02.12.2019 13:01

Verdi: Lufthansa hat Angebot für LSG-Beschäftigte nachgebessert

Nach Ankündigung von Streiks: Verdi: Lufthansa hat Angebot für LSG-Beschäftigte nachgebessert | Nachricht | finanzen.net
Nach Ankündigung von Streiks
Folgen

Bis zu 1% p.a. Festzins jetzt risikofrei sichern. 15 € Amazon-Gutschein bis 30.11. zusätzlich! -W-

Beschäftigte der Lufthansa-Cateringsparte LSG Sky Chefs können beim geplanten Verkauf ihres Unternehmens noch auf Altersteilzeitmodelle hoffen.
Werbung
Das hat der Konzern der Gewerkschaft Verdi angeboten, die daraufhin den für diesen Montag geplanten Streik in den LSG-Großküchen abgesagt hat. Auch längere Fristen für mögliche Ausgleichszahlungen wurden in Aussicht gestellt.

Beide Seiten wollen über die nachgebesserte Offerte an diesem Mittwoch verhandeln. Der Streik sei nur auf Pause gesetzt, nicht auf Stopp, sagte Verdi-Verhandlungsführerin Katharina Wesenick. Die Möglichkeit von Altersteilzeitmodellen wolle man ausloten. Sie gehe weiterhin von einer hohen Streikbereitschaft der Beschäftigten aus.

Das Unternehmen wollte sich am Montag nicht zu Zwischenständen der laufenden Verhandlungen äußern. Wegen des abgesagten Streiks sei die Bordverpflegung auf den meisten Flügen wie gewohnt gewährleistet, sagte ein Sprecher. Zu kleineren Einschränkungen sei es lediglich auf innerdeutschen und europäischen Flügen gekommen.

Lufthansa will den europäischen Teil der LSG mit rund 9500 Beschäftigten an den Weltmarktführer Gategroup aus der Schweiz verkaufen. 7000 Jobs entfallen auf deutsche Werke an den Flughäfen. Die Beschäftigten fürchten bei einer Übernahme Stellenstreichungen und massive Einkommensverluste.

/ceb/DP/nas

BERLIN/FRANKFURT (dpa-AFX)

Bildquellen: Thomas Lohnes/Getty Images, Jorg Hackemann / Shutterstock.com

Nachrichten zu Lufthansa AG

  • Relevant
    6
  • Alle
    +
  • vom Unternehmen
  • Peer Group
  • ?

Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen

Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen

vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden

Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

Analysen zu Lufthansa AG

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
  • ?
11:31 UhrLufthansa buyKepler Cheuvreux
25.11.2020Lufthansa market-performBernstein Research
25.11.2020Lufthansa buyKepler Cheuvreux
18.11.2020Lufthansa VerkaufenIndependent Research GmbH
18.11.2020Lufthansa market-performBernstein Research
11:31 UhrLufthansa buyKepler Cheuvreux
25.11.2020Lufthansa buyKepler Cheuvreux
12.11.2020Lufthansa buyKepler Cheuvreux
04.06.2020Lufthansa buyUBS AG
03.06.2020Lufthansa OutperformBernstein Research
25.11.2020Lufthansa market-performBernstein Research
18.11.2020Lufthansa market-performBernstein Research
18.11.2020Lufthansa market-performBernstein Research
13.11.2020Lufthansa NeutralGoldman Sachs Group Inc.
11.11.2020Lufthansa NeutralGoldman Sachs Group Inc.
18.11.2020Lufthansa VerkaufenIndependent Research GmbH
11.11.2020Lufthansa UnderperformMerrill Lynch & Co., Inc.
11.11.2020Lufthansa UnderperformCredit Suisse Group
10.11.2020Lufthansa UnderweightMorgan Stanley
06.11.2020Lufthansa VerkaufenNorddeutsche Landesbank (Nord/LB)

Um die Übersicht zu verbessern, haben Sie die Möglichkeit, die Analysen für Lufthansa AG nach folgenden Kriterien zu filtern.

Alle: Alle Empfehlungen

Buy: Kaufempfehlungen wie z.B. "kaufen" oder "buy"

Hold: Halten-Empfehlungen wie z.B. "halten" oder "neutral"

Sell: Verkaufsempfehlungn wie z.B. "verkaufen" oder "reduce"
mehr Analysen

Heute live um 18 Uhr!

Krisenzeiten sind keine Seltenheit mehr und spiegeln sich auch auf dem Kapitalmarkt wider. In unserem Live-Seminar heute um 18 Uhr erfahren Sie, wie Sie sich in solchen turbulenten Zeiten absichern können.

Jetzt noch schnell anmelden!
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Börse Stuttgart Anlegerclub
Werbung

Heute im Fokus

DAX kommt kaum vom Fleck -- Kein US-Handel -- Instone bestätigt Prognose -- Disney streicht 32.000 Jobs -- Daimler, Bitcoin, Ceconomy, Vonovia, Airbus im Fokus

TUI zahlt angeschlagenen Reisebüros weiter Provision. Axel Springer - Fusion mit ProSiebenSat.1 ist kein denkbares Szenario. Repsol-Aktie im Minus: Repsol setzt stärker auf erneuerbare Energien. Siemens Energy könnte GRENKE im MDAX ersetzen. GfK-Konsumklima schwächer als erwartet. US-Notenbank diskutierte über mögliche Anpassungen beim Anleihekaufprogramm. Unilever erwirbt US-Vitaminhersteller SmartyPants.

Umfrage

Gesundheitsminister Jens Spahn rechnet mit ersten Corona-Impfungen noch im Dezember. Teilen Sie diesen Optimismus?

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

Oskar

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln