20.07.2016 14:04

Insolvenzverwalter will Unister möglichst komplett verkaufen

Folgen
Werbung

   DÜSSELDORF (AFP)--Der Internetkonzern Unister soll nach dem Willen von Insolvenzverwalter Lucas Flöther möglichst komplett verkauft werden. "Das Einfachste und Effektivste wäre es natürlich, Unister als Ganzes zu verkaufen", sagte Flöther der Wirtschaftswoche laut Vorabbericht vom Mittwoch. Er sei "optimistisch", dass eine Lösung für das Unternehmen gefunden werde. "Unister braucht rasch einen Investor, aber wir werden auch keinen Notverkauf durchführen", betonte er.

   In den ersten 24 Stunden nach dem Insolvenzantrag habe sich bereits "eine hohe zweistellige Zahl potenzieller Investoren" gemeldet, sagte Flöther. Deren Vorschläge würden nun geprüft. Laut Wirtschaftswoche interessiert sich unter anderem 7Travel, die Reisetochter des Medienkonzerns Prosiebensat1, für Unister. 7Travel betreibt unter anderem die Portale weg.de und reisen.com. Prosiebensat1 wollte die Angaben auf Nachfrage von Dow Jones Newswires nicht kommentieren.

   Zu Unister gehören mehr als 40 Portale, unter anderem Fluege.de und Ab-in-den-Urlaub.de. Nach dem Tod von Gründer und Gesellschafter Thomas Wagner in der vergangenen Woche meldete die Unister Holding am Montag Insolvenz an.

   Besorgte Kunden versuchte Flöther zu beruhigen. "In den allermeisten Fällen vermittelt Unister die Reisen nur und führt sie nicht selbst durch", erläuterte er. "Es besteht für die Kunden daher keine Gefahr, Geld zu verlieren." Die Zahlungen gingen direkt an die jeweiligen Reiseveranstalter.

   Wenn das Unternehmen stabilisiert sei, sollten die Hintergründe der Insolvenz aufgeklärt werden, kündigte Flöther an. "Tatsächlich klingt der Vorgang für mich eher nach einem Krimi als nach einem klassischen Insolvenzfall", sagte er mit Blick auf den Tod Wagners bei einem Flugzeugabsturz. An der Unfallstelle soll auch Bargeld gefunden worden sein.

   Am Dienstag meldete auch eine Tochter von Unister, der Reiseveranstalter Urlaubstours, Insolvenz an. Hier wurde Flöther ebenfalls als Insolvenzverwalter eingesetzt. Er teilte anschließend mit, das Unternehmen nehme keine Buchungen mehr an. Bereits gebuchte Reisen würden durchgeführt.

   Kontakt zum Autor: unternehmen.de@dowjones.com

   DJG/bam

   (END) Dow Jones Newswires

   July 20, 2016 07:34 ET (11:34 GMT)- - 07 34 AM EDT 07-20-16

Nachrichten zu ProSiebenSat.1 Media SE

  • Relevant
  • Alle
  • vom Unternehmen
  • Peer Group
  • ?

Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen

Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen

vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden

Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

Analysen zu ProSiebenSat.1 Media SE

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
  • ?
21.10.2021ProSiebenSat1 Media SE BuyUBS AG
08.10.2021ProSiebenSat1 Media SE Equal WeightBarclays Capital
21.09.2021ProSiebenSat1 Media SE HoldJoh. Berenberg, Gossler & Co. KG (Berenberg Bank)
23.08.2021ProSiebenSat1 Media SE BuyWarburg Research
10.08.2021ProSiebenSat1 Media SE KaufenNorddeutsche Landesbank (Nord/LB)
21.10.2021ProSiebenSat1 Media SE BuyUBS AG
23.08.2021ProSiebenSat1 Media SE BuyWarburg Research
10.08.2021ProSiebenSat1 Media SE KaufenNorddeutsche Landesbank (Nord/LB)
06.08.2021ProSiebenSat1 Media SE BuyUBS AG
06.08.2021ProSiebenSat1 Media SE BuyDeutsche Bank AG
08.10.2021ProSiebenSat1 Media SE Equal WeightBarclays Capital
21.09.2021ProSiebenSat1 Media SE HoldJoh. Berenberg, Gossler & Co. KG (Berenberg Bank)
06.08.2021ProSiebenSat1 Media SE HoldJoh. Berenberg, Gossler & Co. KG (Berenberg Bank)
06.08.2021ProSiebenSat1 Media SE Equal WeightBarclays Capital
05.08.2021ProSiebenSat1 Media SE Equal WeightBarclays Capital
06.08.2021ProSiebenSat1 Media SE UnderperformCredit Suisse Group
17.05.2021ProSiebenSat1 Media SE UnderperformCredit Suisse Group
10.03.2021ProSiebenSat1 Media SE VerkaufenIndependent Research GmbH
05.03.2021ProSiebenSat1 Media SE verkaufenCredit Suisse Group
04.02.2021ProSiebenSat1 Media SE UnderperformCredit Suisse Group

Um die Übersicht zu verbessern, haben Sie die Möglichkeit, die Analysen für ProSiebenSat.1 Media SE nach folgenden Kriterien zu filtern.

Alle: Alle Empfehlungen

Buy: Kaufempfehlungen wie z.B. "kaufen" oder "buy"

Hold: Halten-Empfehlungen wie z.B. "halten" oder "neutral"

Sell: Verkaufsempfehlungn wie z.B. "verkaufen" oder "reduce"
mehr Analysen
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Börse Stuttgart Anlegerclub
Werbung

Heute im Fokus

DAX fester -- K+S hebt Prognose erneut an -- Ceconomy kommt unter Druck -- KION sieht sich nach starkem Quartal auf Kurs bei Jahreszielen -- Infineon, EVOTEC, Siltronic, Symrise, Facebook im Fokus

US-Experten beraten über BioNTech für Kinder. UPS steigert Gewinn überraschend stark. Nigeria führt erste digitale Währung in Afrika ein. Partners Group übernimmt Minderheitsbeteiligung an Uhrenhersteller Breitling. UBS verdient mehr als erwartet. HeidelbergCement verstärkt Geschäft in Tansania. Wechsel im RWE-Aufsichtsrat. Reckitt Benckiser hebt Umsatzprognose für Gesamtjahr an.

Umfrage

Würden Sie eine verpflichtende Corona-Impfung gutheißen?

finanzen.net zero
finanzen.net zero

Oskar

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln