finanzen.net
07.10.2019 18:01
Bewerten
(1)

Daimler-Aktie wenig bewegt: Aufsicht prüft offenbar Abgas-Manipulationsverdacht bei Daimler-Transportern

Illegale Technik: Daimler-Aktie wenig bewegt: Aufsicht prüft offenbar Abgas-Manipulationsverdacht bei Daimler-Transportern | Nachricht | finanzen.net
Illegale Technik
Ein weiteres Dieselfahrzeug von Daimler steht nach einem Bericht im Verdacht, mit illegaler Abgastechnik zu fahren.
Betroffen sind demzufolge 260.000 Transporter des Modells Sprinter in Europa, davon 100.000 in Deutschland. Die Wagen mit der Abgasnorm Euro 5, die bis 2016 hergestellt wurden, sollen nach einem Schreiben des Kraftfahrt-Bundesamtes (KBA) an Daimler vom 25. September eine "unzulässige Abschaltvorrichtung" verwenden, wie die Zeitung berichtete.

Ein Konzernsprecher in Stuttgart bestätigte am Sonntag auf Anfrage, dass das KBA in dieser Sache ein Anhörungsverfahren eröffnet habe. Es gehe um 260.000 Fahrzeuge von Varianten des Vorgängermodells des aktuellen Sprinters. Daimler habe die Funktionsweise der Abgasreinigung dem KBA bereits im Mai 2018 vorgestellt "und sie anschließend seit Sommer 2018 in weiteren Besprechungen eingehend erläutert", stellte der Sprecher fest.

Das KBA hatte im Juni für rund 60.000 Diesel-Geländewagen vom Typ Mercedes-Benz GLK 220 einen Pflicht-Rückruf mit Sofortvollzug angeordnet. Daimler legte Widerspruch gegen die Anordnung ein, "um Klarheit in einer komplexen Sache zu erlangen", wie der Konzernsprecher am Sonntag hinzufügte. Nach Daimlers Auffassung ist die beanstandete Funktionsweise zulässig.

Es handele sich um keinen neuen oder überraschenden Fund. Im Zusammenhang mit der Anordnung zum GLK habe Daimler "bereits darüber informiert, dass die beanstandete Funktionalität in verschiedenen Baureihen enthalten ist und eine Prüfung angekündigt", so der Sprecher. Für die fraglichen Sprinter sei "diese Prüfung abgeschlossen und das KBA hat nach eigenen Messungen nun auch ein Anhörungsverfahren eröffnet", hieß es.

Nach dem Bericht von "Bild am Sonntag" beanstandet das KBA in seinem Schreiben an Daimler eine Computerfunktion für die Steuerung des Sprinter-Motors OM 651. Sie sorge dafür, dass der Grenzwert für Stickoxide von 180 Milligramm pro Kilometer nur beim gesetzlichen Prüfzyklus eingehalten werde, aber nicht im täglichen Betrieb.

Im Zuge des Dieselskandals hatte die Staatsanwaltschaft Stuttgart im September gegen Daimler ein Bußgeld in Höhe von 870 Millionen Euro verhängt. Grund war eine fahrlässige Verletzung der Aufsichtspflicht in einer mit der Fahrzeugzertifizierung befassten Abteilung. Diese führte nach Feststellung der Staatsanwaltschaft dazu, dass die Dieselfahrzeuge Genehmigungen erhielten, obwohl der Ausstoß von Stickoxiden bei den Autos teilweise nicht den Vorschriften entsprach.

Am Montag sank der Kurs von Daimler zwischenzeitlich rund ein halbes Prozent, letztlich zeigte sich die Daimler-Aktie aber mit minus 0,01 Prozent bei 43,81 Euro wenig bewegt.

/brd/DP/he

STUTTGART (dpa-AFX)

Werbung

Aktuelle Zertifikate von

NameTypWKNHebel
WAVE Unlimited auf DaimlerDC43GA
WAVE Unlimited auf DaimlerDS8ABJ
Den Basisprospekt sowie die endgültigen Bedingungen und die Basisinformationsblätter erhalten Sie hier: DC43GA, DS8ABJ. Beachten Sie auch die weiteren Hinweise** zu dieser Werbung.
Bildquellen: olgaru79 / Shutterstock.com, wegosi / Shutterstock.com

Nachrichten zu Daimler AG

  • Relevant
    3
  • Alle
    9
  • vom Unternehmen
  • Peer Group
  • ?

Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen

Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen

vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden

Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

Analysen zu Daimler AG

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
  • ?
14:11 UhrDaimler market-performBernstein Research
08:01 UhrDaimler OutperformRBC Capital Markets
15.10.2019Daimler buyMerrill Lynch & Co., Inc.
08.10.2019Daimler buyUBS AG
07.10.2019Daimler HoldHSBC
08:01 UhrDaimler OutperformRBC Capital Markets
15.10.2019Daimler buyMerrill Lynch & Co., Inc.
08.10.2019Daimler buyUBS AG
03.10.2019Daimler overweightJP Morgan Chase & Co.
30.09.2019Daimler OutperformRBC Capital Markets
14:11 UhrDaimler market-performBernstein Research
07.10.2019Daimler HoldHSBC
25.09.2019Daimler market-performBernstein Research
27.08.2019Daimler market-performBernstein Research
22.08.2019Daimler market-performBernstein Research
18.09.2019Daimler SellGoldman Sachs Group Inc.
09.09.2019Daimler VerkaufenDZ BANK
24.07.2019Daimler VerkaufenDZ BANK
24.07.2019Daimler SellGoldman Sachs Group Inc.
16.07.2019Daimler SellGoldman Sachs Group Inc.

Um die Übersicht zu verbessern, haben Sie die Möglichkeit, die Analysen für Daimler AG nach folgenden Kriterien zu filtern.

Alle: Alle Empfehlungen

Buy: Kaufempfehlungen wie z.B. "kaufen" oder "buy"

Hold: Halten-Empfehlungen wie z.B. "halten" oder "neutral"

Sell: Verkaufsempfehlungn wie z.B. "verkaufen" oder "reduce"
mehr Analysen

Um 18 Uhr geht's los!

Anleger, die ohne Stra­tegie handeln, über­leben nicht lange am Markt. Die Trend­folge­stra­tegie gilt als eine der erfolg­reichsten Stra­tegien überhaupt. Wie Sie Trends früh­zeitig erkennen und wie Sie so deut­sche Aktien handeln, erfah­ren Sie im Online-Seminar. Jetzt kostenlos anmelden!
Werbung
Werbung
Börse Stuttgart Anlegerclub

Die richtige Strategie für die Börsenkrise

Stecken Sie nicht den Sand in den Kopf, sondern kaufen Sie die richtigen Aktien. Erfahren Sie im aktuellen Anlegermagazin mehr über attraktive Qualitätsaktien und zyklische Aktien
Kostenfrei registrieren und lesen!

Heute im Fokus

Dow fester -- DAX reduziert Gewinne nach Brexit-Einigung -- Netflix verbucht höheren Gewinn -- Wirecard-Chef: Keine Risiken für unser Geschäft -- BVB, IBM, Tesla, Lufthansa, GEA im Fokus

Morgan Stanley steigert überraschend Gewinn. HSBC prüft angeblich Verkleinerungen im Aktiengeschäft. Fusion von T-Mobile und Sprint bekommt von FCC grünes Licht. zooplus steigert Umsatz. Trump: Hoffe auf erfolgreiche Handelsgespräche mit EU. Nestlé wächst weiter und kündigt Aktienrückkauf an. Corestate bestätigt nach Kurssturz seine Ziele.

Die 5 beliebtesten Top-Rankings

In diesen Berufen bekommt man das höchste Gehalt
Mit welchem Beruf kommt man am ehesten an die Spitze?
Big-Mac-Index
In welchen Ländern kostet der Big Mac wie viel?
Das sind die bestbezahlten Schauspieler 2019
Wer verdiente am meisten?
Die Performance der Rohstoffe in in Q3 2019.
Welcher Rohstoff macht das Rennen?
Die Performance der TecDAX-Werte in Q3 2019.
Welche Aktie macht das Rennen?
mehr Top Rankings

Umfrage

Die Bundesregierung erlaubt anscheinend Huawei-Technik bei Aufbau des 5G-Netzes. Was halten Sie davon?

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln
Kontakt - Impressum - Werben - Pressemehr anzeigen
Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
Wirecard AG747206
Daimler AG710000
Deutsche Bank AG514000
Volkswagen (VW) AG Vz.766403
NEL ASAA0B733
Amazon906866
Microsoft Corp.870747
BASFBASF11
Apple Inc.865985
CommerzbankCBK100
Deutsche Telekom AG555750
Netflix Inc.552484
TUITUAG00
Infineon AG623100
PowerCell Sweden ABA14TK6