Mehr Gewinn

NVIDIA-Zulieferer TSMC übertrifft Erwartungen dank starker Nachfrage nach KI-Chips - Aktie gibt dennoch ab

18.04.24 13:31 Uhr

TSMC-Aktie gibt an der NYSE dennoch ab: NVIDIA-Zulieferer TSMC poofitiert von KI-Hype - Gewinn zieht an | finanzen.net

Die Nachfrage nach Halbleitern für Künstliche Intelligenz hat das Geschäft des taiwanischen Chipherstellers TSMC angekurbelt.

Werte in diesem Artikel

Ein Ende des Booms ist nach Aussagen des weltgrößten Auftragsfertigers von Chips zudem nicht in Sicht. "Fast alle KI-Firmen arbeiten mit TSMC zusammen, um die unersättliche Nachfrage nach energieeffizienter Rechenleistung im Bereich KI zu bedienen", sagt TSMC-Chef C.C. Wei in einer Telefonkonferenz am Donnerstag. Die Nachfrage nach Rechenzentren im Zusammenhang mit KI sei "sehr, sehr stark".

Im ersten Quartal stieg der Nettogewinn auf 225,5 Milliarden Taiwan-Dollar (6,53 Milliarden Euro) von 207 Milliarden Dollar im Vorjahr, wie der weltgrößte Auftragsfertiger von Chips am Donnerstag mitteilte. Laut LSEG Smart Estimate hatten Analysten 218 Milliarden Taiwan-Dollar erwartet. Der Umsatz stieg im ersten Quartal um 13 Prozent auf 18,87 Milliarden US-Dollar, etwas mehr als der Konzern selbst erwartet hatte. TSMC beliefert mit seinen Produkten unter anderem Apple und NVIDIA.

TSMC sieht Umsatzanstieg im laufenden Quartal

Der taiwanische Chiphersteller TSMC rechnet dank des Booms rund um Künstliche Intelligenzen (KI) im laufenden Quartal mit einem deutlicheren Schub als vermutet. In den drei Monaten bis Ende Juni dürfte der Umsatz auf 19,6 bis 20,4 Milliarden US-Dollar steigen (18,4 bis 19,2 Mrd Euro), teilte der wichtigste Chiphersteller des Grafikkarten-Spezialisten NVIDIA und des iPhone-Herstellers Apple am Donnerstag in Hsinchu mit. Damit würde Taiwan Semiconductor Manufacturing Co. (TSMC) die durchschnittlichen Analystenschätzungen übertreffen.

Die starke Nachfrage nach modernen 3- und 5-Nanometer-Chips dürfte dabei die Schwäche bei Smartphone-Chips ausgleichen, sagte Finanzchef Wendell Huang laut Mitteilung. Seit Monaten leidet das Geschäft mit Smartphone- und Laptopchips. Apple etwa kämpfte mit Gegenwind bei seiner jüngsten iPhone-Generation, insbesondere in China, dem weltgrößten Mobilfunkmarkt.

Während der Konzern vom KI-Boom profitiert, erwartet er für dieses Jahr eine sinkende Chip-Nachfrage in der Autobranche. Bisher hatten die Taiwaner hier ein Wachstum prognostiziert. Beim Umsatz in Dollar rechnen sie mit einem Plus im niedrigeren bis mittleren 20-Prozent-Bereich. TSMC expandiert weltweit und plant Fabriken in den USA, Japan und Deutschland.

An der NYSE geht es für die TSMC-Aktie am Donnerstag vorbörslich zeitweise um 1,24 Prozent nach unten auf 137,30 US-Dollar.

Taipeh/HSINCHU (Reuters/dpa-AFX)

Ausgewählte Hebelprodukte auf Apple

Mit Knock-outs können spekulative Anleger überproportional an Kursbewegungen partizipieren. Wählen Sie einfach den gewünschten Hebel und wir zeigen Ihnen passende Open-End Produkte auf Apple

NameHebelKOEmittent
NameHebelKOEmittent
Werbung

Bildquellen: Michael Vi / Shutterstock.com

Nachrichten zu NVIDIA Corp.

Analysen zu NVIDIA Corp.

DatumRatingAnalyst
08:01NVIDIA BuyUBS AG
23.05.2024NVIDIA HaltenDZ BANK
23.05.2024NVIDIA HoldDeutsche Bank AG
23.05.2024NVIDIA BuyJefferies & Company Inc.
23.05.2024NVIDIA OverweightMorgan Stanley
DatumRatingAnalyst
08:01NVIDIA BuyUBS AG
23.05.2024NVIDIA BuyJefferies & Company Inc.
23.05.2024NVIDIA OverweightMorgan Stanley
23.05.2024NVIDIA OverweightBarclays Capital
23.05.2024NVIDIA BuyUBS AG
DatumRatingAnalyst
23.05.2024NVIDIA HaltenDZ BANK
23.05.2024NVIDIA HoldDeutsche Bank AG
24.08.2023NVIDIA HoldDeutsche Bank AG
29.01.2019NVIDIA UnderperformNeedham & Company, LLC
16.11.2018NVIDIA NeutralB. Riley FBR
DatumRatingAnalyst
04.04.2017NVIDIA UnderweightPacific Crest Securities Inc.
24.02.2017NVIDIA UnderperformBMO Capital Markets
23.02.2017NVIDIA ReduceInstinet
14.01.2016NVIDIA UnderweightBarclays Capital
26.07.2011NVIDIA underperformNeedham & Company, LLC

Um die Übersicht zu verbessern, haben Sie die Möglichkeit, die Analysen für NVIDIA Corp. nach folgenden Kriterien zu filtern.

Alle: Alle Empfehlungen

Buy: Kaufempfehlungen wie z.B. "kaufen" oder "buy"
Hold: Halten-Empfehlungen wie z.B. "halten" oder "neutral"
Sell: Verkaufsempfehlungn wie z.B. "verkaufen" oder "reduce"