Konkurrenzkampf

Mercedes Benz-Aktie leichter: Mercedes-Chef zeigt sich zu Wettkampf in China siegessicher

25.04.24 16:15 Uhr

Benz-Aktie auf Talfahrt: Mercedes-Chef setzt alles auf den chinesischen Sieg | finanzen.net

Mercedes Mercedes-Chef Ola Källenius steht dem harten Konkurrenzkampf auf dem chinesischen Automarkt selbstbewusst gegenüber.

Werte in diesem Artikel

"Wir stehen nicht still", sagte der Vorstandschef des DAX-Konzerns am Donnerstag auf der Automesse in Peking vor Journalisten. "China-Speed ist Schwaben-Speed", sagte er in Bezug auf die rasante technische Entwicklung in China.

In Shanghai habe Mercedes-Benz neben Peking ein weiteres Entwicklungszentrum, das sich aber in das Netz weltweit einfüge. "Diese Menschen arbeiten ja nicht wie ein Satellit hier und machen nur "in China für China"", erklärte der Manager. "Die arbeiten ja Hand in Hand mit den Entwicklern, die einerseits in Sindelfingen sitzen, aber auch in Tel Aviv, auch in Bangalore, auch in Silicon Valley." Dinge die dort entstünden, so Källenius, würden auch digital in Fahrzeuge anderer Märkte eingesetzt. "Die befruchten sich gegenseitig", sagte er.

Der für China verantwortliche Vorstand Hubertus Troska verwies auf die Notwendigkeit einer zügigen Entwicklung für den chinesischen Elektroautomarkt. "Wir brauchen diesen sprichwörtlichen China-Speed", sagte er. Wichtig sei vor allem sei die Entwicklung von Technologien wie Spracheingabe, Vernetzung und Fahrassistenzsysteme, die auf die Kunden abgestimmt werden. "Der Elektroautomarkt wächst rapide", sagte Troska. Neue Anbieter von Elektroautos sind schnell mit neuen Produkten am Markt, die vor allem die jungen chinesischen Nutzer wollen.

"Unterhalb von 300 000 Renminbi tobt eine unglaubliche Wettbewerbsintensität", sagte Källenius mit Verweis auf einen Kaufpreis von umgerechnet bis zu rund 39 500 Euro. Mercedes sieht sich als Premiumanbieter derzeit gut geschützt gegen die Rabattschlachten im Markt und ist im Wesentlichen nur oberhalb der Marke vertreten.

Die Mercedes-Aktie verliert via XETRA zeitweise 2,03 Prozent auf 72,52 Euro.

/men/DP/mis

PEKING (dpa-AFX)

Ausgewählte Hebelprodukte auf BMW

Mit Knock-outs können spekulative Anleger überproportional an Kursbewegungen partizipieren. Wählen Sie einfach den gewünschten Hebel und wir zeigen Ihnen passende Open-End Produkte auf BMW

NameHebelKOEmittent
NameHebelKOEmittent
Werbung

Bildquellen: ben bryant / Shutterstock.com, THOMAS KIENZLE/AFP/Getty Images

Nachrichten zu Tesla

Analysen zu Tesla

DatumRatingAnalyst
20.06.2024Tesla OutperformRBC Capital Markets
14.06.2024Tesla NeutralGoldman Sachs Group Inc.
11.06.2024Tesla UnderweightJP Morgan Chase & Co.
08.05.2024Tesla NeutralUBS AG
30.04.2024Tesla Equal WeightBarclays Capital
DatumRatingAnalyst
20.06.2024Tesla OutperformRBC Capital Markets
29.04.2024Tesla OutperformRBC Capital Markets
24.04.2024Tesla OutperformRBC Capital Markets
17.04.2024Tesla OutperformRBC Capital Markets
15.04.2024Tesla OutperformRBC Capital Markets
DatumRatingAnalyst
14.06.2024Tesla NeutralGoldman Sachs Group Inc.
08.05.2024Tesla NeutralUBS AG
30.04.2024Tesla Equal WeightBarclays Capital
25.04.2024Tesla HoldDeutsche Bank AG
24.04.2024Tesla NeutralUBS AG
DatumRatingAnalyst
11.06.2024Tesla UnderweightJP Morgan Chase & Co.
24.04.2024Tesla UnderperformBernstein Research
24.04.2024Tesla VerkaufenDZ BANK
24.04.2024Tesla UnderweightJP Morgan Chase & Co.
16.04.2024Tesla UnderweightJP Morgan Chase & Co.

Um die Übersicht zu verbessern, haben Sie die Möglichkeit, die Analysen für Tesla nach folgenden Kriterien zu filtern.

Alle: Alle Empfehlungen

Buy: Kaufempfehlungen wie z.B. "kaufen" oder "buy"
Hold: Halten-Empfehlungen wie z.B. "halten" oder "neutral"
Sell: Verkaufsempfehlungn wie z.B. "verkaufen" oder "reduce"