aktualisiert: 19.10.2020 22:05

Wall Street letztlich im Minus -- DAX schließt leichter -- BMW überrascht positiv -- EVOTEC erhält Geldspritze von Gates -- ConocoPhilips will Concho schlucken -- MorphoSys, Epigenomics im Fokus

Folgen
Altice blitzt mit erhöhtem Angebot für Cogeco ab. Unzer POS kauft insolvente Wirecard-Tochter WDRS mit Mitarbeitern. Danone mit Umsatzrückgang, Zielen 2020 und Restrukturierung. Allianz und Telefonica wollen wohl Glasfaser-Unternehmen gründen. EU zahlt offenbar 7 Millionen Euro an SAP und Telekom für Corona-App. Neuer Siemens-Chef will Konzern nicht in viele Teile zerlegen.
Werbung

Marktentwicklung


  • Deutschland
  • Europa
  • USA
  • Asien
Der deutsche Aktienmarkt gab am Montag seine anfänglichen Gewinne ab.

Der DAX notierte zum Handelsstart fester. Nach einem weiteren Anstieg ging dem DAX jedoch die Puste aus und er fiel in die Verlustzone zurück. Er beendete den Handel mit einem Abschlag von 0,42 Prozent auf 12.854,66 Punkte. Der TecDAX stieg ebenso grün in den Handel ein, notierte später jedoch ebenfalls etwas leichter. Letztlich stand ein Minus von 0,30 Prozent bei 3.151,98 Zählern an der Tafel.

"Investoren werden in den kommenden Tagen und Wochen starke Nerven brauchen. Die Furcht vor den Konsequenzen der zweiten Corona-Welle, Brexit-Unsicherheiten und die kommende US-Präsidentschaftswahl garantieren eine Fortsetzung der Achterbahnfahrt an den Börsen", zitierte dpa Axi-Marktanalyst Milan Cutkovic. Am Samstag wurde in Deutschland zum dritten Mal in Folge ein neuer Höchstwert bei der Zahl der Corona-Neuinfektionen verzeichnet.

Zur kompletten Index-Übersicht hier klicken



Europas Börsen gaben zum Wochenstart nach.

Der EuroSTOXX 50 konnte im frühen Handel einen deutlichen Aufschlag verbuchen und hielt sich zunächst weiter auf grünem Terrain. Im weiteren Tagesverlauf rutschte er jedoch ins Minus und beendete den Handel 0,09 Prozent tiefer bei 3.242,51 Indexeinheiten.

Die europäischen Aktienmärkte kamen am Montag von ihren Hochs zurück - es war die Rede von fehlenden Anschlusskäufen. Die Nachrichtenlage blieb durchwachsen: Auf der einen Seite steigen die Infektionszahlen und damit nehmen die Einschränkungen des öffentlichen Lebens erneut zu, auf der anderen Seite keimt etwas Hoffnung, dass in den USA doch noch vor den Präsidentschaftswahlen ein neues Hilfspaket verabschiedet werden könnte.

Zur kompletten Index-Übersicht hier klicken



An den US-Börsen herrschte am Montag Zurückhaltung.

Der Dow Jones eröffnete die Sitzung am Montag etwas höher, wechselte im Verlauf jedoch ins Minus. Er beendete den Tag mit einem Abschlag von 1,44 Prozent auf 28.195,42 Punkte. Der technologielastige NASDAQ Composite bewegte sich letztlich ebenfalls in der Verlustzone, nachdem er fester gestartet war. Zum Börsenschluss verblieb ein Verlust von 1,65 Prozent bei 11.478,88 Stellen an der Kurstafel.

Marktteilnehmer diskutierten über die jüngsten Aussagen der US-Politikerin Nancy Pelosi, die eine Deadline bis Dienstag gesetzt und damit die Hoffnung geweckt habe, dass es in den Verhandlungen über neue Hilfsmaßnahmen doch noch vor den US-Wahlen Bewegung geben könne. Dennoch agierten die Anleger an der Wall Street zum Wochenstart vorsichtig. "Es sind die geschürten Unsicherheiten rund um die Corona-Pandemie, der strapazierte Geduldsfaden im Ringen um ein US-Hilfspaket und die immer näher heranrückende US-Präsidentschaftswahl, welche Anleger hat vorsichtiger werden lassen", gab dpa Marktanalyst Timo Emden von Emden Research wieder.

Zur kompletten Index-Übersicht hier klicken



Die Aktienmärkte in Fernost zeigten sich zum Start der neuen Woche uneinheitlich.

Der japanische Leitindex Nikkei kletterte schlussendlich um 1,11 Prozent auf 23.671,13 Punkte nach oben.

Auf dem chinesischen Festland wies der Shanghai Composite rote Vorzeichen aus: Er ging 0,71 Prozent tiefer bei 3.312,67 Indexpunkten aus dem Handel.
In Hongkong waren dagegen ebenfalls Gewinne zu verzeichnen. Der Hang Seng schloss 0,64 Prozent höher bei 24.542,26 Einheiten.

Während größtenteils die Hoffnung auf ein US-Stimulipaket die Laune der Anleger positiv stimmte, bremste in China das BIP aus. Chinas Wirtschaftswachstum hat sich im zweiten Quartal nicht so stark beschleunigt wie erwartet. Dagegen stiegen die Einzelhandelsumsätze im vergangenen Monat.

In Japan kam derweil Rückenwind vom schwächeren Yen.

Zur kompletten Index-Übersicht hier klicken



Top Themen

News-Ticker

Weitere anzeigen

Legende

= Top-News
= Wichtige Nachrichten

Marktübersicht

  • Indizes
  • Rohstoffe
  • Devisen
  • HotStuff
13.275,50
DAX Chart
29.827,10
DOW JONES Chart
3.084,65
TecDAX Chart
12.158,70
Nasdaq Chart
Werbung
Werbung

Börsenöffnungszeiten

Frankfurt
XETRA
New York
London
Tokio
Wien
Zürich
Feiertage

Unternehmenszahlen

DatumUnternehmenEvent
19.10.20Cadence Design Systems Inc.
Quartalszahlen
19.10.20CLP Holdings
Quartalszahlen
19.10.20Halliburton Co.
Quartalszahlen
19.10.20IBM Corp. (International Business Machines)
Quartalszahlen
19.10.20Philips N.V.
Quartalszahlen
19.10.20PPG Industries Inc.
Quartalszahlen
19.10.20Zions Bancorporation
Quartalszahlen
19.10.20Cochlear Ltd.
Hauptversammlung
19.10.20Consumer Portfolio Services Inc.
Quartalszahlen
19.10.20McMillan Shakespeare LtdShs
Hauptversammlung
19.10.20Note ABShs
Quartalszahlen
19.10.20Origin Energy Ltd.
Hauptversammlung
19.10.20Peoples Bancorp of North Carolina Inc
Quartalszahlen
19.10.20Saab AB
Quartalszahlen
19.10.20Steel Dynamics Inc.
Quartalszahlen
mehr Unternehmenszahlen

Wirtschaftsdaten

DatumTermin
19.10.2020
01:01
Rightmove Immobilienindex (Jahr)
19.10.2020
01:01
Rightmove Immobilienindex (Monat)
19.10.2020
01:50
Saisonbereinigte Handelsbilanz
19.10.2020
01:50
Exporte (Jahr)
19.10.2020
01:50
Güter-Handelsbilanz Gesamt
zum Wirtschaftskalender

AKTIEN IN DIESEM ARTIKEL

AbbVie Inc87,31
0,36%
AbbVie Jahreschart
Adecco SA52,64
1,66%
Adecco SA Jahreschart
Airbus SE (ex EADS)90,28
-2,17%
Airbus Jahreschart
Alibaba235,00
1,51%
Alibaba Jahreschart
Allianz198,22
-0,19%
Allianz Jahreschart
Altice N.V. (A)4,41
1,12%
Altice Jahreschart
Altice USA Inc Registered Shs -A-28,60
-0,69%
Altice USA A Jahreschart
Ant Group (ex Ant Financial)Ant Group (ex Ant Financial) Jahreschart
Aphria6,12
2,10%
Aphria Jahreschart
Aramco (Saudi-Aramco)35,90
0,56%
Aramco (Saudi-Aramco) Jahreschart
Aurora Cannabis7,41
0,61%
Aurora Cannabis Jahreschart
Aurubis (ex Norddeutsche Affinerie)64,14
0,50%
Aurubis (ex Norddeutsche Affinerie) Jahreschart
AXA S.A.19,73
-0,91%
AXA Jahreschart
Bayer49,19
0,02%
Bayer Jahreschart
BMW AG73,92
-1,82%
BMW Jahreschart
BNP Paribas S.A.43,30
-1,02%
BNP Paribas Jahreschart
Brenntag AG63,76
-0,41%
Brenntag Jahreschart
BVB (Borussia Dortmund)5,96
0,93%
BVB (Borussia Dortmund) Jahreschart
Canopy Growth Corp22,74
0,53%
Canopy Growth Jahreschart
CIMIC Group15,40
-0,65%
CIMIC Group Jahreschart
Compleo Charging Solutions86,60
0,23%
Compleo Charging Solutions Jahreschart
Concho Resources IncShs53,00
0,95%
Concho Resources Jahreschart
ConocoPhillips36,49
-1,46%
ConocoPhillips Jahreschart
Covestro AG46,36
-1,59%
Covestro Jahreschart
Cronos6,57
-2,51%
Cronos Jahreschart
Daimler AG55,71
-2,98%
Daimler Jahreschart
Deutsche Börse AG136,45
2,02%
Deutsche Börse Jahreschart
E.ON SE9,17
0,46%
EON Jahreschart
Epigenomics AG0,44
-0,23%
Epigenomics Jahreschart
Euronext NV87,15
0,46%
Euronext NV Jahreschart
Evonik AG25,00
-0,99%
Evonik Jahreschart
EVOTEC SE25,37
1,76%
EVOTEC Jahreschart
Ferrari N.V.177,25
-0,06%
Ferrari Jahreschart
FUCHS PETROLUB SE Vz.48,04
0,50%
FUCHS PETROLUB Jahreschart
Hannover Rück140,80
-0,28%
Hannover Rück Jahreschart
HelloFresh47,74
3,60%
HelloFresh Jahreschart
HOCHTIEF AG83,30
-1,13%
HOCHTIEF Jahreschart
HUGO BOSS AG26,99
-1,35%
HUGO BOSS Jahreschart
Intel Corp.39,46
-0,20%
Intel Jahreschart
Interactive Brokers Group Inc Shs43,40
-0,46%
Interactive Brokers Group Jahreschart
JENOPTIK AGJENOPTIK Jahreschart
JENOPTIK AG25,66
0,23%
JENOPTIK Jahreschart
Johnson & Johnson121,88
1,33%
JohnsonJohnson Jahreschart
Julius Bär38,36
0,00%
Julius Bär Jahreschart
Klöckner & Co (KlöCo)7,20
2,79%
KlöcknerCo (KlöCo) Jahreschart
Kühne + Nagel International AG (KN)126,05
0,00%
Kühne + Nagel International Jahreschart
Logitech S.A.34,11
0,00%
Logitech Jahreschart
MAN44,85
0,45%
MAN Jahreschart
METRO (St.)7,97
-0,80%
METRO (St) Jahreschart
MorphoSys91,52
0,62%
MorphoSys Jahreschart
Morphosys AG (spons. ADRs)22,40
-2,61%
Morphosys Jahreschart
Münchener Rückversicherungs-Gesellschaft AG (Munich Re)237,60
-0,83%
Münchener Rückversicherungs-Gesellschaft Jahreschart
Navistar International Corp.36,71
-0,11%
Navistar International Jahreschart
Netflix Inc.409,50
0,68%
Netflix Jahreschart
Nokia Oyj (Nokia Corp.)3,39
-0,62%
Nokia Jahreschart
Oracle Corp.48,10
-0,34%
Oracle Jahreschart
Pfeiffer Vacuum AG156,40
1,30%
Pfeiffer Vacuum Jahreschart
Philip Morris Inc.64,42
-1,54%
Philip Morris Jahreschart
Philips N.V.42,89
0,78%
Philips Jahreschart
Roche AG (Genussschein)
0,00%
Roche Jahreschart
Rogers Communications Inc.39,20
0,51%
Rogers Communications Jahreschart
Salzgitter17,15
-5,04%
Salzgitter Jahreschart
SAP SE99,74
0,71%
SAP Jahreschart
Sartorius AG Vz.365,20
1,00%
Sartorius vz Jahreschart
Siemens AG111,32
-0,87%
Siemens Jahreschart
Siemens Energy AG25,29
0,00%
Siemens Energy Jahreschart
Siemens Healthineers AG37,98
0,68%
Siemens Healthineers Jahreschart
Silvergate Capital Corporation Registered Shs -A-25,20
0,00%
Silvergate Capital A Jahreschart
Snap Inc. (Snapchat)38,53
1,74%
Snap Jahreschart
Talanx AG31,10
-0,32%
Talanx Jahreschart
TeamViewer39,28
0,10%
TeamViewer Jahreschart
Telefonica Deutschland AG (O2)2,38
-0,46%
Telefonica Deutschland Jahreschart
Telefonica S.A.3,69
-1,15%
Telefonica Jahreschart
Tesla479,85
0,37%
Tesla Jahreschart
Texas Instruments Inc. (TI)132,72
-0,21%
Texas Instruments Jahreschart
Tilray6,20
-3,55%
Tilray Jahreschart
TRATON22,39
-0,13%
TRATON Jahreschart
UBS10,46
0,00%
UBS Jahreschart
UniCredit S.p.A.9,18
-1,10%
UniCredit Jahreschart
Volkswagen (VW) St.162,40
-1,10%
Volkswagen (VW) St Jahreschart
Walmart128,10
0,33%
Walmart Jahreschart
Waters Corp.190,00
-2,56%
Waters Jahreschart
Wirecard AG0,49
4,50%
Wirecard Jahreschart

Börsenchronik - Was war am ... ?

Erfahren Sie hier, welche Ereignisse das Börsengeschehen an einem Handelstag Ihrer Wahl beeinflusst und wie sich die Märkte am jeweiligen Tag entwickelt haben. Wählen Sie ein Datum aus dem Kalender und Sie erhalten den zugehörigen Marktbericht unserer Rubrik "Heute im Fokus".

Märkte im Fokus: Suche nach Datum

GO

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

Oskar

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln