07.12.2021 20:36

EU schaut bei Nuance-Kauf durch Microsoft offenbar genauer hin - Aktien uneins

Fragebögen verschickt: EU schaut bei Nuance-Kauf durch Microsoft offenbar genauer hin - Aktien uneins | Nachricht | finanzen.net
Fragebögen verschickt
Folgen
Die EU-Kommission könnte bei der geplanten Übernahme von Nuance Communications durch Microsoft genauer hinschauen.
Werbung
Wie die Nachrichtenagentur Reuters berichtet, haben die Brüsseler Kartellwächter Fragebögen an Nuances Kunden und Wettbewerber verschickt, um in Erfahrung zu bringen, welche Auswirkungen der Zusammenschluss auf sie haben wird und ob Microsoft Nuance gegenüber rivalisierenden Diensten bevorzugen könnte.

Der im April angekündigte Deal, in dem Nuance mit 19,6 Milliarden US-Dollar bewertet wird, ist bereits von den Regulierungsbehörden der USA und Australiens genehmigt worden. Dementsprechend wurde damit gerechnet, dass auch die EU-Kommission die Übernahme durchwinkt. Diese hat bis zum 21. Dezember Zeit, um zu entscheiden, ob eine tiefergehende Prüfung gerechtfertigt ist.

Mit der Akquisition von Nuance, dessen Technologie bei Ärzten und Callcentern verbreitet ist, will Microsoft seine Präsenz im schnell wachsenden Gesundheitsmarkt stärken.

Microsoft, Nuance und die EU beantworteten Mails mit Bitten um Stellungnahmen zunächst nicht.

Im US-Handel an der NASDAQ gewinnen Microsoft-Aktien zeitweise 2,35 Prozent auf 333,84 US-Dollar, während Nuance-Papiere bei 54,73 US-Dollar 0,66 Prozent tiefer stehen.

Von Pierre Briançon

BRÜSSEL (Dow Jones)

Bildquellen: Justin Sullivan/Getty Images, turtix / Shutterstock.com

Nachrichten zu Microsoft Corp.

  • Relevant
    2
  • Alle
    3
  • vom Unternehmen
  • Peer Group
  • ?

Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen

Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen

vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden

Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

Analysen zu Microsoft Corp.

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
  • ?
22.12.2021Microsoft BuyJefferies & Company Inc.
15.12.2021Microsoft KaufenDZ BANK
16.11.2021Microsoft OutperformCredit Suisse Group
27.10.2021Microsoft OverweightJP Morgan Chase & Co.
27.10.2021Microsoft BuyJefferies & Company Inc.
22.12.2021Microsoft BuyJefferies & Company Inc.
15.12.2021Microsoft KaufenDZ BANK
16.11.2021Microsoft OutperformCredit Suisse Group
27.10.2021Microsoft OverweightJP Morgan Chase & Co.
27.10.2021Microsoft BuyJefferies & Company Inc.
20.07.2018Microsoft NeutralMacquarie Research
13.06.2018Microsoft NeutralMacquarie Research
30.04.2018Microsoft NeutralMacquarie Research
01.02.2018Microsoft NeutralMacquarie Research
01.02.2018Microsoft NeutralJP Morgan Chase & Co.
03.07.2020Microsoft verkaufenCredit Suisse Group
19.11.2018Microsoft UnderperformJefferies & Company Inc.
26.09.2018Microsoft UnderperformJefferies & Company Inc.
14.06.2018Microsoft UnderperformJefferies & Company Inc.
13.06.2018Microsoft UnderperformJefferies & Company Inc.

Um die Übersicht zu verbessern, haben Sie die Möglichkeit, die Analysen für Microsoft Corp. nach folgenden Kriterien zu filtern.

Alle: Alle Empfehlungen

Buy: Kaufempfehlungen wie z.B. "kaufen" oder "buy"

Hold: Halten-Empfehlungen wie z.B. "halten" oder "neutral"

Sell: Verkaufsempfehlungn wie z.B. "verkaufen" oder "reduce"
mehr Analysen
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Börse Stuttgart Anlegerclub
Werbung

Heute im Fokus

US-Börsen letztlich uneins -- DAX geht schwächer ins Wochenende -- WACKER CHEMIE übertrifft Erwartungen 2021 -- SAP zieht Tempo im Cloudgeschäft an -- JPMorgan, Citigroup, Wells Fargo, DWS im Fokus

AT&T und Dish geben Milliarden für Frequenzen für 5G-Dienste aus. Corona-Impfstoff von Novavax soll ab 21. Februar verfügbar sein. Drägerwerk mit Umsatzeinbußen. Wechsel im AUDI-Aufsichtsrat. Nagarro will Umsatz 2022 um fast ein Drittel steigern. Siemens-Kunden müssen wohl auf Steuerungs-Chips warten. EZB: Lagarde rechnet mit Inflationsrückgang 2022. Streit um Zukunft von Generali-Chef eskaliert im Verwaltungsrat.

Umfrage

Wo steht der DAX zum Jahresende 2022?

finanzen.net zero
finanzen.net zero

Oskar

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln