+++ BörsenTag Berlin ONLINE am 28. November +++ exklusiver Vortrag von finanzen.net zum Thema Robo-Advisor +++ Jetzt kostenfrei registrieren +++-w-
23.10.2020 17:58

Airbus-Aktie springt an: Airbus rüstet sich für Steigerung der A320-Produktion ab nächstem Sommer

Nach Produktionskürzung: Airbus-Aktie springt an: Airbus rüstet sich für Steigerung der A320-Produktion ab nächstem Sommer | Nachricht | finanzen.net
Airbus A350xwb von Qatar Airways
Nach Produktionskürzung
Folgen

Bis zu 1% p.a. Festzins jetzt risikofrei sichern. 15 € Amazon-Gutschein bis 31.12. zusätzlich! -W-

Der Flugzeugbauer Airbus bereitet sich nach der herben Produktionskürzung in der Corona-Krise auf mögliche Steigerungen ab kommendem Sommer vor.
Werbung
Die Zulieferer sollten sich dafür rüsten, dass Airbus die Produktion seiner Mittelstreckenjets der A320-Familie von derzeit 40 Maschinen wieder auf bis zu 47 Exemplare pro Monat hochfahre, erklärte ein Konzernsprecher am Freitag. Ob es dazu komme, hänge aber von mehreren Voraussetzungen ab. Eine Entscheidung sei noch nicht gefallen. Airbus wolle seinen Zulieferern aber eine Planungsgrundlage geben.

Airbus hat seine Verkehrsflugzeug-Produktion wegen des Einbruchs im Flugverkehr und der Notlage vieler Fluggesellschaften um rund 40 Prozent heruntergefahren. Dies sollte vorerst für etwa zwei Jahre gelten. Von den Mittelstreckenjets der A320-Reihe baut der Hersteller statt rund 60 vorläufig nur noch 40 Exemplare pro Monat. Dabei soll es dem Sprecher zufolge auch bis nächsten Sommer bleiben. Bei den Großraumjets für die Langstrecke sind die Kürzungen noch deutlicher ausgefallen. Airbus erwartet, dass sich die Nachfrage in diesem Segment erst merklich später erholt als bei den Mittelstreckenjets.

Auf XETRA verteuerte sich die Airbus-Aktie am Freitag schlussendlich um 5,52 Prozent auf 68 Euro.

TOULOUSE (dpa-AFX)

Werbung

Aktuelle Zertifikate von

NameTypWKNHebel
Mini Future Long auf MTU Aero EnginesJJ0S0J
Open End Turbo Put Optionsschein auf MTU Aero EnginesJJ0W5Q
Den Basisprospekt sowie die endgültigen Bedingungen und die Basisinformationsblätter erhalten Sie hier: JJ0S0J, JJ0W5Q. Beachten Sie auch die weiteren Hinweise** zu dieser Werbung.
Bildquellen: Airbus Group

Nachrichten zu Airbus SE (ex EADS)

  • Relevant
  • Alle
    2
  • vom Unternehmen
  • Peer Group
  • ?

Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen

Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen

vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden

Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

Analysen zu Airbus SE (ex EADS)

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
  • ?
24.11.2020Airbus SE (ex EADS) overweightBarclays Capital
19.11.2020Airbus SE (ex EADS) Conviction Buy ListGoldman Sachs Group Inc.
17.11.2020Airbus SE (ex EADS) NeutralJP Morgan Chase & Co.
16.11.2020Airbus SE (ex EADS) buyMerrill Lynch & Co., Inc.
13.11.2020Airbus SE (ex EADS) NeutralJP Morgan Chase & Co.
24.11.2020Airbus SE (ex EADS) overweightBarclays Capital
19.11.2020Airbus SE (ex EADS) Conviction Buy ListGoldman Sachs Group Inc.
16.11.2020Airbus SE (ex EADS) buyMerrill Lynch & Co., Inc.
12.11.2020Airbus SE (ex EADS) buyJefferies & Company Inc.
10.11.2020Airbus SE (ex EADS) buyJefferies & Company Inc.
17.11.2020Airbus SE (ex EADS) NeutralJP Morgan Chase & Co.
13.11.2020Airbus SE (ex EADS) NeutralJP Morgan Chase & Co.
04.11.2020Airbus SE (ex EADS) HaltenNorddeutsche Landesbank (Nord/LB)
02.11.2020Airbus SE (ex EADS) HaltenIndependent Research GmbH
29.10.2020Airbus SE (ex EADS) Equal-WeightMorgan Stanley
09.11.2020Airbus SE (ex EADS) UnderweightJP Morgan Chase & Co.
13.10.2020Airbus SE (ex EADS) UnderweightJP Morgan Chase & Co.
14.08.2020Airbus SE (ex EADS) VerkaufenDZ BANK
12.08.2020Airbus SE (ex EADS) VerkaufenNorddeutsche Landesbank (Nord/LB)
06.04.2020Airbus SE (ex EADS) VerkaufenDZ BANK

Um die Übersicht zu verbessern, haben Sie die Möglichkeit, die Analysen für Airbus SE (ex EADS) nach folgenden Kriterien zu filtern.

Alle: Alle Empfehlungen

Buy: Kaufempfehlungen wie z.B. "kaufen" oder "buy"

Hold: Halten-Empfehlungen wie z.B. "halten" oder "neutral"

Sell: Verkaufsempfehlungn wie z.B. "verkaufen" oder "reduce"
mehr Analysen
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Börse Stuttgart Anlegerclub
Werbung

Heute im Fokus

DAX etwas fester -- Euroraum-Wirtschaftsstimmung eingetrübt -- Bund-Neuverschuldung 2021 bei 179,82 Milliarden Euro -- VW will Marktanteile gewinnen -- Medios, K+S im Fokus

Wirecard-Untersuchungsausschuss: Bussgelder gegen EY-Zeugen - Bafin ohne Hinweise auf Mitarbeiter-Insiderhandel. Lufthansa Cargo und DB Schenker starten CO2-neutrale Frachtflüge. adidas will Reebok verkaufen. Commerzbank: Starke deutsche Konjunkturerholung ab Frühjahr. Allianz sieht keine volle Entschädigung von Gaststätten. 'Gewisse Unbekannte': Kanzleramtschef richtet Corona-Appell an Bürger. Trump will das Weiße Haus räumen.

Umfrage

Gesundheitsminister Jens Spahn rechnet mit ersten Corona-Impfungen noch im Dezember. Teilen Sie diesen Optimismus?

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

Oskar

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln