aktualisiert: 28.04.2021 22:01

DAX schließt in Grün -- US-Börsen rot -- Boeing mit tiefroten Zahlen -- Deutsche Bank überrascht mit Bilanz -- Covestro wächst zum Jahresauftakt -- Starbucks, Spotify, Pinterest im Fokus

Folgen
Shopify profitiert weiter vom Boom des Online-Handels. BioNTech will Berichte über Herzmuskelentzündung nach Impfung in Israel prüfen. Apple reduziert wohl AirPods-Produktion wegen scharfen Wettbewerbs. TI enttäuscht mit zurückhaltendem Ausblick. Kräftiges Wachstum für AMD. Europaparlament bestätigt Brexit-Handelspakt. PUMA wird nach starkem Jahresauftakt beim Umsatz optimistischer.
Werbung

Marktentwicklung


  • Deutschland
  • Europa
  • USA
  • Asien
Der deutsche Leitindex verbuchte zur Wochenmitte Gewinne.

Der DAX eröffnete die Sitzung bereits höher und hielt sich auch im weiteren Verlauf in der Gewinnzone. Am Abend standen noch Gewinne von 0,28 Prozent auf 15.266,61 Punkte an der DAX-Tafel. Der TecDAX zeigte sich zum Start wenig bewegt, rutschte anschließend jedoch auf rotes Terrain ab und schloss 0,71 Prozent im Minus bei 3.513,12 Punkten.

Im Fokus der Anleger stand die US-Leitzinsentscheidung an diesem Mittwoch. Experten rechnen damit, dass die Notenbank die Zügel locker lässt und keine Zinsänderung vornimmt. "Entscheidend wird sein, wie sich Jerome Powell in der Pressekonferenz zur Zukunft des Anleihenkaufprogrammes äußert", zitierte dpa Portfoliomanager Thomas Altmann von QC Partners.

Derweil war die Bilanzsaison wieder in vollem Gange. So legten unter anderem bereits die Deutsche Bank, Covestro und Delivery Hero ihre Zahlen zum abgelaufenen Quartal vor.

Zur kompletten Index-Übersicht hier klicken



Die europäischen Börsen kamen am Mittwoch nicht vom Fleck.

Der EuroSTOXX 50 ging minimal leichter in den Handel und bewegte sich auch anschließend um seinen Vortagesschlusskurs. Letztendlich schaffte er es knapp ins Plus und beendete den Tag 0,13 Prozent fester bei 4.017,30 Punkten.

Im Fokus der Anleger standen auf Unternehmensseite zahlreiche Quartalsbilanzen, die dem Leitindex der Eurozone jedoch nicht eindeutig ihren Stempel aufdrücken konnten. Außerdem richteten sich die Blicke der Anleger auf den bevorstehenden US-Leitzinsentscheid später an diesem Tag.

Zur kompletten Index-Übersicht hier klicken



Am Mittwoch zeigten sich die US-Börsen etwas schwächer.

Der Dow Jones ging 0,37 Prozent schwächer bei 33.860,46 Punkten in die Sitzung und hielt sich auch anschließend auf rotem Terrain. Am Ende ging es um 0,48 Prozent auf 33.823,34 Indexpunkte abwärts. Der NASDAQ Composite pendelte unterdessen zwischen Gewinn- und Verlustzone hin und her, mit einem leichten Abschlag von 0,28 Prozent ging es schlussendlich bei 14.051,03 Indexpunkten in den Feierabend. Der S&P 500 stieg derweil zeitweise auf ein Rekordhoch bei 4.197,04 Punkten.

Bereits wie an den Vortagen blickten Anleger gespannt auf die Ergebnisse der US-Notenbanksitzung. Der Leitzins verbleibt wie erwartet auf dem sehr niedrigen Niveau von 0,0 bis 0,25 Prozent. Dies sei angesichts der Lage am Arbeitsmarkt und der langfristig niedrigen Inflationsrate angemessen, erklärte die Zentralbank am Mittwoch. Auch die Wertpapierkäufe in Höhe von rund 120 Milliarden US-Dollar im Monat zur Stützung der Konjunktur werden weitergehen.

Analysten hatten vor der Fed-Entscheidung damit gerechnet, dass die Notenbank an in ihrem bisherigen Kurs festhalten würde. Die Fed hat bereits mit einer beispiellosen Lockerung ihrer Geldpolitik reagiert, um die Konjunktur der weltgrößten Volkswirtschaft in der Corona-Krise zu stützen.

Einen weiteren Dämpfer verlieh den Märkten die Rede zur Lage der Nation von US-Präsident Joe Biden nach Börsenschluss. Erwartet wird, dass Biden seine Steuerpläne weiter ausführt. "Wir sehen einen gewissen Zielkonflikt zwischen höheren Unternehmensgewinnen, die positiv sind, und der Befürchtung, dass höhere Steuern dies ausgleichen könnten", äußert sich Willem Sels von HSBC Private Bank laut Dow Jones Newswires.

Zur kompletten Index-Übersicht hier klicken



Die Aktienmärkten in Fernost konnten am Mittwoch zulegen.

Der japanische Leitindex Nikkei notiert zum Handelsende 0,21 Prozent stärker bei 29.053,97 Punkten.

Auf dem chinesischen Festland gewann der Shanghai Composite derweil 0,42 Prozent auf 3.457,07 Stellen. In Hongkong legte der Hang Seng letztlich um 0,45 Prozent auf 29.071,34 Zähler zu.

Die Blicke der Anleger richteten sich auf die Beschlüsse der US-Notenbank später am Tag. Es wird erwartet, dass die extrem lockere US-Geldpolitik noch für eine Weile beibehalten wird. Derweil sind die Renditen am US-Anleihemarkt am Vortag wieder deutlich gestiegen.

Zur kompletten Index-Übersicht hier klicken



Top Themen

News-Ticker

Legende

= Top-News
= Wichtige Nachrichten

Marktübersicht

  • Indizes
  • Rohstoffe
  • Devisen
  • HotStuff
15.472,50
DAX Chart
33.456,30
DOW JONES Chart
3.496,08
TecDAX Chart
14.071,90
Nasdaq Chart
Werbung
Werbung

Börsenöffnungszeiten

Frankfurt
XETRA
New York
London
Tokio
Wien
Zürich
Feiertage

Unternehmenszahlen

DatumUnternehmenEvent
28.04.21AB InBev SA-NV (Anheuser-Busch InBev)
Hauptversammlung
28.04.21Aena
Quartalszahlen
28.04.21Aflac Inc
Quartalszahlen
28.04.21Alcon AG
Hauptversammlung
28.04.21Align Technology Inc.
Quartalszahlen
28.04.21Ameriprise Financial Inc
Hauptversammlung
28.04.21Amphenol Corp.
Quartalszahlen
28.04.21Apple Inc.
Quartalszahlen
28.04.21Assa Abloy AB (B)
Hauptversammlung
28.04.21Assa Abloy AB (B)
Quartalszahlen
28.04.21Atlantia S.p.A.
Hauptversammlung
28.04.21Automatic Data Processing Inc.
Quartalszahlen
28.04.21AvalonBay Communities Inc.
Quartalszahlen
28.04.21Avery Dennison Corp.
Quartalszahlen
28.04.21Bachem AG
Hauptversammlung
mehr Unternehmenszahlen

Wirtschaftsdaten

DatumTermin
28.04.2021
01:01
BRC Shop Preis Index (Monat)
28.04.2021
01:50
Einzelhandelsumsätze s.a (Monat)
28.04.2021
01:50
Einzelhandelumsätze (Jahr)
28.04.2021
01:50
Umsätze von großen Einzelhändlern
28.04.2021
03:30
RBA CPI (Jahr)
zum Wirtschaftskalender

AKTIEN IN DIESEM ARTIKEL

ABN Amro10,37
-3,93%
ABN Amro Jahreschart
Airbus SE (ex EADS)112,54
-1,52%
Airbus Jahreschart
AIXTRON SE22,10
-1,60%
AIXTRON Jahreschart
Alibaba178,60
0,68%
Alibaba Jahreschart
Allianz217,90
-1,96%
Allianz Jahreschart
Alphabet A (ex Google)2029,00
-1,22%
Alphabet A (ex Google) Jahreschart
Altria Inc.39,47
0,05%
Altria Jahreschart
Amazon2944,50
0,79%
Amazon Jahreschart
AMD (Advanced Micro Devices) Inc.71,20
-0,42%
AMD (Advanced Micro Devices)  Jahreschart
Amgen Inc.201,70
-0,49%
Amgen Jahreschart
Andritz AG47,36
-1,37%
Andritz Jahreschart
Apple Inc.110,08
-0,58%
Apple Jahreschart
ASML NV565,20
-3,93%
ASML NV Jahreschart
AstraZeneca PLC97,54
-0,26%
AstraZeneca Jahreschart
Atlassian220,50
0,62%
Atlassian Jahreschart
AXA S.A.22,05
-3,52%
AXA Jahreschart
Bachem AG115,20
0,00%
Bachem Jahreschart
Bank of America Corp.32,79
-4,57%
Bank of America Jahreschart
BASF64,74
-2,21%
BASF Jahreschart
BAT PLC (British American Tobacco)32,90
-1,20%
BAT Jahreschart
BBVA SA (Banco Bilbao Vizcaya Argentaria)5,27
-3,92%
BBVA Jahreschart
Beiersdorf AG102,80
0,49%
Beiersdorf Jahreschart
BioNTech (ADRs)181,50
1,17%
BioNTech (ADRs) Jahreschart
BMW AG90,90
-2,36%
BMW Jahreschart
BNP Paribas S.A.53,69
-4,47%
BNP Paribas Jahreschart
Boeing Co.199,72
-0,14%
Boeing Jahreschart
BVB (Borussia Dortmund)6,48
0,31%
BVB (Borussia Dortmund) Jahreschart
ChanelChanel Jahreschart
Chubb Corp.Chubb Jahreschart
Clariant AG (N)17,72
0,00%
Clariant Jahreschart
Colgate-Palmolive Co.69,06
0,91%
Colgate-Palmolive Jahreschart
Commerzbank6,19
-2,67%
Commerzbank Jahreschart
Covestro AG52,18
-3,76%
Covestro Jahreschart
Crédit Agricole S.A. (Credit Agricole)12,15
-3,68%
Crédit Agricole Jahreschart
Credit Suisse (CS)10,56
0,00%
Credit Suisse (CS) Jahreschart
CRH plc42,47
-0,77%
CRH Jahreschart
Delivery Hero108,40
-0,32%
Delivery Hero Jahreschart
Deutsche Bank AG10,99
-3,04%
Deutsche Bank Jahreschart
Deutsche Wohnen SE51,64
-0,39%
Deutsche Wohnen Jahreschart
DWS Group GmbH & Co. KGaA38,16
-0,93%
DWS Group Jahreschart
eBay Inc.54,79
-0,04%
eBay Jahreschart
Eni S.p.A.10,30
-2,37%
Eni Jahreschart
Erste Group Bank AG32,48
-3,19%
Erste Group Bank Jahreschart
Facebook Inc.279,90
-1,08%
Facebook Jahreschart
Ford Motor Co.12,30
-1,28%
Ford Motor Jahreschart
Fresenius Medical Care AG & Co. KGaA (FMC) St.69,94
0,00%
Fresenius Medical Care Jahreschart
Fresenius SE & Co. KGaA (St.)45,20
-0,43%
Fresenius Jahreschart
FUCHS PETROLUB SE St.33,65
-1,03%
FUCHS PETROLUB Jahreschart
GameStop Corp183,20
-2,50%
GameStop Jahreschart
GKN plcGKN Jahreschart
GlaxoSmithKline plc (GSK)16,80
0,00%
GlaxoSmithKline Jahreschart
Hartford Financial Services Group Inc.52,50
-1,87%
Hartford Financial Services Group Jahreschart
Heidelberger Druckmaschinen AG1,72
2,99%
Heidelberger Druckmaschinen Jahreschart
hGears25,10
-1,18%
hGears Jahreschart
Huawei TechnologiesHuawei Technologies Jahreschart
Hypoport SE455,00
4,26%
Hypoport Jahreschart
Intel Corp.46,67
-3,13%
Intel Jahreschart
Johnson & Johnson137,64
-0,32%
JohnsonJohnson Jahreschart
KATEK SE26,00
-2,99%
KATEK Jahreschart
KION GROUP AG87,24
-2,59%
KION GROUP Jahreschart
Klöckner & Co (KlöCo)11,17
-5,18%
KlöcknerCo (KlöCo) Jahreschart
Kone Oyj68,96
1,95%
Kone Jahreschart
Lenovo Group Ltd.0,96
-2,83%
Lenovo Group Jahreschart
Lloyds Banking Group0,55
-0,57%
Lloyds Banking Group Jahreschart
Logitech S.A.
0,00%
Logitech Jahreschart
Lufthansa AG10,35
-1,32%
Lufthansa Jahreschart
MasterCard Inc.307,55
-0,49%
MasterCard Jahreschart
McDonald's Corp.193,85
-1,37%
McDonalds Jahreschart
Microsoft Corp.219,00
-0,07%
Microsoft Jahreschart
Moderna Inc168,06
-1,22%
Moderna Jahreschart
MTU Aero Engines AG219,20
-1,35%
MTU Aero Engines Jahreschart
Münchener Rückversicherungs-Gesellschaft AG (Munich Re)236,95
-1,76%
Münchener Rückversicherungs-Gesellschaft Jahreschart
N26N26 Jahreschart
NatWest (ex RBS Royal Bank of Scotland)2,39
-0,91%
NatWest (ex RBS Royal Bank of Scotland) Jahreschart
Nemetschek SE63,46
1,54%
Nemetschek Jahreschart
NIO39,80
0,86%
NIO Jahreschart
Nokia Oyj (Nokia Corp.)4,33
-1,79%
Nokia Jahreschart
OMV AG47,80
-5,27%
OMV Jahreschart
Pfizer Inc.32,79
-0,94%
Pfizer Jahreschart
Pinterest73,34
0,27%
Pinterest Jahreschart
PUMA SE94,88
-1,58%
PUMA Jahreschart
QUALCOMM Inc.112,78
-0,90%
QUALCOMM Jahreschart
Reckitt Benckiser Plc76,00
-2,81%
Reckitt Benckiser Jahreschart
RWE AG St.30,39
-2,19%
RWE Jahreschart
Samsung2210,00
-3,07%
Samsung Jahreschart
Sanofi S.A.88,08
-0,59%
Sanofi Jahreschart
Santander S.A. (Banco Santander Central Hispano)3,28
-2,90%
Santander Jahreschart
Schindler AG (PS)
0,00%
Schindler Jahreschart
Shell (Royal Dutch Shell) (A)16,77
-2,28%
Shell (Royal Dutch Shell) (A) Jahreschart
Shopify Inc (A)1230,00
0,24%
Shopify A Jahreschart
SK hynix Inc.126500,00
-2,32%
SK hynix Jahreschart
Sony Corp.80,00
0,64%
Sony Jahreschart
Spotify207,30
3,13%
Spotify Jahreschart
Starbucks Corp.93,36
1,16%
Starbucks Jahreschart
Swiss Re AG89,00
0,00%
Swiss Re Jahreschart
Swisscom AG439,10
0,00%
Swisscom Jahreschart
Symrise AG114,55
1,10%
Symrise Jahreschart
SYNLAB AG17,63
-1,62%
SYNLAB Jahreschart
Talanx AG34,64
-1,87%
Talanx Jahreschart
Tesla518,40
-0,44%
Tesla Jahreschart
Texas Instruments Inc. (TI)154,50
-1,62%
Texas Instruments Jahreschart
TOTAL SE39,57
-1,77%
TOTAL Jahreschart
Twitter50,29
-1,39%
Twitter Jahreschart
Visa Inc.194,28
-0,67%
Visa Jahreschart
Volkswagen (VW) AG Vz.218,90
-2,06%
Volkswagen (VW) vz Jahreschart
WACKER CHEMIE AG124,00
-4,76%
WACKER CHEMIE Jahreschart

Börsenchronik - Was war am ... ?

Erfahren Sie hier, welche Ereignisse das Börsengeschehen an einem Handelstag Ihrer Wahl beeinflusst und wie sich die Märkte am jeweiligen Tag entwickelt haben. Wählen Sie ein Datum aus dem Kalender und Sie erhalten den zugehörigen Marktbericht unserer Rubrik "Heute im Fokus".

Märkte im Fokus: Suche nach Datum

GO
finanzen.net Brokerage
finanzen.net Zero

Oskar

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln