Lauter Knall

Airbus-Aktie dreht ins Plus: Qantas untersucht Airbus-Flugzeug nach einem Triebwerksproblem

26.03.24 12:03 Uhr

Qantas leitet Untersuchung ein: Airbus-Flugzeug nach Triebwerksproblem unter Beobachtung - Airbus-Aktie dennoch fester | finanzen.net

Ingenieure der australischen Fluggesellschaft Qantas untersuchen einen Airbus A330, nachdem die Piloten am Montagabend auf einem Flug von Melbourne nach Perth eines der Triebwerke des Flugzeugs abgeschaltet hatten.

Werte in diesem Artikel

Lokale Medien zitierten Passagiere, die von einem lauten Knall an Bord des Qantas-Fluges 781 berichteten. Die größte australische Fluggesellschaft teilte mit, die Maschine sei sicher und ohne weitere Zwischenfälle in Perth gelandet. Nach Angaben von Qantas hatte die Airbus-Maschine beim Landeanflug auf Perth ein Problem mit einem Triebwerk. Die Piloten hätten daraufhin die vorgeschriebenen Verfahren befolgt, das Triebwerk manuell abgeschaltet und um eine vorrangige Landung gebeten. Die Rettungskräfte standen für einen eventuellen Notfall bereit, aber das Flugzeug rollte aus eigener Kraft zum Gate und die Passagiere stiegen normal aus.

"Wir wissen, dass dies für die Kunden an Bord beunruhigend war, und wir danken ihnen für ihre Kooperation und ihr Verständnis", teilte Qantas mit. Das Flugzeug sei für den sicheren Betrieb mit nur einem Triebwerk ausgelegt.

Mehrere Zwischenfälle im Luftverkehr haben die Passagiere in letzter Zeit aufgeschreckt, darunter eine Panne bei einer Boeing 737 Max von Alaska Airlines am 5. Januar. Boeing-CEO Dave Calhoun kündigte kürzlich seinen Rücktritt an.

Airbus-Aktien büßten im XETRA-Geschäft zunächst an Wert ein, drehen dann aber ins Plus und gewinnen zeitweise 0,16 Prozent auf 170,42 Euro.

SYDNEY (Dow Jones)

Ausgewählte Hebelprodukte auf Airbus

Mit Knock-outs können spekulative Anleger überproportional an Kursbewegungen partizipieren. Wählen Sie einfach den gewünschten Hebel und wir zeigen Ihnen passende Open-End Produkte auf Airbus

NameHebelKOEmittent
NameHebelKOEmittent
Werbung

Bildquellen: Christopher Parypa / Shutterstock.com, Airbus

Nachrichten zu Airbus SE (ex EADS)

Analysen zu Airbus SE (ex EADS)

DatumRatingAnalyst
15.05.2024Airbus SE (ex EADS) BuyDeutsche Bank AG
15.05.2024Airbus SE (ex EADS) OutperformRBC Capital Markets
08.05.2024Airbus SE (ex EADS) SellJoh. Berenberg, Gossler & Co. KG (Berenberg Bank)
07.05.2024Airbus SE (ex EADS) BuyGoldman Sachs Group Inc.
03.05.2024Airbus SE (ex EADS) BuyGoldman Sachs Group Inc.
DatumRatingAnalyst
15.05.2024Airbus SE (ex EADS) BuyDeutsche Bank AG
15.05.2024Airbus SE (ex EADS) OutperformRBC Capital Markets
07.05.2024Airbus SE (ex EADS) BuyGoldman Sachs Group Inc.
03.05.2024Airbus SE (ex EADS) BuyGoldman Sachs Group Inc.
26.04.2024Airbus SE (ex EADS) BuyDeutsche Bank AG
DatumRatingAnalyst
26.04.2024Airbus SE (ex EADS) NeutralUBS AG
11.04.2024Airbus SE (ex EADS) NeutralUBS AG
15.03.2024Airbus SE (ex EADS) NeutralUBS AG
07.03.2024Airbus SE (ex EADS) Sector PerformRBC Capital Markets
06.03.2024Airbus SE (ex EADS) NeutralUBS AG
DatumRatingAnalyst
08.05.2024Airbus SE (ex EADS) SellJoh. Berenberg, Gossler & Co. KG (Berenberg Bank)
26.04.2024Airbus SE (ex EADS) SellJoh. Berenberg, Gossler & Co. KG (Berenberg Bank)
15.04.2024Airbus SE (ex EADS) SellJoh. Berenberg, Gossler & Co. KG (Berenberg Bank)
10.04.2024Airbus SE (ex EADS) SellJoh. Berenberg, Gossler & Co. KG (Berenberg Bank)
08.03.2024Airbus SE (ex EADS) SellJoh. Berenberg, Gossler & Co. KG (Berenberg Bank)

Um die Übersicht zu verbessern, haben Sie die Möglichkeit, die Analysen für Airbus SE (ex EADS) nach folgenden Kriterien zu filtern.

Alle: Alle Empfehlungen

Buy: Kaufempfehlungen wie z.B. "kaufen" oder "buy"
Hold: Halten-Empfehlungen wie z.B. "halten" oder "neutral"
Sell: Verkaufsempfehlungn wie z.B. "verkaufen" oder "reduce"