlich sollten schon im September 2023 die ersten Einheiten des Cybertrucks ausgeliefert werden. Nachdem dieser Termin jedoch verschoben werden musste, ist es nun endlich so weit: "Schließen Sie sich uns am Donnerstag, 30. November, in der Gigafactory Texas an, um die ersten Auslieferungen des Cybertrucks zu feiern", heißt es auf der Webseite des Elektroautobauers Tesla. Anders als frühere Tesla-Veranstaltungen beginnt das Auslieferungsevent für den Cybertruck nicht erst am Abend, sondern bereits um 13 Uhr Central Time, was 20 Uhr deutscher Zeit entspricht. Darauf wies Martin Viecha, Teslas Head of Investor Relations, via X, ehemals Twitter, hin.

Interessierte Tesla-Fans hatten im Vorfeld die Möglichkeit, mit etwas Glück ein Ticket für das Event zu ergattern - entweder als Prämie im Rahmen von Teslas Empfehlungsprogramm oder wenn sie sich als Tesla-Aktionär für eine Zufallsziehung registrierten. Womöglich wird es - wie in der Vergangenheit - auch einen Live-Stream der Veranstaltung bei YouTube oder auf der Tesla-Webseite geben, konkret angekündigt wurde dieser bislang allerdings noch nicht. Tesla-Fans und -Kunden, insbesondere diejenigen, die den Cybertruck bereits vorbestellt haben, sollten jedoch wohl nicht allzu viel von dem Event erwarten, da dieses eher einen symbolischen Charakter haben dürfte.

Cybertruck: Nur sehr geringe Stückzahl vor Übergabe

Wie "Investors Business Daily" unter Berufung auf Branchenschätzungen berichtet, gibt es mittlerweile rund zwei Millionen Reservierungen für Teslas Cybertruck. Diese hohe Zahl an Vorbestellungen steht jedoch in krassem Gegensatz zu der Anzahl der Cybertrucks, die am Donnerstag übergeben werden sollen. "Wir werden die ersten zehn ausliefern", sagte Teslas Produktdesign-Direktor Javier Verdura laut "Milenio" mit Verweis auf das bevorstehende Event im Rahmen einer Konferenz in Monterrey. Es ist zudem anzunehmen, dass diese ersten Fahrzeuge ausschließlich an Tesla-Mitarbeiter gehen werden, da bislang keinerlei Informationen zum Preis der Cybertruck-Versionen bekanntgegeben wurden.

Dass Tesla neue E-Autos bei einem großen Auslieferungs-Event nur in sehr geringen Stückzahlen übergibt, ist indes nichts neues. So wurde beispielsweise auch der Model 3 anfangs nur an 30 Kunden übergeben. Die Zahl von nur zehn Cybertrucks ist allerdings selbst für Tesla-Verhältnisse sehr niedrig. Womöglich ist dies der schwierigen Produktion geschuldet, auf die Tesla-Chef Elon Musk in der Vergangenheit immer wieder hingewiesen hatte. "Wir haben uns mit dem Cybertruck unser eigenes Grab geschaufelt", sagte Musk etwa jüngst bei einer Telefonkonferenz mit Analysten - und wies daraufhin, dass es beim Cybertruck noch "enorme Herausforderungen" gebe, bevor eine tatsächliche Serienproduktion erreicht werde. Er rechne daher damit, dass das Fahrzeug erst in zwölf bis 18 Monaten einen "signifikanten positiven Cashflow-Beitrag" leisten werde, so Musk weiter.

Viele Informationen zum Cybertruck noch unbekannt

Das Ziel von Tesla sei die Produktion von 250.000 Cybertrucks pro Jahr, sagte Elon Musk laut "Investor's Business Daily" außerdem im Rahmen der letzten Bilanzvorlage. Er gehe davon aus, dass dieses Ziel 2025 erreicht werden könne, so der Tesla-Chef weiter. Womöglich könnte der Weg hin zu diesem Ziel im Rahmen des Delivery Events nun etwas genauer skizziert werden. Der bekannte Tech-Analyst Ming-Chi Kuo von TF International Securities schätzte laut "BGR" im Oktober, dass Tesla im Jahr 2023 insgesamt 100 bis 200 Cybertrucks ausliefern dürfte. 2024 dürften es dann 100.000 bis 200.000 Fahrzeuge sein und 2025 dann schließlich zwischen 240.000 und 260.000.

In verschiedenen Medien wird zudem darüber spekuliert, ob Tesla neben möglichen Infos zum zukünftigen Produktionsvolumen des Cybertrucks am Donnerstag auch genauere Details zu dessen Spezifikationen und Preis bekanntgeben dürfte. Denn noch wissen die zahlreichen Vorbesteller überhaupt nicht, was sie der E-Pick-up kosten wird. Laut "Fox Business" erwartet das Research-Unternehmen Kelley Blue Book, dass der Cybertruck etwa 50.000 US-Dollar kosten werde. Gary Black, Mitgründer des Future Fund Active ETF, sprach laut "Barron's" davon, dass die Cybertruck-Version mit einem Motor 49.990 US-Dollar kosten werde. Die Version mit zwei Motoren schätzte er auf 59.990 US-Dollar und die Version mit drei Motoren auf 79.990 US-Dollar.

Obwohl laut "Teslarati" mittlerweile in ausgewählten Tesla-Filialen Ausstellungseinheiten des Cybertrucks präsentiert würden, hält sich der E-Autobauer zu den Preisen und Spezifikationen bislang weiterhin bedeckt. Laut Spekulationen von "auto motor und sport" dürfte die Anhängelast des Cybertrucks je nach Version zwischen 3,4 Tonnen und 6,3 Tonnen und die Reichweite zwischen 402 bis 805 Kilometern liegen.

Positive Auswirkungen des Cybertruck-Events auf Tesla-Aktie möglich

Doch auch, wenn am 30. November nur zehn Cybertrucks übergeben werden, könnte das positive Auswirkungen auf Tesla und die Tesla-Aktie haben. So bestehe etwa laut "Barron's" die Möglichkeit, dass es zu einem sogenannten Halo-Effekt kommt. Dieser Begriff aus der Sozialpsychologie beschreibt die Tendenz, dass ein in einem Bereich erzeugter Eindruck die Meinung in einem anderen Bereich beeinflusst. "Barron's" bezieht den Begriff auf die Marke Tesla und hält es für möglich, dass ein "neues, cooles Modell, [...] den Verkauf anderer, älterer Modelle ankurbeln" könnte. Das sei laut der Nachrichtenseite etwa in der Vergangenheit beim Launch des Model Y der Fall gewesen, der die Verkaufszahlen beim Model 3 angeschoben habe anstatt sie zu kannibalisieren, wie im Vorfeld erwartet worden war. Sollte sich auch der Cybertruck in ähnlicher Weise auf die Verkaufszahlen anderer Tesla-Modelle auswirken, dürfte sich das jedoch laut "Barron's" erst im Jahr 2024 bemerkbar machen.

Doch womöglich könnte auch die Tesla-Aktie durch das Cybertruck Delivery Event neuen Schwung erhalten. Denn diese dümpelt momentan etwas lustlos vor sich hin. In den letzten drei Monaten hat das Papier aber immerhin 3,1 Prozent an Wert gewonnen, seit Jahresbeginn liegt die Tesla-Aktie sogar rund 100,29 Prozent im Plus (Stand: Schlusskurs vom 27. November 2023). Dass nun nach zahlreichen Verzögerungen endlich die ersten Cybertrucks auf die Straße kommen, könnte den Anteilsschein aber möglicherweise aus seiner Lethargie reißen - auch wenn Analysten wie Philippe Houchois von der Investmentbank Jefferies wenig glücklich über die "Ablenkung" sind, die der Cybertruck angeblich für Tesla darstellt.

Redaktion finanzen.net

Ausgewählte Hebelprodukte auf Tesla

Mit Knock-outs können spekulative Anleger überproportional an Kursbewegungen partizipieren. Wählen Sie einfach den gewünschten Hebel und wir zeigen Ihnen passende Open-End Produkte auf Tesla

NameHebelKOEmittent
NameHebelKOEmittent
Werbung

Bildquellen: Tesla

Nachrichten zu Tesla

Analysen zu Tesla

DatumRatingAnalyst
29.01.2024Tesla HoldJefferies & Company Inc.
26.01.2024Tesla UnderweightJP Morgan Chase & Co.
25.01.2024Tesla BuyDeutsche Bank AG
25.01.2024Tesla VerkaufenDZ BANK
25.01.2024Tesla UnderperformBernstein Research
DatumRatingAnalyst
25.01.2024Tesla BuyDeutsche Bank AG
25.01.2024Tesla OutperformRBC Capital Markets
22.01.2024Tesla OutperformRBC Capital Markets
03.01.2024Tesla BuyDeutsche Bank AG
03.01.2024Tesla OutperformRBC Capital Markets
DatumRatingAnalyst
29.01.2024Tesla HoldJefferies & Company Inc.
25.01.2024Tesla HoldJefferies & Company Inc.
25.01.2024Tesla NeutralUBS AG
03.01.2024Tesla HoldJefferies & Company Inc.
02.01.2024Tesla NeutralUBS AG
DatumRatingAnalyst
26.01.2024Tesla UnderweightJP Morgan Chase & Co.
25.01.2024Tesla VerkaufenDZ BANK
25.01.2024Tesla UnderperformBernstein Research
16.01.2024Tesla UnderweightJP Morgan Chase & Co.
03.01.2024Tesla UnderweightJP Morgan Chase & Co.

Um die Übersicht zu verbessern, haben Sie die Möglichkeit, die Analysen für Tesla nach folgenden Kriterien zu filtern.

Alle: Alle Empfehlungen

Buy: Kaufempfehlungen wie z.B. "kaufen" oder "buy"
Hold: Halten-Empfehlungen wie z.B. "halten" oder "neutral"
Sell: Verkaufsempfehlungn wie z.B. "verkaufen" oder "reduce"